Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3. WORLD ENERGY DIALOGUE
Thema: Kraftwerke und Netze der Zuunft

11.12.2007
– CO2-arme Kraftwerkstechnik auf dem Prüfstand
– Neuer Standort in Messehalle 27 auf der HANNOVER MESSE

Beim dritten WORLD ENERGY DIALOGUE auf der HANNOVER MESSE am 22. und 23. April 2008 setzen hochrangige Vertreter aus der internationalen Energiewirtschaft, Politik und Finanzwelt wichtige Impulse zur Sicherung einer ebenso nachhaltigen wie wirtschaftlichen Energieversorgung.

Nachdem vom WORLD ENERGY DIALOGUE 2007 bereits richtungweisende Signale zur signifikanten Steigerung der Energieeffizienz ausgingen, drängen nun rasante Entwicklungen auf den Rohstoffmärkten verstärkt zu innovativen Kraftwerkslösungen und tragfähigen Energiepartnerschaften. Als Vorsitzende des WORLD ENERGY DIALOGUE werden Klimaexperte Professor Dr. Klaus Töpfer und Stephan Kohler, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena), den Fachkongress moderieren.

Im Fokus stehen akute Klimaschutz-Herausforderungen sowie der Energiehunger von Wachstumsmärkten wie China oder Indien. Der jüngste Welt-Energiebericht der Internationalen Energieagentur (IEA) warnt in deutlichen Worten, dass die Öl- und Gasimporte und damit auch die CO2- Emissionen bis ins Jahr 2030 unaufhaltsam steigen würden, wenn die Regierungen ihre Politik nicht bereits jetzt ändern und Unternehmen nicht stärker in effizientere Technologien investieren.

... mehr zu:
»Energy »Technology

Der WORLD ENERGY DIALOGUE steht damit im Mittelpunkt einer weltweit geführten Debatte. Global verfügbare Energien sowie internationale Megatrends bei der Energieeffizienz und dezentralen Energieerzeugung werden in Hannover ebenso eine Rolle spielen wie CO2-arme Kraftwerkslösungen, die technologisch und publikumsnah auf den Prüfstand gestellt werden. Der WORLD ENERGY DIALOGUE wird erstmals in Halle 27 stattfinden und befindet sich damit im direkten Spannungsfeld der Ausstellung. In Halle 27 sind alle drei Energieleitmessen präsent: Energy, Power Plant Technology und Pipeline Technology. Die HANNOVER MESSE ist die einzige Energiemesse, die sowohl konventionelle als auch erneuerbare Energie gleichberechtigt nebeneinander stellt und so den Energiemix der Zukunft abbildet.

„Als weltweit wichtigstes Technologieereignis ist die HANNOVER MESSE der geeignete Ort, um aktuelle globale Herausforderungen zu diskutieren. Mit dem WORLD ENERGY DIALOGUE haben wir die Plattform für einen hochkarätigen und spannenden Austausch über klimafreundliche und energieeffiziente Kraftwerkstechnologien“, so Sepp D. Heckmann, Vorsitzender des Vorstands der DeutschenMesse Hannover. Als Redner beim WORLD ENERGY DIALOGUE 2008 haben unter anderem bereits zugesagt:

. Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier

. Dr. Antonio Pflüger, Leiter der Abteilung für Technologie- und Energiezusammenarbeit, Internationale Energie Agentur (IEA)

. Jürgen R. Thumann, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie

. Dr. Mark M. Little, Senior Vice President und Director of Global Research, GE

. Dr. Alfred Tacke, Vorstand der Evonik Staeg GmbH

. Dr. Burckhard Bergmann, Vorsitzender des Vorstands der E.ON Ruhrgas AG

Über die HANNOVERMESSE 2008

Die HANNOVER MESSE findet vom 21. bis 25. April 2008 in Hannover statt. Dabei präsentieren sich folgende Leitmessen: INTERKAMA+, Factory Automation, Industrial Building Automation, Digital Factory, Subcontracting, Energy, Pipeline Technology, Power Plant Technology, MicroTechnology sowie Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2008 sind Industrieautomation, Energietechnologien, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Partnerland der HANNOVERMESSE 2008 ist Japan.

Ansprechpartner für die Redaktion:
Katja Havemeister
Tel. +49 511 89-31034
E-Mail: katja.havemeister@messe.de
Ralph Kappler,
Halo Energy, Brüssel
Tel. +32 (0) 2850 3671
E-Mail: rkappler@halo-energy.com

Katja Havemeister | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de/bilddatenbank
http://www.messe.de
http://www.hannovermesse.de

Weitere Berichte zu: Energy Technology

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics