Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

43. Symposium der Theoretischen Chemie

11.09.2007
Quantentheorie unterstützt Entwicklung neuer Werk- und Wirkstoffe
Zukünftig mehr Theoretiker in der Industrie tätig

Was nützt es, einen neuen Klebestoff herzustellen, der instabil gegenüber Sonnenlicht oder Sauerstoff in der Atmosphäre ist? Diese und ähnliche Fragen sind zentrale Aufgabenstellung der Chemie; sie beschäftigen sich mit der Herstellung von Werk- und Wirkstoffen, um sie für ganz bestimmte Anwendungen einsetzen zu können.

Dabei ist die Untersuchung von Materialeigenschaften Schwerpunkt der Physikalischen Chemie. Die Theoretische Chemie, die diese Eigenschaften mit Hilfe von Computern untersucht, ist eines ihrer Teilgebiete. Wissenschaftler beider Fachrichtungen treffen sich vom 16. bis 20. September 2007 zur Jahrestagung an der Universität des Saarlandes. Die Veranstaltung ist die größte im deutschsprachigen Raum. Organisatoren der Veranstaltung sind die Arbeitsgemeinschaft Theoretische Chemie (ATC) und der Lehrstuhlinhaber für Physikalische und Theoretische Chemie, Professor Dr. Michael Springborg.

Die 1965 ins Leben gerufene Tagung war zunächst nur auf den deutschsprachigen Forschungsraum bezogen. Seit zehn Jahre genießt sie auch internationales Ansehen, die Tagungssprache ist mittlerweile Englisch. Die zwölf geladenen Referenten kommen in diesem Jahr neben Europa auch aus den USA, um über neueste Forschungsergebnisse zu berichten und sich auszutauschen.

... mehr zu:
»Springborg

Zur theoretischen Berechnung von Materialeigenschaften wird vor allem die Quantentheorie verwendet. Sie erlaubt die Berechnung von Strukturen, Stabilität, chemischen Reaktionen oder Bindungsverhältnissen. Dabei sind Computerprogramme gefragt, die z.T. von den Wissenschaftlern selbst entwickelt werden.Während der letzten 10 Jahre sind die Computerprogramme so effizient und die Computer so leistungsstark geworden, dass Fragestellungen, die früher nur experimentell behandelt werden konnten, jetzt auch mit Computer studiert werden. Bedeutung hat dies vor allem für die Entwicklung neuer Materialien. Der Trend, so Professor Springborg, geht dahin, dass auch die chemische Industrie in Zukunft mehr Theoretiker einstellen wird, um experimentelle Untersuchungen zu unterstützen.

Einem der Pioniere der Theoretischen Chemie, Hans G.A. Hellmann, ist der nach ihm benannte Preis für Nachwuchswissenschaftler gewidmet. Der diesjährige Preisträger wird am Dienstagmorgen, 18. September, bekannt gegeben.

Weitere Informationen:
Professor Dr. Michael Springborg
Fachgebiet Physikalische und Theoretische Chemie
Telefon 0681 302-3856

Saar - Uni - Presseteam | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-saarland.de

Weitere Berichte zu: Springborg

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Brände die Tundra langfristig verändern

12.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen

12.12.2017 | Medizin Gesundheit