Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jahrestagung der Tourette-Gesellschaft Deutschland e.V. am Samstag, 6. Oktober im UKE-Hamburg

25.09.2007
Neues aus der Forschung - Hilfe zum Leben mit dem Tourette-Syndrom, lautet das Motto einer Tagung, die am Samstag, 6. Oktober 2007 von 14.00 bis 18.00 Uhr im Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf stattfindet. Veranstalter sind die Arbeitsgruppe Bewegungsstörungen bei Kindern und Erwachsenen (PD Dr. Alexander Münchau) der Klinik für Neurologie am UKE und die Tourette-Gesellschaft Deutschland e.V. (TGD).

Anliegen der Tagung ist es, die vielfältigen Herausforderungen des Tourette-Syndroms ganzheitlich zu betrachten und zu diskutieren. Deshalb kommen Experten, Betroffene und Angehörige gleichermaßen zu Wort.

Seitens der Experten beschreiben Dr. Micheal Orth (UKE-Hamburg) die Neurophysiologie beim Tourette-Syndrom und Prof. Dr. Norbert Müller (LMU-München) die Rolle von Infektionen und Immunität.

"Ein Kind mit Tourette in meiner Klasse" ist der Titel des Vortrags einer Grundschullehrerin aus München und "Eltern berichten ..." ist Thema der Referenten der Selbsthilfegruppe-Tourette Hamburg.

Auf dieser Tagung wird sich auch das "Hamburger Netzwerk Tourette-Syndrom" vorstellen. Dieses Netzwerk ist eine in Deutschland beispielhafte Initiative, in der sich Ärzte, Lehrervertreter, Beratungszentren sowie Betroffene und Angehörige zusammengeschlossen haben. Ziel der gemeinsamen Arbeit ist die Optimierung einer interdisziplinären Behandlung und Entwicklung von Lösungsstrategien in der Erziehung und Schulausbildung.

Auf dem Kongress wird die Tourette-Gesellschaft Deutschland e.V. auch Preise verleihen. Zum einen werden zwei Wissenschaftler für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Erforschung des Tourette-Syndroms ausgezeichnet. Zudem wird ein Journalist für seine qualitativ hervorragende Berichterstattung über das Leben mit dem Tourette-Syndrom geehrt. Die Preisgelder betragen insgesamt 2.000,- €.

Veranstaltungsort ist der Hörsaal der Psychiatrischen Klinik des UKE, Gebäude S 15, Martinistraße 52, 20245 Hamburg.

Für Presseanfragen stehen PD Dr. med. Alexander Münchau von der Klinik und Poliklinik für Neurologie des UKE (Telefon: 040 42803-9367, Email: muenchau@uke.uni-hamburg.de) und Wolf Hartmann, 2. Vorsitzender der TGD e.V. (Telefon: 0171 836 45 54, Email: zweiter_vorsitz@tgd.tourette.de) gerne zur Verfügung.

Wolf Hartmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.tourette-gesellschaft.de
http://www.zwaenge.de
http://www.trichotillomanie.de

Weitere Berichte zu: Neurologie Tourette-Gesellschaft Tourette-Syndrom UKE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie