Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Biologie und Bioökonomie“ - Tag der Biowissenschaften in Berlin

01.09.2011
Der traditionsreiche „Tag der Biowissenschaften“ des Verbandes Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO e. V.) findet am 5. November im Berliner Umweltforum statt.

Im Mittelpunkt steht das hochaktuelle Thema der Bioökonomie. Fachwissenschaftler werden in interessanten, allgemein verständlichen Vorträgen und Diskussionen beleuchten, welchen Beitrag die Biowissenschaften zum Konzept des bio-basierten Wirtschaftens leisten können.

"Weg von der petrobasierten - Wirtschaft, hin zu bio-basiertem Wirtschaften und nachhaltiger Nutzung nachwachsender Ressourcen" lautet die Devise. Doch welche Rolle können und sollen die modernen Biowissenschaften für die Bioökonomie tatsächlich spielen?

Referenten aus Tier- und Pflanzenzucht sowie der industriellen Mikrobiologie geben Einblick in das Potential der Biowissenschaften bei der Ertragssteigerung in Tier- und Pflanzenzucht und der Verbesserung der stofflichen Nutzung von Biomasse. Auch die Auswirkungen der bioökonomischen Entwicklungen auf Biodiversität und Nachhaltigkeit, sowie der Einfluss auf Konsumenten, Gesellschaft und Politik sind Bestandteil des spannenden Vortragsprogramms.

Eine abschließende Podiumsdiskussion gibt Gelegenheit das Thema noch weiter zu vertiefen. „Das Thema Bioökonomie ist äußerst spannend und zukunftsträchtig“, so Prof. Dr. Diethard Tautz, Präsident des VBIO. „Die Biologie hat die wesentlichen Grundlagen erarbeitet, die die aktuelle Debatte über das Konzept des bio-basierten Wirtschaftens überhaupt erst ermöglichen. Außerdem ist es höchste Zeit aufzuzeigen, welches Potential die Biowissenschaften in der heutigen Wirtschaft entfalten können“, so Tautz weiter.

Rund um das Vortragsprogramm am 5. November gibt der „Marktplatz der Wissenschaften“ Gelegenheit, die Vielfalt der Biowissenschaften und die Arbeit der wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Landesverbände des VBIO kennen zu lernen. Auch dieses Jahr verleiht der VBIO in einer öffentlichen Feierstunde am Abend des 4. November die Treviranus-Medaille. Diese Ehrung wird an Personen verliehen, die sich in der Öffentlichkeit in besonderer Weise für die Biowissenschaften einsetzen.

Hauptveranstaltungsort ist das Umweltforum Berlin (Pufendorfstr. 11, 10249 Berlin). Eine Übersicht über die Angebote und das Programm des Tags der Biowissenschaften, ebenso wie die Möglichkeit zur online-Anmeldung finden Sie unter www.biologentag.de oder www.tag-der-biowissenschaften.de

Weitere Informationen
Dr. Claudia Englbrecht, 030-2789-1917, englbrecht@vbio.de
Dr. Kerstin Elbing, 030-2789-1916, elbing@vbio.de
VBIO Geschäftsstelle Berlin

Dr. Kerstin Elbing | idw
Weitere Informationen:
http://www.vbio.de
http://www.tag-der-biowissenschaften.de/
http://www.biologentag.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik