Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Campus Innovation 2007: Datenlotsen legen Grundstein für moderne Hochschul-IT-Architektur

21.08.2007
„Studieren neu erfinden – Hochschule neu denken" lautet das Leitmotiv der diesjährigen Campus Innovation. Der Kongress stellt aktuelle Trends und Strategien für den Einsatz von Technologie an Hochschulen vor. Als diesjährige Hauptsponsoren greifen auch die Datenlotsen und Microsoft das Thema auf, das sie unter anderem im Rahmen eines eigenen Programms präsentieren.

Die Campus Innovation findet in diesem Jahr vom 12. bis 14. September gemeinsam mit der 12. Europäischen Jahrestagung „GMW07“, der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW), an der Universität Hamburg statt. Zielgruppe der Tagung sind Lehrende, Wissenschaftler und Verwaltungsleiter sowie Entscheider aus Hochschule, Wirtschaft und Politik. Die Campus Innovation wird seit 2003 jährlich vom Multimedia Kontor Hamburg veranstaltet. Im Fokus des Kongresses liegt die IT-basierte Unterstützung von Forschung, Lehre und Hochschulverwaltung.

Die Datenlotsen sind in diesem Jahr gemeinsam mit ihrem Partner Microsoft Hauptsponsor der wichtigsten Veranstaltung zum Thema „IT für Hochschulen“. Das Leitmotiv des Kongresses „Studieren neu erfinden – Hochschule neu denken“ greifen sie unter anderem im Rahmen eines eigenen Praxisforums mit dem Titel „eCampus“ am 12. September auf: Von 16.00 bis 17.30 Uhr veranschaulichen Referenten aus Lehre, Wissenschaft und Wirtschaft neue „Wege zur modernen Hochschule“ anhand von konkreten Beispielen und Werkzeugen.

Den Auftakt übernimmt Frank Eisoldt, Geschäftsführer der ews group, mit dem Thema „Neues Hochschulmanagement: klare Orientierung – offene Räume“. Der ehemalige Kanzler der HAW Hamburg kennt die Prozesse und Strukturen einer Hochschule aus eigener Erfahrung. In seinem Vortrag geht es um die Herausforderungen, die sich dem Hochschulmanagement stellen, sobald sich Hochschulen neu ausrichten und verändern wollen.

Als weiterer Referent geht Stephan Sachse, geschäftsführender Gesellschafter der Datenlotsen Informationssysteme GmbH, der Fragestellung nach „Wie viel Technologie braucht die Bildung – Anbau oder Umbau?“. Dabei setzt er sich mit dem erforderlichen Umfang des IT-Einsatzes für Hochschulen auseinander: In welchen Fällen reichen Einzellösungen und wann sollte im großen Stil umgebaut werden? „Anhand von konkreten Beispielen zeigen wir notwendige Grundlagen auf, die es zur Implementierung von Technologie zu definieren gilt“, so Sachse. „Einen großen Schritt zu wagen, wie es die Universität Hamburg getan hat, ist eine Herausforderung und erfordert Mut zur Konsolidierung – bedeutet aber auch einen enormen Fortschritt, dessen Vorteile nicht überschätzt werden können.“

Daran anknüpfend, bietet Swantje Rosenboom-Lehmann, Manager Education der Microsoft Deutschland GmbH, mit dem Thema „Hochschulportale für eine effiziente Zusammenarbeit“ einen Überblick über das Informationsmanagement an Hochschulen und zeigt auf, was Hochschulportale für eine effiziente Zusammenarbeit leisten können.

Auf der Campus Innovation erstmals vertreten ist das IT-Unternehmen MATERNA. Der neue strategische Partner der Datenlotsen ist gleichzeitig Gold Certified Microsoft Partner. MATERNA wird künftig als Integrator die Umsetzung von Projekten im Hochschulbereich unterstützen. „Wir freuen uns, dass MATERNA als ehemaliges Spin-off der Universität Dortmund und mit einer mehr als 25-jährigen IT-Erfahrung zu unserem Partnernetzwerk gehört“, so Stephan Sachse.

Darüber hinaus gewährt der Künstler Uwe Brandi am 13. September einen Einblick in seine ganz persönliche Sichtweise der „Bildung der Zukunft“ und signiert am Stand der Datenlotsen eine limitierte Sonderauflage des gleichnamigen Sonderdrucks.

Weitere Informationen zur Campus Innovationen unter www.campus-innovation.de. Mehr Informationen zu Uwe Brandi unter www.uwebrandi.de.

Über die Datenlotsen:

Die Datenlotsen Informationssysteme GmbH wurde mit Hauptsitz in Hamburg 1993 gegründet. Sie ist führender Anbieter von integrierten Campus Management Systemen. Namhafte Hochschulen wie die Universität Hamburg, die AKAD Privat-Hochschulen, die Jacobs University Bremen und die Zeppelin University sowie Partner wie Microsoft und Intel vertrauen auf CampusNet – für die Bildung der Zukunft.

Pressekontakt:
Datenlotsen Informationssysteme GmbH
Kirstin Schmidt, M.A.
Beim Strohhause 27
20097 Hamburg
Tel.: 040 - 27 09 68-120
Fax: 040 - 27 09 68-222
kirstin.schmidt@datenlotsen.de

Katharina Both | Datenlotsen
Weitere Informationen:
http://www.datenlotsen.de

Weitere Berichte zu: Hochschulmanagement Informationssystem MATERNA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer
24.11.2017 | Universität Paderborn

nachricht Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet
24.11.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie