Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

15. Lipid Meeting Leipzig - Fettstoffwechselerkrankungen und klinische Genomforschung

05.12.2007
Rund 200 Wissenschaftler aus Deutschland, Europa und Übersee kommen an diesem Freitag (7.12.) zu einem interdisziplinären Kongress über Stoffwechsel- und Gefäßerkrankungen in Leipzig zusammen. Auf dem Programm stehen mehr als ein Dutzend Vorträge, acht Workshops und über 40 Posterpräsentationen zu neuen Erkenntnissen aus Forschung und Klinik.

Zeit: 07.12.2007 bis 08.12.2007
Ort: Bio City Leipzig
Im Mittelpunkt des Lipid Meetings stehen aktuelle Ergebnisse aus genomweiten Analysen der Lipidregulation und lipidassoziierter Gefäßerkrankungen, neu entdeckte Funktionen der Lipide in der Signalübertragung und bei Transportprozessen sowie der Stoffwechsel bei Diabetes mellitus, Adipositas und der Atherosklerose. "Es ist unser Ziel, durch die enge Verknüpfung von medizinischer Grundlagenforschung mit der klinischen Anwendung neue Präventionsstrategien zur Bekämpfung von Folgeerkrankungen eines gestörten Lipidstoffwechsels wie Herzinfarkt und Schlaganfall erfolgreich voranzubringen“, sagt Professor Dr. Joachim Thiery. Der Direktor des Instituts für Laboratoriumsmedizin der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig und des Universitätsklinikums ist Organisator des Lipid Meetings Leipzig.

Stoffwechselerkrankungen, allen voran der Herzinfarkt, sind in den westlichen Industrieländern die Todesursache Nummer eins. "Wir müssen daran arbeiten, die dafür verantwortlichen Faktoren frühzeitig zu entdecken, um den durch Lipide verursachten Verlauf zu beeinflussen und so Gefäßerkrankung hinauszuzögern oder zur Rückbildung zu bringen“, so Prof. Thiery. Stoffwechselkrankheiten sind eng mit ungesundem Lebensstil, zu hohem Körpergewicht und zu wenig Bewegung verbunden. Unklar sei jedoch, warum Menschen unterschiedlich auf dieselben Belastungen reagierten. "Erst wenn wir besser verstehen, wann und warum ein Patient bei vergleichbarer Risikobelastung eine Atherosklerose entwickelt und ein anderer dagegen gesund bleibt, können wir eine gezielte Diagnostik und Therapie darauf ausrichten.“

Die Entdeckung solcher "molekularer Signaturen“ wird durch die rasanten Fortschritte in der genomweiten Analyse mehr und mehr möglich, die die individuelle Neigung einer Person zur Krankheitsempfindlichkeit oder Resistenz erkennbar werden lassen. Diese Thematik bildet in diesem Jahr einen besonderen Schwerpunkt des Lipidkongresses.
Vorgestellt werden aktuelle Studien, bei der bei mehreren tausend Menschen eine Genomanalytik und eine Bestimmung von Stoffwechselparametern und Zeichen von Gefäßerkrankungen durchgeführt wurden. In diesen Untersuchungen wurden pro Proband 500.000 Genvarianten untersucht und in Relation zu besonderen klinischen Merkmalen gesetzt. Auch Leipziger Forscher sind laut Prof. Thiery in diesen durch das Nationalen Genomforschungsnetz geförderten Wissenschaftsprogramm beteiligt.

"Der Bedarf an einem wissenschaftlichen Meinungsaustausch zur Lipid-Geninteraktion und völlig neuen Lipidfunktionen ist aufgrund der herausragenden biologischen und klinischen Bedeutung der Lipide in den letzten Jahren auch international ständig gewachsen“, weiß Prof. Thiery.
Viele Forschergruppen kämen mittlerweile regelmäßig nach Leipzig, um sich hier über Neuigkeiten der Lipid- Gefäß und Genomforschung auszutauschen. So wird auf dem 15. Lipid Meeting diesmal auch ein neues Medikament vorgestellt werden, dass Cholesterin im Darm bindet und möglicherweise bei angeborenen Fettwechselstörungen helfen kann.

Die Fettstoffwechsel-Forschung geht an der Universität Leipzig bis auf die 1920er Jahre zurück und ist mit den Arbeiten des Biochemikers Rudolph Schönheimer zu Schlüsselfunktionen der Cholesterinsynthese und des Internisten Max Bürger verbunden. Dem Internisten ist die Erstbeschreibung angeborener Fettstoffwechselstörungen zu verdanken.

Gefördert wird das zweitägige Lipid Meeting dieses Jahr erstmals von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Das Lipid Meeting Leipzig ist ein etabliertes universitäres Forum zur wissenschaftlichen Diskussion und interdisziplinären Zusammenarbeit auf allen medizinisch relevanten Gebieten des Lipidstoffwechsels, der Lipid-Zell- und der Lipid-Geninteraktion.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. med. Joachim Thiery
Telefon: 0341 97-22200
E-Mail: thiery@medizin.uni-leipzig.de

Tobias D. Höhn | Uni Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/presse
http://www.lipidmeeting2007.org

Weitere Berichte zu: Gefäßerkrankung Genomforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten