Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Jugendwelten

25.09.2007
Jugendmarketing zwischen Coolness und Business
Mit 5,36 Milliarden Euro verfügten Jugendliche im Alter von 12 bis 19 Jahren im vergangenen Jahr über eine enorme Kaufkraft. Doch während nur 42,3 Prozent der Gesamtbevölkerung Vergnügen am Geldausgeben haben, sind es bei den 12- bis 19-Jährigen rund 65 Prozent (VerbraucherAnalyse 2006). Diese zahlungskräftige Zielgruppe ist für Marketingexperten und Brandmanager Chance und Herausforderung zugleich.

Im Fokus der EUROFORUM-Konferenz „Jugendwelten“ am 20. und 21. November 2007 in Berlin stehen daher Produktentwicklungen und Markenstrategien, die sich in die Lebenswelt der Jugendlichen glaubwürdig eingliedern. Um Jugendliche bereits frühzeitig an Produkt und Unternehmen zu binden, reicht eine klassische Ansprache allein nicht aus. Zunehmend gestalten Jugendliche die Kommunikation um Marken und Produkte durch Communities und Weblogs selbst. Daher kommen die jungen Menschen auf der Konferenz auch selbst zu Wort. In einer Live-Diskussion berichten sie über Lieblingsmarken, Einflüsse auf Kaufentscheidungen und Erinnerungen an Werbeformen und Sponsoring.

Für eine effektive Ansprache ist es wichtiger denn je, die Lebenswelt der Zielgruppe exakt zu definieren. Eine schwierige Aufgabe, denn gerade Jugendliche stecken in einem permanenten Orientierungsprozess. Tobias Dettling (MTV Networks Germany) berichtet über aktuelle Forschungsansätze zur Systematisierung junger Lebenswelten und stellt konkrete Umsetzungsbeispiele der Ergebnisse im Marketing des Musiksenders vor. Eine Marke, die sich bereits erfolgreich in der Welt der Jugendlichen etabliert hat, ist Titus.

Das Unternehmen ist heute Europas größter Anbieter von Skateboards und Streetwear. Titus Dittmann (Titus Mailorder) und Gunter Kesselring (Cardiac Communication) berichten, wie die Marke Titus den Spagat zwischen Coolness und Business meistert. Die Erfolgsfaktoren seien hierbei Relevanz, Restriktion und Respekt. „Unsere Herausforderung ist die Glaubwürdigkeit auf der Straße“, erklärt Dittmann.

Gerhard R. Schöps (McDonald’s Deutschland) informiert über das intergenerative Marketingkonzept des weltgrößten Betreibers von Fastfood-Restaurants. Er erläutert, mit welcher Strategie McDonald’s die Loyalität zur Marke bis ins Erwachsenenalter sichert.

Welche Bedeutung Jugendwelten in der Musikindustrie einnehmen, beantwortet der ehemalige „Deutschland sucht den Superstar“-Juror Thomas Stein (Jack White Productions AG). Nicht allein technische Erneuerungen wie MP3 verändern die Musikindustrie. Ebenso spielt die zunehmende Alterspyramide eine entscheidende Rolle. Der Musikexperte steht in einem Live-Interview Rede und Antwort. Marken auf der Schulbank sind ein brisantes Thema im Jugendmarketing.

Hans Meyer-Albrecht (Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt) informiert über die aktuelle Rechtslage in einzelnen Bundesländern und bietet Lösungsansätze für eine gelungene Kooperation zwischen Schulen und Unternehmen. Wie Schulkommunikation von Jugendlichen wahrgenommen wird, erklärt Marc Zigulla (DSA youngstar). Er berichtet anhand aktueller Beispiele der Firmen Nike, LBS und Electronic Arts, welche Möglichkeiten für Marketing im Lebensraum Schule bestehen.

Ein Blick in die Jugendwelten von morgen ermöglicht Nils Müller (TrendONE) am Ende des zweiten Konferenztages. Müller unternimmt eine multimediale Zukunftsreise ins Jahr 2020 und berichtet wie sich Jugendmarketing in realen und virtuellen Welten gestalten wird.

Weitere Themen der EUROFORUM-Konferenz „Jugendwelten“ sind: mit Sport-Events soziales Engagement bei jungen Zielgruppen wecken sowie Jugendliche als Botschafter von Marken nutzen.

Das vollständige Programm finden Sie hier:
www.euroforum.de/inno-jugendwelten2007

Weitere Informationen:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 81
Fax: +49 211/96 86-43 81
E-Mail: julia.batzing@informa.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.tv

Weitere Berichte zu: Jugendmarketing Lebenswelt Zielgruppe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin
22.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht 48V im Fokus!
21.05.2018 | Haus der Technik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

Wie verleiht man Zellen neue Eigenschaften ohne ihren Stoffwechsel zu behindern? Ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München veränderte Säugetierzellen so, dass sie künstliche Kompartimente bildeten, in denen räumlich abgesondert Reaktionen ablaufen konnten. Diese machten die Zellen tief im Gewebe sichtbar und mittels magnetischer Felder manipulierbar.

Prof. Gil Westmeyer, Professor für Molekulare Bildgebung an der TUM und Leiter einer Forschungsgruppe am Helmholtz Zentrum München, und sein Team haben dies...

Im Focus: LZH showcases laser material processing of tomorrow at the LASYS 2018

At the LASYS 2018, from June 5th to 7th, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) will be showcasing processes for the laser material processing of tomorrow in hall 4 at stand 4E75. With blown bomb shells the LZH will present first results of a research project on civil security.

At this year's LASYS, the LZH will exhibit light-based processes such as cutting, welding, ablation and structuring as well as additive manufacturing for...

Im Focus: Kosmische Ravioli und Spätzle

Die inneren Monde des Saturns sehen aus wie riesige Ravioli und Spätzle. Das enthüllten Bilder der Raumsonde Cassini. Nun konnten Forscher der Universität Bern erstmals zeigen, wie diese Monde entstanden sind. Die eigenartigen Formen sind eine natürliche Folge von Zusammenstössen zwischen kleinen Monden ähnlicher Grösse, wie Computersimulationen demonstrieren.

Als Martin Rubin, Astrophysiker an der Universität Bern, die Bilder der Saturnmonde Pan und Atlas im Internet sah, war er verblüfft. Die Nahaufnahmen der...

Im Focus: Self-illuminating pixels for a new display generation

There are videos on the internet that can make one marvel at technology. For example, a smartphone is casually bent around the arm or a thin-film display is rolled in all directions and with almost every diameter. From the user's point of view, this looks fantastic. From a professional point of view, however, the question arises: Is that already possible?

At Display Week 2018, scientists from the Fraunhofer Institute for Applied Polymer Research IAP will be demonstrating today’s technological possibilities and...

Im Focus: Raumschrott im Fokus

Das Astronomische Institut der Universität Bern (AIUB) hat sein Observatorium in Zimmerwald um zwei zusätzliche Kuppelbauten erweitert sowie eine Kuppel erneuert. Damit stehen nun sechs vollautomatisierte Teleskope zur Himmelsüberwachung zur Verfügung – insbesondere zur Detektion und Katalogisierung von Raumschrott. Unter dem Namen «Swiss Optical Ground Station and Geodynamics Observatory» erhält die Forschungsstation damit eine noch grössere internationale Bedeutung.

Am Nachmittag des 10. Februars 2009 stiess über Sibirien in einer Höhe von rund 800 Kilometern der aktive Telefoniesatellit Iridium 33 mit dem ausgedienten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

22.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mikroskopie der Zukunft

22.05.2018 | Medizintechnik

Designerzellen: Künstliches Enzym kann Genschalter betätigen

22.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics