Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Banken: Risiko durch hohe Kreditausfälle

10.08.2009
EUROFORUM-Konferenz „Restrukturierung von Krediten“
27. und 28. Oktober 2009, Hotel Oranien Wiesbaden
• Kreditausfälle in den kommenden drei Jahren von rund 100 Milliarden Euro
• Banken schlecht auf komplexe Krise vorbereitet
• Professionelle Restrukturierung wird für Banken entscheidender Ertragsfaktor
• Unternehmen müssen Kapitalstruktur ändern

„Die deutschen Banken stehen vor einer dramatischen Abschreibungswelle im Kreditgeschäft“ titelte vor kurzem das Handelsblatt. Die Geldhäuser müssen sich auf hohe Verluste einstellen. Experten gehen von Kreditausfällen bis zu 100 Milliarden Euro in den nächsten drei Jahren aus.

Allerdings scheinen viele Banken schlecht gerüstet, um die komplexen Probleme der aktuellen Krise zu meistern: Es fehlt an Personal, an klaren Strategien der Banken und an Experten mit fundierten Kenntnissen der internationalen Distressed-Debt-Märkte sowie mit Erfahrung bei Restrukturierungs-Maßnahmen.

Wie Banken und Investoren Problemkredite managen können, ist Thema der EUROFORUM-Konferenz „Restrukturierung von Krediten“ (27. und 28. Oktober 2009, Wiesbaden).

Über aktuelle Restrukturierungsfälle, Debt-Equity-Swap, Debt-Buy-Back, Financial Covenants, Insolvenzplanverfahren und Sanierungsgutachten diskutieren renommierte Vertreter aus Banken und Kanzleien sowie Sanierer, Investoren und Insolvenzverwalter.

Das Programm ist im Internet abrufbar unter
www.euroforum.de/inno-restruktur09


Wie sinnvoll sind Sanierungsgutachten?
Das deutsche Insolvenzrecht ziele zu stark auf eine finanzwirtschaftliche statt eine langfristig angelegte ertragswirtschaftliche Sanierung, kritisieren Fachleute. „Auf manche vermeintliche Rettung aus der Insolvenz folgt dann ein erneuter Antrag“, meint Sanierungsexperte Kolja von Bismarck, Partner bei Clifford Chance (Handelsblatt 30.7.2009). Auch er hofft auf eine rasche Reform des Insolvenzrechts. In das Insolvenzplanverfahren müsse die Möglichkeit aufgenommen werden, Gesellschafter zu einem Debt Equity Swap zwingen zu können, das heißt zu einer Umwandlung von Fremd- in Eigenkapital.

Ob Sanierungsgutachten betriebswirtschaftlich immer Sinn machen und wann sie rechtlich erforderlich sind, erläutert von Bismarck auf der EUROFORUM-Konferenz. Die Hürden im Restrukturierungsprozess sowie mögliche Lösungsansätze legt Hermann-Josef Woltery (Partner, Strategic Value Partners LLP) aus Investorensicht dar. Eine Restrukturierung aus Unternehmenssicht schildert Dr. Axel Schulte (Managing Director, Alix Partners GmbH).

Restrukturierungen werden auch noch über 2010 hinaus vorherrschen
„Wir erwarten, dass die Restrukturierungswelle weite Teile der Unternehmenslandschaft erfassen wird, quer durch alle Branchen und Größenklassen. Ihren Höhepunkt wird sie erst im Laufe des kommenden Jahres haben“, erklärt Heike Munro, Co-Head Debt Advisory & Restructuring bei Rothschild in Frankfurt gegenüber EUROFORUM. „Viele Unternehmen werden um eine langfristig tragfähige, fundamentale Änderung ihrer Kapitalstruktur nicht herum kommen“, so die Restrukturierungsexpertin weiter. Auf der EUROFORUM-Konferenz wird Munro an der Panel-Diskussion zum Thema: „Quo vadis credit restructuring?“ teilnehmen.

Financial Covenants in der Krise
Anhand einer Fallstudie erläutert Dr. Heinrich Kerstien (Leiter Advisory, Rothschild GmbH) die konkrete Restrukturierung von strukturierten Krediten. Die rechtliche Seite eines Gesellschafterwechsels durch Debt-Equit-Swap oder Treuhand schildert Dr. Lars Westphal (Partner, Freshfield Bruckhaus Deringer). Über die Veränderungen in der Finanzierungsstruktur spricht Dietmar Reeh (Leiter Restrukturierungsberatung bei der IKB). Laut einer Studie von Roland Berger (Juli 2009) weist inzwischen nahezu jeder Kreditvertrag General Covenants auf. Vor drei Jahren war das noch nicht der Fall. Manager sehen dadurch ihre Handlungsspielräume stark eingeschränkt, doch Banken geben nur noch Kredite, wenn ihr Ausfallrisiko überschaubar ist. Die Inhalte von Financial Covenants stellt Ursula Bergermann (Leiterin Restrukturierung & Abwicklung, Landesbank Hessen-Thüringen) auf den Prüfstand. Sie erläutert die Inhalte von Covenants, die Bedeutung für Kreditverträge und geht auf Covenants bei Sanierungen und Insolvenzen ein.

Pressekontakt:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
E-Mail: claudia.buettner@informa.com

Julia Batzing | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.iir.de
http://www.euroforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017
28.04.2017 | Deutsche Gesellschaft für Immunologie

nachricht Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru
28.04.2017 | InfectoGnostics - Forschungscampus Jena e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie