Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Burn out: Unternehmensaufgabe oder Privatangelegenheit - Personalmanagement im Fokus

21.06.2012
Spannend, aktuell und kontrovers – die Themenpalette der zweiten Fachtagung „Business meets Science“ an der Hochschule Pforzheim lockte rund 100 Personalverantwortliche aus dem Bundesgebiet auf den Campus.
Ende des Sommersemesters 2012 wurden auf Einladung des TDS Instituts für Personalforschung an der Hochschule Pforzheim und des PERSONALER FORUM der TDS HR Services & Solutions GmbH die Personalstrukturen mittelständischer Unter-nehmen sowie das „Megathema“ Burn out diskutiert. Das Erfolgskonzept der Fachtagung: Wissenschaft und Praxis stellen die Themen jeweils aus ihrer Perspektive dar.

Auf die geänderte Rolle des Personalmanagements ging Professor Stephan Fischer ein. Als aktiver Part in der Geschäftsführung, der die strategischen Prozesse mitdenken und steuern soll, verlange Personalmanagement heute nach einer anderen Struktur. In wie weit diese Veränderungen auch von kleineren, meist familiengeführten Unternehmen nachvollzogen werden könnten, diskutierten Fischer, Direktor des Pforzheimer Instituts für Personalmanagement, und Meike Querengässer, Personalleiterin Bürkert Fluid Control Systems.

Mittelständische Unternehmen könnten in vielen Bereichen schnell und flexibel reagieren, die Aufgabenfelder seien abwechslungsreich und flach hierarchisch strukturiert. Standardisierte Prozesse, die vielfach die Grundlage für heute Personalmanagement-Modelle bildeten, fänden sich dagegen in diesen Unternehmen selten.

Mit Outsourcing und Kooperationen in Netzwerken sowie der ständigen Überprüfung der geänderten Aufgabenfelder sahen sowohl der Wissenschaftler als auch die Praktikerin eine Möglichkeit „moderne Personalmanagementstrukturen“ auf mittelständische Unternehmen zu übertragen. „Strategisch relevante Themenfelder benötigen eine Verankerung in der Firmenstruktur und in der Firmenkultur“, stellte Querengässer klar. Die Personalleiterin des global agierenden Familienunternehmens skizzierte, dass das Unternehmen Bürkert die Struktur der Personalarbeit immer wieder verändere und anpasse. Das Prinzip sei dabei: Die Struktur folgt der Strategie (und nicht einer aktuellen Mode).

Erweiterte Pupillen, starkes Schwitzen, Schlafstörungen – sichtbare Zeichen von Stress oder Überlastung kennen viele. Vier von fünf Krankheiten seien heute stressbedingt, stellte der Präventivmediziner Dr. Heinz Martens fest. Hörsturz, Herzinfarkt, Bluthochdruck, Magengeschwüre oder Depressionen – stressbedingte Krankheiten seien deutlich auf dem Vormarsch. Der finanzielle Schaden durch diese Krankheiten wird bundesweit auf 5 Milliarden Euro geschätzt. Der Verlust durch mangelnde Motivation müsse noch dazu gerechnet werden, so Martens. Die Zahlen bestätigte auch Dr. Anja Schmitz. Die Beraterin der O&P Consult AG und Lehrbeauftragte an der Hochschule Pforzheim sieht in diesem Zusammenhang Gesellschaft und Unternehmen in der Pflicht.
Das vielfach geforderte Gesundheitsmanagement bietet den Firmen eine Möglichkeit, gegen das ständig wachsende Phänomen Burn out vorzugehen. Mit unterschwelligen Angeboten für Mitarbeiter, Schulungen für Führungskräften und einem engen Netzwerk von Kooperationspartnern arbeiten sowohl die Wieland Werke in Ulm als auch der Stromkonzern RWE. Mit diesem Ansatz bestätigten die beiden Referenten – Dr. Natascha Behrens, RWE, und Florian Schoof, Wieland Werke – die Untersuchungen von Dr. Schmitz. Besonderes Highlight der Veranstaltung war die Möglichkeit, einen professionellen Stress Test vor Ort durch einen Mediziner und Stressfachmann durchführen zu lassen, dessen Ergebnis auch gleich noch besprochen wurde.

Wie könnte ein sinnvolles Weiterbildungsprogramm für ältere Mitarbeiter aussehen, Leitbilder für mittelständische Unternehmen als Beratungsaufgabe, Einblicke in nachhaltige Personalpolitik sowie die Untersuchung von Veränderungs-prozesse in diesem Bereich – vier Absolventen des Studiengangs Personalma-nagements gaben den Teilnehmer der Fachtagung Einblicke in zukünftige Aufgabenfelder. Die hervorragenden Abschlussarbeiten von Jan Gonell, Sven Leiske, Valentin Brose und Vanessa Hirsch fanden große Anerkennung.

„Angeregte Diskussionen, aktuelle Forschung und jede Menge Tipps“, so das Fazit der Teilnehmer, die sich bereits nach einer Fortsetzung der Fachtagung im November 2012 erkundigten. Die nächste Business meets Science Fachtagung findet im Rahmen des Personalkongresses am 28. und 29. November 2012 in Göttingen statt.

Sabine Laartz | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-pforzheim.de
http://www.hs-pforzheim.de/De-de/Forschung/tdsinstitut/tds-institut/Seiten/Inhaltseite.aspx

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Gemeinsam innovativ werden
23.01.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling
23.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Optisches Nanoskop ermöglicht Abbildung von Quantenpunkten

Physiker haben eine lichtmikroskopische Technik entwickelt, mit der sich Atome auf der Nanoskala abbilden lassen. Das neue Verfahren ermöglicht insbesondere, Quantenpunkte in einem Halbleiter-Chip bildlich darzustellen. Dies berichten die Wissenschaftler des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel zusammen mit Kollegen der Universität Bochum in «Nature Photonics».

Mikroskope machen Strukturen sichtbar, die dem menschlichen Auge sonst verborgen blieben. Einzelne Moleküle und Atome, die nur Bruchteile eines Nanometers...

Im Focus: Optical Nanoscope Allows Imaging of Quantum Dots

Physicists have developed a technique based on optical microscopy that can be used to create images of atoms on the nanoscale. In particular, the new method allows the imaging of quantum dots in a semiconductor chip. Together with colleagues from the University of Bochum, scientists from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute reported the findings in the journal Nature Photonics.

Microscopes allow us to see structures that are otherwise invisible to the human eye. However, conventional optical microscopes cannot be used to image...

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

23.01.2018 | Veranstaltungen

Gemeinsam innovativ werden

23.01.2018 | Veranstaltungen

Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling

23.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

CES Innovation Award für kombinierte Blick- und Spracheingabe im Auto

23.01.2018 | Förderungen Preise

Optisches Nanoskop ermöglicht Abbildung von Quantenpunkten

23.01.2018 | Physik Astronomie

Neue Formeln zur Erforschung der Altersstruktur nicht-linearer dynamischer Systeme

23.01.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics