Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Branchentreff der Kaltmassivumformer

13.11.2012
Experten diskutieren auf dem 28. Jahrestreffen am 6. und 7. Februar 2013 in Düsseldorf über Innovationen von und für die Kaltmassivumformung

Vom 6. bis 7. Februar 2013 findet in Düsseldorf das „28. Jahrestreffen der Kaltmassivumformer“ statt. Für die Branche ist diese Veranstaltung einmal mehr der Treffpunkt, um sich über aktuelle Trends und Entwicklungsergebnisse in der Kaltumformung auszutauschen.

Auf der vom VDI Wissensforum veranstalteten Tagung diskutieren Experten unter fachlicher Leitung von Prof. Peter Groche vom Institut für Produktionstechnik und Umformtechnik (PtU) der TU Darmstadt über Innovationen bei Werkzeugen und Maschinen, Entwicklungen bei beschichteten Werkzeugen sowie über den Einsatz von geeigneten Werkzeugwerkstoffen und verbesserte Verfahren im Bereich der Tribologie.

Eröffnet wird die Tagung mit einem Beitrag von Dr. Soo-Young Kim von Yamanaka, der den aktuellen Status und Zukunftsperspektiven des asiatischen Marktes vorstellt. Es folgen Vorträge zu Innovationen bei Werkzeugen und Maschinen, etwa bei der Herstellung von Fließpresswerkzeugen.

Weiterhin dürfen sich die Zuhörer auf Praxisberichte zur optimierten Prozessen beim Verzahnungs-Kaltwalzen an Getriebewellen von Opel oder über Kalt- und Halbwarmrundkneten von Hohlwellen von GFM freuen. Über den Einsatz von Keramik in der Umformtechnik berichtet Ralf Friedrich von Kämpfer Würz Umformtechnik.

Auf dem Programm stehen darüber hinaus Vorträge zu Werkzeugen und Werkzeugbeschichtungen. Das Polierverfahren Robot Assisted Polishing wird vorgestellt, Produktivitätssteigerungen durch verbesserte Beschichtungen beleuchtet Markus Salathe von Oerlikon Balzers Coating.

Im Block „Einsatz von geeigneten Werkzeugwerkstoffen“ berichten die Referenten über die Anwendung von Hartmetallwerkzeugen und innovative Werkzeugstähle in der Kaltmassivumformung. Abschließend stehen tribologische Aspekte auf dem Tagungsprogramm, beispielsweise umweltverträgliche Ansätze für die moderne Drahtverarbeitung oder Entwicklungen bei Kaltfließpressöle. Neben den fachlichen Impulsen bietet das 28. Jahrestreffen der Kaltmassivumformer allen Besuchern eine ideale Plattform, neue Kontakte aufzubauen und bestehende zu pflegen.

VDI-Tagung „28. Jahrestreffen der Kaltmassivumformer“
6./7. Februar 2013
Düsseldorf, Hilton Düsseldorf
790 Euro (VDI-Mitglieder: 690 Euro) pro Person, zzgl. MwSt
Anmeldung und Programm unter www.kaltmassiv.de oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.
Über das VDI Wissensforum
Das VDI Wissensforum mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die fast 1.000 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.

Jennifer Rittermeier | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.kaltmassiv.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018
17.01.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht 2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!
16.01.2018 | Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie