Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BF21-Kongress: Aktives Schadenmanagement

04.08.2009
Branchentreff der Schaden-Verantwortlichen aus der Versicherungswirtschaft (Sach / HUK), Automobilindustrie, Kfz-/Sach-Service-Betrieben und Dienstleistern.

"Vorreiterrolle im Schadenmanagement wird ausgebaut.", Rolf-Peter Hoenen, Sprecher der Vorstände, HUK-COBURG Versicherungsgruppe (Pressekonferenz, 12. Mai 2009.)

Der Wettlauf um Kunden, Renditen und Marktanteile spielt sich derzeit im Schadenmanagement ab. Aktives Schadenmanagement ist zu einem wichtigen Erfolgsfaktor im Wettbewerb geworden – und das nicht nur für die Assekuranz, sondern auch für die anderen in dem Markt agierenden Branchen. Für die Assekuranz ist Schadenmanagement ein wichtiger Hebel für Kostenreduzierung und Rentabilitätssteigerung, sowohl in Kfz, wie auch in Sach.

Mit über 70% der Beitragseinnahmen stellt der Schadenaufwand immerhin den größten Anteil der Aufwandsstruktur in Versicherungsunternehmen dar. Mit aggressiver Preisoffensive und attraktiven Werkstattsteuerungspolicen schafft die HUK-COBURG zum Jahresbeginn den zweithöchsten Beitragszuwachs in der Geschichte des Unternehmens. „HUK-COBURG erstmals mit über acht Millionen versicherten Kraftfahrzeugen“ lautet es in der Pressemitteilung vom 27.01.09.

Weitere Versicherer, wie VHV, Generali, Gothaer und Concordia folgen dem Ruf der HUK-COBURG und schließen sich ihrem Werkstattnetz an. Der Marktführer Allianz setzt hingegen auf den kooperativen Ansatz mit der Automobilindustrie und findet viele neue Partner für die Vertriebskooperationen in den Autohäusern und für das FairPlay-Konzept: Kia, Opel, Ford, Mercedes/Daimler AG, BMW und andere. Der Kampf der Giganten spielt sich im Schadenmanagement ab.

Auch in dem Sach-Schadenbereich ist es zur Bewegung gekommen. Zahlreiche Versicherer sind derzeit „auf der Suche nach einem Steuerungsprodukt in Sach“. Es kommt zu umfassenden Kooperationen innerhalb von neu gegründeten Handwerkernetzen, zur Partnerschaften mit Assisteuren, Sanierungsunternehmen und weiteren Dienstleistern im Sach- und Wohngebäude-Management.

Nach Etablierung des aktiven K-Schadenmanagements, inkl. der Marktdurchdringung entsprechender Steuerungsprodukte, rückt mehr und mehr das Handwerkermanagement und aktives Sach-Schadenmanagement) in dn Fokus der Entscheider bei Kompositversicherern. Aufbauend auf ersten praktischen Erfahrungen einzelner Versicherer bei der gezielten Steuerung von Wohngebäudeschäden in Handwerkernetze, wartet der Markt gespannt auf den Durchbruch in Sach. Es gilt, die folgenden Fragen zu beantworten: Wie hoch sind die Nutzeneffekte der gezielten Steuerung von VGV-Schäden in ein Handwerker-Netz? Wie kann es nachhaltig gelingen, ein hohes Steuerungsvolumen zu generieren? Welches Dienstleister-Geschäftsmodell wird sich durchsetzen (exklusive vs. gemeinsame Handwerker-Netze)? Wird ein zukünftiges „Sach-Steuerungsprodukt“ analog zu Kraftfahrt vorrangig als preisgünstiges Instrument im Verdrängungswettbewerb eingesetzt, oder ist der Mehrwert eines Steuerungsproduktes mit einem

„Mehr-Preis“ darstellbar?

Zu den aktuellen Top-Aufgaben der Assekuranz zählt derzeit auch das aktive Personenschadenmanagement. Die Schnelligkeit und Kostenorientierung bei der gesellschaftlichen und beruflichen Wiedereingliederung sind dabei entscheidend. Die Nutzung von Reha-Diensten oder der Aufbau von internen Personenschadenmanagement-Kompetenzzentren stellen die Weichen für die Zukunft.

Über diese und weitere Themen berichten für Sie namhafte Referenten aus der Versicherungswirtschaft, Automobilindustrie und kooperierenden bzw. im Wettbewerb stehenden Branchen aus dem Kfz-, Personenschaden- und Sach-Schaden-Bereich, u. A.:

Franz Thurner, Leiter Aftersales Deutschland, BMW Group
Thomas Bade, Geschäftsführer, Kia Motors Deutschland GmbH
Karl Hell, Bereichsleiter Aftersales,
Hyundai Motor Deutschland GmbH / Emil Frey Gruppe Deutschland
Jens Carsten Bergmann, Geschäftsführender Gesellschafter,
Sessner Automobile (VW/Audi)
Jörg Kranz, Bereichsleiter Komposit Privat – Sach, Haftpflicht, Unfall,
Gothaer Allgemeine Versicherung AG
Frank Manekeller, Leiter Haftpflicht-, Unfall, Sach-Schaden,
HDI-Gerling Firmen- und Privatversicherung AG
Ralf Meyer, Leiter Schadenmanagement, Verband öffentlicher Versicherer
Dr. Rüdiger Hermann, Direktor, Allianz Deutschland AG,
Beauftr. für die Umstrukturierung in den Ländergesellschaften insb.
im Servicing und Schadenbereich, Allianz SE
Ulrich Schmitz, Leiter Schadenmanagement,
Gothaer Allgemeine Versicherung AG
Olav Bogenrieder, Fachbereichsleiter Sachversicherungen,
Technische Versicherungen und Transport, Allianz Versicherungs-AG
Nikolaus Gamperl, Prokurist, Versicherungskammer Bayern
Jürgen Schmitt, Geschäftsführer, ÖRAG Service GmbH
Christian Zaum, Leiter Schadenmanagement, ROLAND Assistance GmbH
Klaus Stemig, Geschäftsführer, AD DACH GmbH & Co. KG

und weitere.
Auf dem BF21-Kongress „Aktives Schadenmanagement“ (10. und 11. November 2009, Köln) diskutieren Versicherer, Automobilindustrie und Partnerunternehmen aus dem Kfz-, Personenschaden- und Sach-Bereich über die aktuellen Entwicklungen und Trends im Schadenmanagement-Bereich und präsentieren Lösungen zur dauerhaften Rentabilitätssteigerung, Kostensenkung und Kundenbindung durch aktives Schadenmanagement.

Der Kongress bietet einen exklusiven Rahmen zum persönlichen Austausch mit den Experten und vermittelt das „Wissen aus erster Hand“ über aktuelle Herausforderungen und Strategien in diesem bedeutsamen Handlungsfeld.

Das vollständige Programm der Konferenz finden Sie unter: www.bf21.com

Weitere Informationen:

BusinessForum21
Frau Anna Bergmann
Tel.: 0231/9500-751
Fax: 0231/9500-752
Email: anna.bergmann@bf21.com
Anna Bergmann | Quelle: BusinessForum21

Anna Bergmann | BusinessForum21
Weitere Informationen:
http://www.businessforum21.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Immunsystem in Extremsituationen
19.10.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

nachricht Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm
19.10.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Aufräumen? Nicht ohne Helfer

19.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Biotinte für den Druck gewebeähnlicher Strukturen

19.10.2017 | Materialwissenschaften

Forscher studieren molekulare Konversion auf einer Zeitskala von wenigen Femtosekunden

19.10.2017 | Physik Astronomie