Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Earth Day 2011: Mit der richtigen Glasbeschichtung Energie sparen

20.04.2011
Beschichtetes Glas sorgt zu allen Jahreszeiten für Klima- und Umweltschutz – Heraeus entwickelt und liefert Beschichtungsmaterialien

Am 22. April findet alljährlich der internationale „Tag der Erde“ in über 150 Ländern statt. Der Earth Day 2011 steht unter dem Motto „Wir lieben unsere grüne Stadt!“. Der „Tag der Erde“ wird seit 1990 weltweit begangen. Zu den Schwerpunkten gehört diesmal auch das Thema „Klimaschutz fängt in den Städten an“.


Die Glasindustrie nutzt meterlange Flach- und Rohrtargets (Sputtertargets) von Heraeus zur funktionalen Großflächenbeschichtung von Architekturglas.


Beschichtetes Glas (z. B. mit Silber) sorgt zu allen Jahreszeiten für Klima und Umweltschutz.

Wer in Städten aufmerksam Bürogebäude und Hochhäuser betrachtet, stellt fest, dass die großflächigen Glasscheiben in bräunlich-, bläulich- oder grünlich glänzenden Farben erscheinen. Die Ursache hierfür ist eine feine, nur wenige Nanometer dünne Beschichtung aus Metall- und Edelmetalllegierungen die durch ein Vakuumbeschichtungsverfahren auf den Glasflächen aufgebracht wird. Die Beschichtung kann innen und außen auf dem Glas aufgebracht werden.

Sie erfüllt damit nicht nur die individuellen Designansprüche der Architekturbranche, sondern liefert durch die Absenkung der Wärmeverluste und Energiekosten auch einen handfesten Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. In Deutschland z. B. enthält praktisch jedes neu produzierte Fenster mindestens eine beschichtete Glasoberfläche. Die Glasindustrie nutzt meterlange Flach- und Rohrtargets (Sputtertargets) von Heraeus zur funktionalen Großflächenbeschichtung von Architekturglas.

Beschichtetes Fensterglas ist heute integraler Bestandteil für die Energieeinsparung in modernen Büro- und Wohngebäuden im Sommer wie im Winter. So genanntes Solar-Control-Glas sorgt dafür, dass im Sommer die Wärmestrahlung der Sonne die Räume nicht aufheizt und so den Energieverbrauch durch Klimaanlagen verringert. Im Winter ermöglicht umgekehrt eine gezielte Beschichtung der Glasinnenfläche (Low-Emissivity-Glas), dass die Heizungswärme in den Raum reflektiert wird und somit der Wärmeverlust durch die Fensterscheibe stark reduziert wird. Insbesondere Silber enthaltende Schichtpakete senken den Wärmeverlust und tragen zur Energieeinsparung in modernen Gebäuden bei.

Eigene Laboranlage optimiert Sputtertargets für Glasflächenbeschichtung
Mit Hilfe der Sputtertechnologie werden die Materialien von Sputtertargets direkt auf der Glasscheibe abgeschieden. Beim Sputtern wird an die Targets eine negative elektrische Spannung angelegt. So entsteht in der Vakuum-Kammer zusammen mit dem Edelgas Argon eine hochenergetische Gasentladung – auch Plasma genannt – aus der das Target mit den Argon-Ionen beschossen wird. Die energiereichen Gasteilchen schlagen einzelne Atome aus der Oberfläche des Targets heraus, die sich schließlich hauchdünn auf dem zu beschichtenden Material niederschlagen.

Bei der Entwicklung, Optimierung und Funktionsüberprüfung neuer Targets kommt den Heraeus Entwicklern eine wichtige Anlage im eigenen Haus zu Hilfe. Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Thin Film Materials Division verfügt über eine Labor-Sputteranlage, mit der zeitnah Versuche mit neu entwickelten Planar- und Rohrtargets durchgeführt werden können. „Dies führt zu deutlich verkürzten Entwicklungszeiten und ermöglicht eine völlig neue Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Die Sputteranlage ist ein wichtiges Instrument in der Entwicklungs- und Optimierungsarbeit“, betont Martin Schlott, Entwicklungsleiter der Thin Film Materials Division bei Heraeus. Die Anforderungen an die Sputtertargets sind enorm. Sie müssen hohe Reinheiten (99,95 bis 99,999 Prozent), hohe Dichten, hohe chemische Homogenitäten und feine, homogene Mikrostrukturen aufweisen sowie frei von Poren und Defekten sein.

Sputtertargets beschichten Solarzellen für die Photovoltaik

Auch bei der Herstellung von Solarzellen, insbesondere in der Dünnschichtphotovoltaik, kommen Sputtertargets von Heraeus zum Einsatz. Durch das Beschichtungsverfahren werden z. B. reflektionsmindernde Schichten aufgebracht. Verluste, die durch die ungewollte Reflektion der Sonneneinstrahlung auf dem Solarmodul entstehen, können so minimiert und die Effizienz der Zellen erhöht werden. Teilweise wird sogar das Herzstück der Photovoltaikzelle, die so genannte Absorberschicht, über einen Sputterprozess hergestellt. Auch hier werden neu entwickelte Targets von Heraeus genutzt. Die Leistungsfähigkeit von Solarzellen ist im hohen Maße vom eingesetzten Beschichtungsmaterial abhängig. (Sputtertargets bei Heraeus: www.heraeus-targets.com)

Mehr Informationen zum Earth Day 2011 und damit verknüpften Aktionen finden sich im Internet unter www.earthday.de.

Der Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen mit einer über 155-jährigen Tradition. Unsere Geschäftsfelder umfassen die Bereiche Edelmetalle, Materialien und Technologien, Sensoren, Biomaterialien und Medizinprodukte sowie Dentalprodukte, Quarzglas und Speziallichtquellen. Mit einem Produktumsatz von 2,6 Mrd. € und einem Edelmetallhandelsumsatz von 13,6 Mrd. € sowie weltweit über 12 300 Mitarbeitern in mehr als 110 Gesellschaften hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

Kontakt für weitere Informationen:

Dr. Jörg Wetterau
Konzernkommunikation
Leiter Technologiepresse & Innovation
Heraeus Holding GmbH
Heraeusstraße 12- 14
63450 Hanau
Tel. +49 (0) 6181.35-5706
Fax +49(0) 6181.35-4242
E-Mail: joerg.wetterau@heraeus.com

Dr. Jörg Wetterau | Heraeus Holding GmbH
Weitere Informationen:
http://www.heraeus.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Immunsystem in Extremsituationen
19.10.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

nachricht Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm
19.10.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden Hinweise auf verknotete Chromosomen im Erbgut

20.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Saugmaschinen machen Waschwässer von Binnenschiffen sauberer

20.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Strukturbiologieforschung in Berlin: DFG bewilligt Mittel für neue Hochleistungsmikroskope

20.10.2017 | Förderungen Preise