Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BF21-Kongress „Aktives Schadenmanagement“

07.08.2007
Branchentreff der Schaden-Verantwortlichen aus der Versicherungswirtschaft (Sach / HUK), Automobilindustrie, Service-Betrieben und Dienstleistern
Aktives Schadenmanagement bringt erhebliche Kosteneinsparungen und Wettbewerbsvorteile

Mit über 70% der Beitragseinnahmen stellt der Schadenaufwand den größten Anteil der Aufwandsstruktur der Versicherungsunternehmen dar. Damit ist er einer der wichtigsten Ansatzpunkte für Kostenreduzierung und Rentabilitätssteigerung in der Assekuranz. Darüber hinaus ist Schadenmanagement zu einem wichtigen Erfolgsfaktor im Wettbewerb geworden. Auch die Automobilindustrie, Autohäuser und Service-Betriebe haben das Schadenmanagement als eine bedeutsame Ertragssäule für sich entdeckt. Dies führt zu einem veränderten Marktverhalten und Verdrängungswettbewerb um den rentablen Kunden, was für alle Marktteilnehmer weitreichende Konsequenzen haben wird.

Die Verbesserungspotenziale im Schadenmanagement sind jedoch bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Die Reduzierung der Schadenquote durch aktives Schadenmanagement, die Kooperationen und Partnerschaften im Schadenbereich, die Schadenprävention und das Risikomanagement sowie die Kostensenkung in der Prozessabwicklung sind zwingend notwendig. Auch Umstrukturierungsmaßnahmen, wie die Ausgliederung des Schadenmanagements in eigenständige Gesellschaften, stehen auf dem Prüfstand.

  • Welchen Beitrag zur Profitabilitätssteigerung, Kostenreduzierung und Kundenbindung in der Assekuranz kann aktives Schadenmanagement leisten?
  • Wie kann es optimal als Erfolgsfaktor im Wettbewerb ausgespielt werden?
  • Welche Chancen und Herausforderungen bringt das aktive Schadenmanagement für die Automobilindustrie, Service-Betriebe, Gutachter und Sachverständigen?
  • Wie muss effiziente Schadensteuerung und Schadencontrolling in der Praxis umgesetzt werden?
  • Welchen Anforderungen müssen Prozesse, Organisation und IT standhalten?
  • Ist die Ausgliederung des Schadenmanagements in eine eigenständige Gesellschaft ein Zukunftsmodell?
  • Wie kann der Naturalersatz in Sach-, Gebäude- und Hausratversicherung eingeführt werden und welche Kostenersparnisse bringt er?
  • Wie kann die Schadenquote durch Risk-Management, Bonitätsprüfung und Kundenselektion erfolgreich reduziert werden?
  • Kooperation oder Konfrontation? – Wie positioniert sich die Automobilindustrie und die Kfz-Betriebe angesichts des gestiegenen Wettbewerbs im Unfallreparaturmarkt?

Über diese und weitere Themen berichten für Sie namhafte Referenten aus der Versicherungswirtschaft, Automobilindustrie und kooperierenden bzw. im Wettbewerb stehenden Branchen, u. A.:

  • Dr. Norbert Rollinger, Mitglied des Vorstandes, Generali Versicherungen, Geschäftsführer, AMB Generali Schadenmanagement GmbH
  • Olav Bogenrieder, Fachbereichsleiter Sachversicherungen, Technische Versicherung und Transport, Allianz Versicherungs-AG
  • Peter Philipp, Abteilungsdirektor Sachschaden, Württembergische Versicherung AG, Mitglied der Sach-Schaden-Kommission, DGV
  • Klaus Ross, Hauptabteilungsleiter Schadenverhütung, Westfälische Provinzial Versicherung AG
  • Tobias Matejek, Leiter Unfallschadenmanagement, Volkswagen Service Deutschland
  • Bertram Schilli, Leiter Karosseriereparaturen und Umweltmarketing, Ford Service Organisation
  • Friedrich Nagel, Präsident, ZKF, Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik e.V.
  • Joachim Oelke, Prokurist, Kraftfahrt-Versicherung, Victoria Versicherung AG
  • Dr. Jochen Tenbieg, Geschäftsführer, Control€xpert GmbH
  • Ulrich Schmitz, Prokurist, Abteilungsleiter Partner- und Dienstleistungsmanagement, Gothaer Allgemeine Versicherung AG
  • Günter Freitag, Bereichsleiter, Abteilung Schaden Zentral, HUK-Coburg Versicherungsgruppe und weitere.

Auf dem BF21-Kongress „Aktives Schadenmanagement“ (05. und 06. November 2007, Köln) diskutieren Versicherer, Automobilindustrie und Partnerunternehmen über die aktuellen Entwicklungen und Trends im Schadenmanagementbereich und präsentieren Lösungen zur dauerhaften Rentabilitätssteigerung, Kostensenkung und Kundenbindung durch aktives Schadenmanagement.

Der Kongress bietet einen exklusiven Rahmen zum persönlichen Austausch mit den Experten und vermittelt das „Wissen aus erster Hand“ über aktuelle Herausforderungen und Strategien in diesem bedeutsamen Handlungsfeld.

Das vollständige Programm der Konferenz finden Sie unter: www.bf21.com

Weitere Informationen:

BusinessForum21
Frau Anna Bergmann
Tel.: 0231/9500-751
Fax: 0231/9500-752
Email: anna.bergmann@bf21.com

Anna Bergmann | BusinessForum21
Weitere Informationen:
http://www.businessforum21.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kongress Meditation und Wissenschaft
19.01.2018 | Universität Witten/Herdecke

nachricht LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie