Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bleibt die Gesundheitsversorgung bezahlbar?

11.10.2011
16. Handelsblatt Jahrestagung „Health“
28. und 29. November 2011, Pullman Berlin Schweizerhof
• Deutschland für das gesunde Altern gerüstet
• Vernetzung der Gesundheitsakteure durch elektronische Gesundheitskarte
• Kassenvielfalt um jeden Preis?

Der demographische Wandel stellt die Gesundheitspolitik zunehmend vor große Herausforderungen. „Unsere Antwort auf diese Entwicklung ist ein umfassendes Versorgungstrukturgesetz und eine solide, zukunftsorientierte Pflegereform“, erklärte Gesundheitsminister Daniel Bahr gegenüber EUROFORUM. Ob Deutschland auf dem Gebiet des „gesunden Alterns“ damit bereits genug leistet oder es von anderen europäischen Ländern noch etwas lernen kann, erläutert Günter Danner (Europavertretung der Deutschen Sozialversicherung Brüssel) zusammen mit dem Gesundheitsminister auf der 16. Handelsblatt Jahrestagung „Health“ (28./29. November 2011, Berlin).

Weitere Themen des Gesundheitstreffs sind die Finanzierbarkeit des deutschen Gesundheitswesens, die Auswirkungen des zum 1. Januar 2011 in Kraft getretenen AMNOG, Entwicklungen im Krankenversicherungsmarkt sowie Erwartungen an das Versorgungsstrukturgesetz.

Das Programm ist im Internet abrufbar unter: www.health-jahrestagung.de


Vernetzung aller Akteure im Gesundheitswesen
Bis Ende 2012 sollen 70 Prozent aller Versicherten die elektronische Gesundheitskarte haben. Sie soll unter anderem für eine datensichere elektronische Vernetzung aller Akteure im Gesundheitswesen sorgen. „Versorgungsnetze sind wichtig für unser Gesundheitssystem. Sie sind Testfelder für neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Haus- und Fachärzten im ambulanten Bereich und über die Sektorengrenze zwischen ambulanter und stationärer Versorgung hinweg“, erklärte Dr. Christoph Straub (Barmer GEK) gegenüber dem Veranstalter. Zusammen mit Dr. Frank Ulrich Montgomery (Bundesärztekammer), Dr. Klaus Suwelack (I3G GmbH) und Dr. Thomas Zahn (Elsevier-Health Risk Analytics) spricht er über Möglichkeiten einer Vernetzung von Ärzten, Industrie, Wissenschaft und Kassen im Gesundheitswesen.
Pharmaunternehmen verstehen sich als Motor für Innovation und Entwicklung und als Teil der Versorgungskette. Birgit Fischer (Verband der forschenden Arzneimittelhersteller) spricht auf der Jahrestagung über die Verantwortung der Industrie in der Versorgungskette sowie über mögliche Vertrags- und Kooperationsmodelle.

Einheitskasse oder Vielfalt im Kassenmarkt
Fast die Hälfte der Krankenkassen steht vor der Insolvenz, denn der seit 2009 geltende krankheitsorientierte Finanzausgleich zwischen den Kassen weist erhebliche Schwächen auf. Kritiker des Gesundheitsfonds prognostizieren daher eine Einheitskasse. Über Entwicklungen im Krankenversicherungsmarkt, Lösungsmodelle mit und ohne Zusatzbeiträge diskutieren Fritz Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen), Jens Spahn (CDU/CSU) und Wilfried Jacobs (AOK Rheinland/Hamburg- Die Gesundheitskasse). Über die Bedeutung der PKV im Gesamtsystem und die Überlebensfähigkeit von Arztpraxen ohne sie informieren anschließend Dr. Christoph Helmich (Continentale Krankenversicherung) und Dr. Dirk Heinrich (NAV-Virchow-Bund).

Kontakt:
Julia Batzing
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: + 49 (0)2 11. 96 86-33 81
Fax: + 49 (0)2 11. 96 86-43 81
E-Mail: presse@euroforum.com


Handelsblatt und Wirtschaftswoche Veranstaltungen
EUROFORUM ist Exklusiv-Partner für Veranstaltungen des Handelsblatts sowie der WirtschaftsWoche. Gemeinsam werden Konzepte zu aktuellen und richtungsweisenden Themen erarbeitet. Die Vermarktung und Durchführung der Veranstaltungen erfolgt durch EUROFORUM.

EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch.

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.health-jahrestagung.de
http://www.euroforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Bindegewebe unter Strom

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Eine Extra-Sekunde zum neuen Jahr

08.12.2016 | Physik Astronomie

Wenn der Fluss krank ist – Fachseminar zu Gewässerökologie und Gewässerschutz

08.12.2016 | Seminare Workshops