Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von Jod in der Milch bis Ernährung und Immunsystem

30.10.2007
Mit Tierernährung und allem, was damit zusammenhängt, beschäftigen sich die rund 200 Teilnehmer des 11. Kongresses der Europäischen Gesellschaft für Tierernährung, der von der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig ausgetragen wird.

Wissenschaftler aus ganz Europa und Übersee diskutieren aktuelle Aspekte der Tierernährung im Allgemeinen und ernährungsbedingter Krankheiten im Besonderen. Aber auch Fragen der Lebensmittelsicherheit spielen eine große Rolle.

Zeit: 01.11.2007 bis 03.11.2007
Ort: Kubus, UFZ, Permoserstraße und
Veterinärmedizinische Fakultät, An den Tierkliniken
Von der Rennmaus bis zum Elefanten, vom Haustier bis zum Wildtier reicht die Palette der Tiere mit deren Ernährung sich die Tierernährungsexperten auf ihrem 11. Kongress befassen. Dabei interessieren sie sowohl die gesunde Ernährung der Tiere als auch die ernährungsbedingten Erkrankungen. Es sind nicht nur die Tierarten mit ihrer spezifischen Ernährung an sich interessant, sondern auch der Vergleich zwischen den Tierarten. Ein neuer Aspekt, die Lebensmittelsicherheit von tierischen Produkten, findet sich ebenfalls im Programm wieder.

Reaktion des Stoffwechsels auf die Ernährung

... mehr zu:
»Immunsystem »Tierernährung

Einer der Konferenzschwerpunkte ist die Reaktion des tierischen Stoffwechsels auf die Ernährung. Professor Gotthold Gäbel, Direktor des Veterinär-Physiologischen Instituts an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig, und seine Mitarbeiterin PD Dr. Helga Pfannkuche, untersuchen die Reaktionsmechanismen, mit denen der Stoffwechsel auf die Ernährung reagiert und wie sich der Verdauungstrakt an die Ernährung anpasst. Sie verdeutlichen, was die Zellen leisten müssen, um ihre Funktion erfüllen zu können.

Ernährung und Immunsystem

Ein zweiter Schwerpunkt des Kongresses sind die Auswirkungen der Ernährung auf die Regulationssysteme wie Hormon- und Immunsystem. Der renommierte Tierernährungsexperte, Professor Dr. Philipp C. Calder aus South Hampton, Großbritannien, untersucht dabei insbesondere, welche Auswirkungen Nahrungsbestandteile auf das Immunsystem haben. Der berühmte Lebertran z.B., der landläufig als sehr gesund bekannt ist, stärkt auch das Immunsystem, weil er besonders viele Omega 3-Fettsäuren enthält. Warum das so ist, erklärt Professor Calder auf der Konferenz.

Internationale Atmosphäre schnuppern

Tagungspräsident Professor Dr. Manfred Coenen, Direktor des Institutes für Tierernährung, Ernährungsschäden und Diätetik, will mit dem Kongress nicht nur Tiermediziner und Tierhalter ansprechen, sondern auch die Studentinnen und
Studenten: "Studierende haben freien Zutritt in unsere Veranstaltung. Wir halten es für ganz wichtig, dass sie schon früh internationale Atmosphäre schnuppern können und an wissenschaftliches Denken herangeführt werden.

Vielleicht geben wir ja auch Anregungen für den weiteren Berufsweg."

Hintergrund:

Die Europäische Gesellschaft für Tier- und vergleichende Ernährung (Die European Society of Veterinary and Comparative Nutrition) wurde vor 15 Jahren von Ernährungswissenschaftlern an tiermedizinischen Bildungsstätten in Europa gegründet. Sie sieht sich als Plattform für die Belange der Tierernährung innerhalb der Tiermedizin. Ihr Interessengebiet umfasst nicht nur die Ernährung der einzelnen Tierarten schlechthin, sondern auch im Vergleich. "Es ist äußerst spannend, durch den Vergleich zwischen den Tierarten festzustellen, wie faszinierend logisch ihre Unterschiede sind.", sagt Prof. Coenen.

Inhaltlicher Schwerpunkt der Arbeit der Gesellschaft sind die ernährungsbedingten Krankheiten der Tiere. "Welche Fehler in der Ernährung lösen welches Desaster aus und was kann man dagegen tun, ist der Punkt, um den sich letztendlich alles dreht", so Coenen. "Aber auch wie die Qualität von Lebensmitteln über die Ernährung zu beeinflussen ist, beschäftigt uns zunehmend. Milch als ‚functional food' bedeutet für uns auch, wie z.B. das Spurenelement Jod in die Milch kommt, das für unsere Gesundheit von so großer Bedeutung ist."

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Manfred Coenen
Telefon: 0341 97-38370
E-Mail: coenen@vetmed.uni-leipzig.de

Prof. Dr. Manfred Coenen | Universität Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/presse
http://www.uni-leipzig.de/aktuell/index.php?pmnummer=2007250
http://www.vmf.uni-leipzig.de

Weitere Berichte zu: Immunsystem Tierernährung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik