Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Fachkonferenz zum Jahr des Delphins in Strahlsund

29.10.2007
Eine Intensivierung des Kleinwalschutzes ist erforderlich

Anlässlich des UN - Jahrs zum Schutz der Delphine beginnt heute im Deutschen Meeresmuseum Stralsund, die internationale Fachtagung "Year of the dolphin in Europe - Conservation of small cetaceans and marine protected areas" auf Einladung des Bundesumweltministeriums und des Bundesamtes für Naturschutz (BfN), Bonn.

Ziel ist es, die Schutzbemühungen für Delphine und Kleinwale in Europa zu verstärken und hierfür geeignete Impulse und Anregungen zu geben.

Auch vor der deutschen Küste tauchen gelegentlich Delphine auf wie z.B. der Weißseitendelphin, der Große Tümmler oder der Gewöhnliche Delphin, der erst vor wenigen Wochen vor Rügen gesichtet wurde.. Besonders gilt es aber den "Kleinen Tümmler" oder Schweinswal zu schützen, der letzten Kleinwalart, die in der deutschen Nord- und Ostsee noch ihre Jungen aufzieht,

... mehr zu:
»Nordsee »Ostsee

Die Bestände des Schweinswals sind in der zentralen Ostsee akut bedroht. Hochrechnungen kommen nur auf knapp 600 Individuen zwischen Rügen und Finnland, gegenüber ca. 230.000 Tieren in der Nordsee und ca. 23.000 in Kattegat und Beltsee.

Unbeabsichtigte Beifänge in Fischernetzen, schnell fahrende Schiffe und zunehmender Unterwasserlärm, z. B. von Militärsonaren und industriellen Bohr- und Rammarbeiten, stellen eine schleichende, aber zunehmende Bedrohung für Wale und Delphine in europäischen Gewässern dar. Deswegen beraten vom 29. Oktober bis zum 1. November über 100 Experten aus 14 Nationen über die Einrichtung von Meeresschutzgebieten und weiteren Maßnahmen zum Schutz der bedrohten Kleinwale.

Dazu bedarf es in der Ostsee einer konsequenten Umsetzung des "Jastarnia-Plans" und des Ausbaus von Schutzprojekten in der Nordsee. Das internationale Abkommen zum Schutz der Kleinwale in Nord- und Ostsee ASCOBANS verabschiedete 2002 den "Jastarnia"-Rettungsplan für die Schweinswale in der Ostsee. Hier werden die Vertragsstaaten angehalten, wirkungsvolle Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Die Umsetzung wird durch das BfN mit einem noch bis 2007 laufenden Forschungsprojekt unterstützt. Im Projekt arbeiten die Forschungseinrichtungen des Deutschen Meeresmuseums in Stralsund, des Forschungs- und Technologiezentrums Büsum (FTZ) und der Universität Potsdam zusammen.

Hinweis:
Die Bundesregierung setzte sich besonders für den Erhalt der biologischen Vielfalt ein. Im Vorfelde der UN-Naturschutzkonferenz führt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit eine Kampagne zur biologischen Vielfalt durch, um die Öffentlichkeit auf den Wert und den Nutzen der biologischen Vielfalt aufmerksam zu machen.

Franz August Emde | idw
Weitere Informationen:
http://www.naturallianz.de
http://www.bfn.de

Weitere Berichte zu: Nordsee Ostsee

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik