Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spitzenforschung als Vorsprung für Wirtschaft und Praxis

29.10.2007
Internationale Tagung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Im internationalen Wettbewerb können Wirtschaft und Wissenschaft nur gemeinsam bestehen: vom 22. bis 23. November 2007 findet unter dem Thema "Wissens- und Technologietransfer als Innovationsmotor" eine europäische Konferenz in Erlangen statt. Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft werden über die Möglichkeiten und Chancen einer intensiveren Zusammenarbeit von Unternehmen und Hochschulen diskutieren.

Die Konferenz soll zeigen, wie diese Unterstützung in der Praxis aussehen und wie Kooperationen, deren Basis Spitzenforschung ist, die Wirtschaft unterstützen können. Und das nicht nur bei den "Großen", sondern gerade auch bei den kleinen und mittleren Unternehmen.

Ein hochaktuelles Thema, wie Sybille Barth, Leiterin der Kontaktstelle Wissens- und Technologietransfer an der Universität Erlangen-Nürnberg findet: "Gerade kleine und mittelständische Unternehmen mit geringen eigenen Forschungskapazitäten können von den umfangreichen und breit gefächerten F&E - Dienstleistungen der Hochschulen profitieren".

Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft der Transferstellen Bayerischer Universitäten (TBU).

Die TBU versteht sich als Vermittler zwischen den zehn bayerischen Universitäten und der privaten Wirtschaft und Institutionen. Die Transferstellen sind Ansprechpartner sowohl für Unternehmen, die Unterstützung bei konkreten Aufgaben benötigen, als auch für Forscher und Wissenschaftler, die Kontakte zu Industrie und Wirtschaft benötigen und wünschen.

Die rund 250 Konferenzteilnehmer in Erlangen werden Vorschläge diskutieren und erarbeiten, wie diese Zusammenarbeit, auch im internationalen Kontext, noch verstärkt werden kann. Neben den bewährten Formen wie Gutachten, Untersuchungen, Beratungen oder komplexe Forschungsvorhaben, werden auch neuartige Dienstleistungskonzepte der Universitäten und Best Practice Beispiele aus Europa vorgestellt.

Eingeladen sind Teilnehmer aus Wissenschaft, Großindustrie und auch vor allem KMU`s.

Die Anmeldung ist unter http://www.wtt.uni-erlangen.de (Icon: Konferenzanmeldung) möglich, dort findet sich auch das genaue Programm und weitere Informationen zur Konferenz.

Anmeldeschluss ist der 12. November 2007.

Unterstützt wird die Konferenz durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst sowie bisher die Firmen: Siemens AG, AUDI AG, Netzwerk Nordbayern GmbH, Logo-Designs GmbH, julitec GmbH, Bayerische Laserzentrum GmbH und die Peter Brehm Mechanik und Chirurgie GmbH.

Kontakt für die Presse:
Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer
der Universität Erlangen-Nürnberg
Leitung: Dipl.-Ing.oec. Sybille Barth
Henkestraße 91
91052 Erlangen
Telefon: 09131 / 85-25870
Telefax: 09131 / 85-25869
wtt@rzmail.uni-erlangen.de

Sybille Barth | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.tbu-online.de
http://www.wtt.uni-erlangen.de

Weitere Berichte zu: Spitzenforschung TBU Technologietransfer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz – 11. Essener Tagung
07.02.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics