Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verheerende Flutkatastrophe in England - kann das auch in Deutschland passieren?

08.08.2007
Das Thema Katastrophen wie etwa jüngst die schweren Überflutungen in England stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Deutschen Geographentags, der vom 29. September bis zum 5. Oktober an der Universität Bayreuth stattfindet.

England wurde Ende Juli von den schwersten Überflutungen seit 60 Jahren heimgesucht. Der Sachschaden ist immens. Schwere Kritik richtet sich an die Regierung, die konkrete Warnungen an die Bevölkerung trotz Unwettervorhersagen zurückgehalten habe.

- Aber wie hätte man angesichts der Unwetterwarnungen reagieren sollen?

- Gibt es überhaupt effizient funktionierende Frühwarnsysteme, die derartige katastrophale Entwicklungen hätten vorhersagen können?

- Wurden etwaige Warnungen eventuell nicht in ausreichendem Maße oder zu ungezielt an die Bevölkerung weitergetragen (mangelnde Risikokommunikation)?

- In welchem Zusammenhang stehen derartige Flutkatastrophen zu dem viel diskutierten Klimawandel?

- Trifft den Menschen eine (Teil-) Schuld?

- Sind derartige Flutkatastrophen auch (wieder) in Deutschland denkbar?

- Und zuletzt, was können wir tun?

Antworten auf diese oder andere Fragen zum Thema Katastrophe erhält man beim diesjährigen Deutschen Geographentag in Bayreuth. Hier diskutieren Experten aus der Geographie vom 29. September bis zum 5. Oktober 2007 unter dem Tagungsmotto "Umgang mit Risiken: Katastrophen - Destabilisierung - Sicherheit" die neuesten Ergebnisse aus der Risiko- und Katastrophenforschung.

Natürlich kommen auch Experten anderer aktueller Themenfelder der Geographie in Bayreuth zusammen. Am besten überzeugt man sich selbst von der Relevanz geographischer Forschung im Bereich gesellschaftlich existenzieller Fragen.

Weitere Informationen und Materialien:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Geographentag 2007, Bayreuth
Tel.: 0921/552258
jaana.schuetze@uni-bayreuth.de

Jürgen Abel | idw
Weitere Informationen:
http://www.geographentag-bayreuth.de

Weitere Berichte zu: Flutkatastrophe Geographentag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften