Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von Jod in der Milch bis Ernährung und Immunsystem

30.10.2007
Mit Tierernährung und allem, was damit zusammenhängt, beschäftigen sich die rund 200 Teilnehmer des 11. Kongresses der Europäischen Gesellschaft für Tierernährung, der von der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig ausgetragen wird.

Wissenschaftler aus ganz Europa und Übersee diskutieren aktuelle Aspekte der Tierernährung im Allgemeinen und ernährungsbedingter Krankheiten im Besonderen. Aber auch Fragen der Lebensmittelsicherheit spielen eine große Rolle.

Zeit: 01.11.2007 bis 03.11.2007
Ort: Kubus, UFZ, Permoserstraße und
Veterinärmedizinische Fakultät, An den Tierkliniken
Von der Rennmaus bis zum Elefanten, vom Haustier bis zum Wildtier reicht die Palette der Tiere mit deren Ernährung sich die Tierernährungsexperten auf ihrem 11. Kongress befassen. Dabei interessieren sie sowohl die gesunde Ernährung der Tiere als auch die ernährungsbedingten Erkrankungen. Es sind nicht nur die Tierarten mit ihrer spezifischen Ernährung an sich interessant, sondern auch der Vergleich zwischen den Tierarten. Ein neuer Aspekt, die Lebensmittelsicherheit von tierischen Produkten, findet sich ebenfalls im Programm wieder.

Reaktion des Stoffwechsels auf die Ernährung

... mehr zu:
»Immunsystem »Tierernährung

Einer der Konferenzschwerpunkte ist die Reaktion des tierischen Stoffwechsels auf die Ernährung. Professor Gotthold Gäbel, Direktor des Veterinär-Physiologischen Instituts an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig, und seine Mitarbeiterin PD Dr. Helga Pfannkuche, untersuchen die Reaktionsmechanismen, mit denen der Stoffwechsel auf die Ernährung reagiert und wie sich der Verdauungstrakt an die Ernährung anpasst. Sie verdeutlichen, was die Zellen leisten müssen, um ihre Funktion erfüllen zu können.

Ernährung und Immunsystem

Ein zweiter Schwerpunkt des Kongresses sind die Auswirkungen der Ernährung auf die Regulationssysteme wie Hormon- und Immunsystem. Der renommierte Tierernährungsexperte, Professor Dr. Philipp C. Calder aus South Hampton, Großbritannien, untersucht dabei insbesondere, welche Auswirkungen Nahrungsbestandteile auf das Immunsystem haben. Der berühmte Lebertran z.B., der landläufig als sehr gesund bekannt ist, stärkt auch das Immunsystem, weil er besonders viele Omega 3-Fettsäuren enthält. Warum das so ist, erklärt Professor Calder auf der Konferenz.

Internationale Atmosphäre schnuppern

Tagungspräsident Professor Dr. Manfred Coenen, Direktor des Institutes für Tierernährung, Ernährungsschäden und Diätetik, will mit dem Kongress nicht nur Tiermediziner und Tierhalter ansprechen, sondern auch die Studentinnen und
Studenten: "Studierende haben freien Zutritt in unsere Veranstaltung. Wir halten es für ganz wichtig, dass sie schon früh internationale Atmosphäre schnuppern können und an wissenschaftliches Denken herangeführt werden.

Vielleicht geben wir ja auch Anregungen für den weiteren Berufsweg."

Hintergrund:

Die Europäische Gesellschaft für Tier- und vergleichende Ernährung (Die European Society of Veterinary and Comparative Nutrition) wurde vor 15 Jahren von Ernährungswissenschaftlern an tiermedizinischen Bildungsstätten in Europa gegründet. Sie sieht sich als Plattform für die Belange der Tierernährung innerhalb der Tiermedizin. Ihr Interessengebiet umfasst nicht nur die Ernährung der einzelnen Tierarten schlechthin, sondern auch im Vergleich. "Es ist äußerst spannend, durch den Vergleich zwischen den Tierarten festzustellen, wie faszinierend logisch ihre Unterschiede sind.", sagt Prof. Coenen.

Inhaltlicher Schwerpunkt der Arbeit der Gesellschaft sind die ernährungsbedingten Krankheiten der Tiere. "Welche Fehler in der Ernährung lösen welches Desaster aus und was kann man dagegen tun, ist der Punkt, um den sich letztendlich alles dreht", so Coenen. "Aber auch wie die Qualität von Lebensmitteln über die Ernährung zu beeinflussen ist, beschäftigt uns zunehmend. Milch als ‚functional food' bedeutet für uns auch, wie z.B. das Spurenelement Jod in die Milch kommt, das für unsere Gesundheit von so großer Bedeutung ist."

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Manfred Coenen
Telefon: 0341 97-38370
E-Mail: coenen@vetmed.uni-leipzig.de

Prof. Dr. Manfred Coenen | Universität Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/presse
http://www.uni-leipzig.de/aktuell/index.php?pmnummer=2007250
http://www.vmf.uni-leipzig.de

Weitere Berichte zu: Immunsystem Tierernährung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität
23.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

nachricht Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen
23.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie