Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Casual Connect Europe 2010

08.02.2010
14,4 Millionen Deutsche nutzen Casual Games-Portale

Branche erwirtschaftet 2009 mit Online-Spielen 540 Millionen Euro

Die kleine spielerische Unterhaltung für zwischendurch - in Deutschland spielen 14,4 Millionen Menschen auf ihrem Computer so genannte Casual Games; drei Millionen davon investieren sogar durchschnittlich 180 Euro pro Jahr dafür.

2009 erwirtschaftete die digitale Entertainment-Branche so insgesamt 540 Millionen Euro. Damit sind die deutschen Gamer ganz klar führend gegenüber anderen europäischen Ländern. Großbritannien erzielte im letzten Jahr 320 Millionen Umsatz mit Casual Games, Frankreich setzte 270 Millionen Euro um. Diese Daten wurden im Rahmen der Nationalen Gamer-Umfrage 2009 erhoben.

Der Markt der Casual Games wird auch in diesem Jahr weiter wachsen. Bereits heute sind 14,4 Millionen Deutsche auf Games-Portalen wie Zylom.de, Gameduell.com und King.com als registrierte Nutzer eingetragen. Neben der einfachen Spieltechnik überzeugen Online Casual Games vor allem durch die Tatsache, dass sie meistens kostenlos spielbar sind. 2009 war nur jeder fünfte Online-Gamer (21 Prozent) bereit, für die Games Geld auszugeben, in dem er beispielsweise Online Credits oder eine Premiumversion erwarb. Doch allein diese knapp drei Millionen User spielten damit 540 Millionen Euro in die Kassen der Portalanbieter.

Regelmäßige Datenerhebung durch den "Casual, Social und Mobile Gaming Monitor"
Neben Online Casual Games gehören vor allem Mobile Games zu den Siegern im letzten Jahr. Hierfür gaben Deutsche 140 Millionen Euro aus. Um Branchenkennern und Akteuren regelmäßig die neusten Daten und Fakten über diese boomenden Märkte zur Verfügung stellen zu können, wird das holländische Unternehmen Newzoo BV (Gamesindustry.com), das zusammen mit TNS die Nationale Gamer-Umfrage 2009 durchführte, nun jedes halbe Jahr den so genannten "Casual, Social und Mobile Gaming Monitor" veröffentlichen. Erscheinen wird dieser jeweils im März und Oktober.

Zusammen mit den bereits an der Nationalen Gamer-Umfrage 2009 beteiligten Unternehmen (WildTangent, RealGames, SpilGames, Nintendo of Europe, EA und RTL Group) entwickelt Newzoo derzeit die Rahmenbedingungen zu diesem neuen, regelmäßigen Daten-Update. Der erste "Casual, Social und Mobile Gaming Monitor" wird im Rahmen der morgen startenden Casual Connect Europe in Hamburg veröffentlicht. Auf der Branchen-Konferenz, die vom 10. bis 12. Februar im Congress Centrum Hamburg (CCH) stattfindet, stehen den Fachbesuchern die Geschäftsführer der Newzoo BV für Fragen zur Nationalen Gamer-Umfrage sowie zum "Casual, Social und Mobile Gaming Monitor" gerne zur Verfügung.

Informationen zur Nationalen Gamer-Umfrage 2009
Die Nationale Gamer-Umfrage 2009 ist Teil einer Reihe internationaler Umfragen, die von TNS und Gamesindustry.com in den Niederlanden, in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Belgien und den USA unter mehr als 13.000 Teilnehmern durchgeführt wurde. Die Serie wird unter der Bezeichnung "Today's Gamers" veröffentlicht. Fünf Unternehmen haben die Umfrage unterstützt: RealGames (Zylom), Keesing Games (z.B. Denksport), RTL Group (z.B. RTL Deutschland), Gamepoint (z.B. Gamepoint.de) und SPIL GAMES (z.B. jetztspiele.de). Erhältlich sind sowohl die nationalen wie auch internationalen Berichte und ein Datensatz für zusätzliche Analysen. Bitte kontaktieren Sie dafür Peter Warman (Peter@newzoo.com)

Eine Auswahl der Daten steht kostenlos zur Verfügung und ist auf dem globalen Portal www.todaysgamers.com in Form von Zusammenfassungen in englischer Sprache und einzelnen Grafiken veröffentlicht. Der direkte Zugriff auf die deutsche Version erfolgt über www.nationalegamerumfrage.de. Die gesammelten Grafiken zur Studie sind in Print-Qualität unter www.gamesindustry.com/about-newzoo/todaysgamers_graphs_international abrufbar.

Über Gamesindustry.com (Newzoo BV)
Gamesindustry.com (Newzoo BV) ist die international führende Informationsquelle der Spiele-Industrie für die Bereiche Games, Zukunftsaussichten, Kooperationen, Jobs und Investment-Möglichkeiten. Neben dem Angebot von Kooperations-Services erhalten Investoren, Werbetreibende, traditionelle Verleger und Medienfirmen Unterstützung beim Eintritt in den dynamischen Games-Markt. Gamesindustry.com stellt außerdem Marktforschungsdaten/Informationen über Games und Gamers zur Verfügung.

Ansprechpartner für die Presse
Quinke Networks
Wilma Bögel
PR-Consultant
Bei den Mühren 70
20457 Hamburg
Tel. +49/40/43 09 39 49
Fax +49/40/43 09 39 97
wb@quinke.com

Gamesindustry.com (Newzoo BV)
Peter Warman
Adammium Kantoor
Joop Geesinkweg 209
1096 AV Amsterdam
Tel. +31/6/15 85 50 37
Fax +31/84/737 39 79
Peter@newzoo.com

Wilma Bögel | Quinke Networks
Weitere Informationen:
http://www.newzoo.com
http://www.quinke.com
http://www.gamesindustry.com/about-newzoo/todaysgamers_graphs_international

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017
24.07.2017 | Universität Hamburg

nachricht Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen
24.07.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

25.07.2017 | Physik Astronomie

Symbiose - Fettversorgung für Pilze

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Europas demografische Zukunft

25.07.2017 | Studien Analysen