Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das internationale Privatrecht der Finanzdienstleistungen

03.11.2015

Der Finanzplatz Liechtenstein ist durch eine Vielzahl grenzüberschreitender Vertragsnetzwerke mit dem Ausland eng verknüpft: Kunden, ihre Vermögenswerte sowie die Vertragspartner der Banken, Vermögensverwalter, Treuhänder und Fondsgesellschaften sind im Ausland ansässig, wodurch es regelmässig zu Grenzüberschreitungen von Akteuren und Recht kommt.

Für das Funktionieren des Finanzplatzes ist neben einem ungestörten Marktzugang eine störungsfreie Zuordnung der massgeblichen Rechte und Pflichten unabdingbar. Das Internationale Privatrecht ist für den Finanzplatz deshalb von existenzieller Bedeutung.

Die Schnittstelle von IPR und Finanzmarktrecht ist für jede Bank, jeden Rechtsanwalt, Richter, Treuhänder, Vermögensverwalter, für Fondsgesellschaften und Verwahrstellen die Grundlage der täglichen Arbeit. Dennoch ist der Schnittstelle in Wissenschaft und Praxis bisher noch nicht die gebührende Aufmerksamkeit zuteil geworden. In Details herrscht Unsicherheit.

So kann es zu unerkannten Haftungsrisiken aufgrund eines Konflikts des nationalen Kollisionsrechts Liechtensteins mit dem Lugano-Übereinkommen (Schweiz) und den Brüssel- und Rom-Verordnungen der Europäischen Union kommen, die in Österreich und Deutschland Geltung beanspruchen. Auch im Aufsichtsrecht stellen sich zahlreiche Fragen.

Hochrangige Expertenkonferenz an der Universität Liechtenstein

Auf vielfachen Wunsch auch der liechtensteinischen Praxis untersuchen auf einer an der Universität Liechtenstein für den 17. November organisierten Konferenz Experten aus Liechtenstein, der Schweiz, Österreich und Deutschland Fragen rund um grenzüberschreitende Finanzdienstleistungen.

Es referieren u. a. Professoren der Universitäten Zürich, Basel, Innsbruck, Konstanz, Mannheim, Tübingen, Liechtenstein, der Wirtschaftsuniversität Wien und der London School of Economics sowie Dr. Gasser von der Kanzlei Batliner Gasser. Die Tagung steht unter Leitung von Prof. Dr. Matthias Lehmann (Universität Bonn) und Prof. Dr. Dirk Zetzsche (Universität Liechtenstein).

Das internationale Privatrecht der Finanzdienstleistungen
Dienstag, 17. November 2015, 09.00 –17.40 Uhr, anschliessend Apéro
Vaduz, Auditorium der Universität Liechtenstein
Anmeldung bis 10. November 2015 und Informationen unter http://www.uni.li/IPR

Corina Ospelt | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.uni.li/ipr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung