Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Steht Revolution der Teilchenphysik bevor?

20.07.2007
Nobelpreisträger Wilczek spricht auf SUSY-Tagung der Universität Karlsruhe

Bahnbrechende Theorien der Teilchenphysik und ihre Bedeutung für das Verständnis unseres Weltalls - das ist Thema der 15ten internationalen Physiker-Konferenz über Supersymmetrie

SUSY07,
die vom 26. Juli bis 1. August
an der Universität Karlsruhe (TH)
stattfindet.
Erwartet werden rund 500 Teilchenphysiker und Kosmologen aus 38 Ländern. Unter den Teilnehmern sind hochkarätige Wissenschaftler wie der Nobelpreisträger Frank Wilczek (MIT, Massachusetts Institute of Technology), der Mitentwickler der Supersymmetrie Julius Wess (Max-Planck-Institut für Physik und Universitäten Hamburg und München), der Mitverfasser des Standardwerks "The Early Universe", Edward Kolb (Chicago, USA), und Andrei Linde (Stanford University, USA), der Mitbegründer der Urknalltheorie des Universums.

Nobelpreisträger Wilczek sowie weitere Mitglieder des Organisationskommittees stehen für ein

Pressegespräch
am Donnerstag, 26. Juli, um 15 Uhr im
Physikhochhaus, Wolfgang-Gaede-Str. 1, Seminarraum 3.1
zur Verfügung. Bitte melden Sie sich mit beiliegendem Formular bis Mittwoch, 25. Juli, zum Pressegespräch an.

Wilczek erhielt zusammen mit David Gross und David Politzer 2004 den Nobelpreis für Physik. Die drei Wissenschaftler hatten 1973 einen entscheidenden Beitrag zur Vereinheitlichung aller Naturkräfte geliefert. Weitere Informationen dazu unter www.pro-physik.de/Phy/leadArticle.do?laid=5168

Die Supersymmetrie (kurz SUSY) erlaubt nicht nur eine Vereinheitlichung aller Kräfte in der Natur, sondern gibt auch eine verblüffend einfache Erklärung für die so genannte Dunkle Materie. Der neue Teilchenbeschleuniger LHC (Large Hadron Collider) am CERN (Centre Europeenne pour la Recherche Nucleaire) in Genf wird ab Sommer 2008 die Theorie der Supersymmetrie testen. Dabei könnten Teilchen erzeugt werden, deren spezielle Eigenschaften die Existenz der Supersymmetrie belegen oder ausschließen könnten - zum Beispiel das "Higgs-Boson" oder das "Neutralino", welches die Dunkle Materie erklären könnte. Diese Aussicht sorgt für einen Andrang bei der diesjährigen Konferenz.

Eine Entdeckung der Supersymmetrie am LHC würde eine Revolution für die Teilchenphysik und die Kosmologie bedeuten. Nicht nur würde man Einsteins Traum von einer vereinheitlichten Theorie aller Naturkräfte näher kommen, sondern auch verstehen, wie sich die gewaltigen Strukturen der Galaxien und Galaxiehaufen im Weltall geformt haben.

Vorträge für die Öffentlichkeit:
Höhepunkte der Konferenz bilden die öffentlichen Vorträge von Professor Edward Kolb, Professor Julius Wess und von Nobelpreisträger Professor Frank Wilczek. Die Sprache der Vorträge ist Englisch. Sie finden im AudiMax, Straße am Forum 1, statt:
- From Symmetry to Supersymmetry, Professor Julius Wess
(Max-Planck-Institut für Physik und LMU, München)
Dienstag, 24. Juli, 17:15 Uhr, Vorwissen von Vorteil
- The Universe is a Strange Place, Frank Wilczek
(MIT, Nobelpreisträger 2004, USA)
Mittwoch, 25. Juli, 17:15 Uhr, Vorwissen von Vorteil
- The Quantum and the Cosmos, Professor Edward Kolb (Chicago)
Freitag, 27. Juli, 20 Uhr
Öffentlicher Vortrag für ein breites naturwissenschaftlich interessiertes Publikum

Das gesamte Programm finden Sie unter www.susy07.uni-karlsruhe.de

Weitere Informationen:
Angelika Schukraft
Presse und Kommunikation
Universität Karlsruhe (TH)
Telefon: 0721/608-6212
E-Mail: schukraft@verwaltung.uni-karlsruhe.de
Antwort bitte bis 25. Juli 2007
Fax: 0721/608-3658 / E-Mail: presse@verwaltung.uni-karlsruhe.de
Am Pressegespräch
am Donnerstag, 26. Juli, 15 Uhr ,
an der Universität Karlsruhe (TH)
nehme ich
__ teil
__ nicht teil
Name/Vorname: ________________________________________
Medium: ______________________________________________
Adresse:______________________________________________
Telefon/Fax: _________________________________________
Datum/Unterschrift: __________________________________

Dr. Elisabeth Zuber-Knost | idw
Weitere Informationen:
http://www.presse.uni-karlsruhe.de/7808.php

Weitere Berichte zu: Nobelpreisträger Supersymmetrie Teilchenphysik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise