Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Jugendwelten

25.09.2007
Jugendmarketing zwischen Coolness und Business
Mit 5,36 Milliarden Euro verfügten Jugendliche im Alter von 12 bis 19 Jahren im vergangenen Jahr über eine enorme Kaufkraft. Doch während nur 42,3 Prozent der Gesamtbevölkerung Vergnügen am Geldausgeben haben, sind es bei den 12- bis 19-Jährigen rund 65 Prozent (VerbraucherAnalyse 2006). Diese zahlungskräftige Zielgruppe ist für Marketingexperten und Brandmanager Chance und Herausforderung zugleich.

Im Fokus der EUROFORUM-Konferenz „Jugendwelten“ am 20. und 21. November 2007 in Berlin stehen daher Produktentwicklungen und Markenstrategien, die sich in die Lebenswelt der Jugendlichen glaubwürdig eingliedern. Um Jugendliche bereits frühzeitig an Produkt und Unternehmen zu binden, reicht eine klassische Ansprache allein nicht aus. Zunehmend gestalten Jugendliche die Kommunikation um Marken und Produkte durch Communities und Weblogs selbst. Daher kommen die jungen Menschen auf der Konferenz auch selbst zu Wort. In einer Live-Diskussion berichten sie über Lieblingsmarken, Einflüsse auf Kaufentscheidungen und Erinnerungen an Werbeformen und Sponsoring.

Für eine effektive Ansprache ist es wichtiger denn je, die Lebenswelt der Zielgruppe exakt zu definieren. Eine schwierige Aufgabe, denn gerade Jugendliche stecken in einem permanenten Orientierungsprozess. Tobias Dettling (MTV Networks Germany) berichtet über aktuelle Forschungsansätze zur Systematisierung junger Lebenswelten und stellt konkrete Umsetzungsbeispiele der Ergebnisse im Marketing des Musiksenders vor. Eine Marke, die sich bereits erfolgreich in der Welt der Jugendlichen etabliert hat, ist Titus.

Das Unternehmen ist heute Europas größter Anbieter von Skateboards und Streetwear. Titus Dittmann (Titus Mailorder) und Gunter Kesselring (Cardiac Communication) berichten, wie die Marke Titus den Spagat zwischen Coolness und Business meistert. Die Erfolgsfaktoren seien hierbei Relevanz, Restriktion und Respekt. „Unsere Herausforderung ist die Glaubwürdigkeit auf der Straße“, erklärt Dittmann.

Gerhard R. Schöps (McDonald’s Deutschland) informiert über das intergenerative Marketingkonzept des weltgrößten Betreibers von Fastfood-Restaurants. Er erläutert, mit welcher Strategie McDonald’s die Loyalität zur Marke bis ins Erwachsenenalter sichert.

Welche Bedeutung Jugendwelten in der Musikindustrie einnehmen, beantwortet der ehemalige „Deutschland sucht den Superstar“-Juror Thomas Stein (Jack White Productions AG). Nicht allein technische Erneuerungen wie MP3 verändern die Musikindustrie. Ebenso spielt die zunehmende Alterspyramide eine entscheidende Rolle. Der Musikexperte steht in einem Live-Interview Rede und Antwort. Marken auf der Schulbank sind ein brisantes Thema im Jugendmarketing.

Hans Meyer-Albrecht (Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt) informiert über die aktuelle Rechtslage in einzelnen Bundesländern und bietet Lösungsansätze für eine gelungene Kooperation zwischen Schulen und Unternehmen. Wie Schulkommunikation von Jugendlichen wahrgenommen wird, erklärt Marc Zigulla (DSA youngstar). Er berichtet anhand aktueller Beispiele der Firmen Nike, LBS und Electronic Arts, welche Möglichkeiten für Marketing im Lebensraum Schule bestehen.

Ein Blick in die Jugendwelten von morgen ermöglicht Nils Müller (TrendONE) am Ende des zweiten Konferenztages. Müller unternimmt eine multimediale Zukunftsreise ins Jahr 2020 und berichtet wie sich Jugendmarketing in realen und virtuellen Welten gestalten wird.

Weitere Themen der EUROFORUM-Konferenz „Jugendwelten“ sind: mit Sport-Events soziales Engagement bei jungen Zielgruppen wecken sowie Jugendliche als Botschafter von Marken nutzen.

Das vollständige Programm finden Sie hier:
www.euroforum.de/inno-jugendwelten2007

Weitere Informationen:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 81
Fax: +49 211/96 86-43 81
E-Mail: julia.batzing@informa.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.tv

Weitere Berichte zu: Jugendmarketing Lebenswelt Zielgruppe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni
24.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet
24.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten