Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Physik für die Klimaforschung

19.06.2007
"Saturday Morning Lecture" an der Leibniz Universität Hannover gibt Einblicke in die Forschung zur Zukunft des Golfstroms

Wie verändert sich unser Klima? Wie lange wärmt uns noch der Golfstrom? Wie kalt ist es im tiefen Ozean? Prof. Jochem Marotzke vom Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg gibt am Sonnabend, 23. Juni 2007, um 11 Uhr im Großen Physiksaal (E 214) der Leibniz Universität Hannover, Hauptgebäude, Welfengarten 1, 30167 Hannover, Einblicke in die Physik der Ozeane und die Mechanismen des Klimawandels. Die Vorlesungsreihe richtet sich an alle, die hinter die Kulissen der Naturwissenschaften blicken und aus erste Hand etwas über neue Forschungsergebnisse erfahren möchten, insbesondere auch an Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Beginnend mit der berühmtesten Meeresströmung der Welt, dem Golfstrom, erläutert Professor Marotzke die Bedeutung der Ozeanzirkulation für das Klima Europas. Eine besonders wichtige Frage ist, ob aufgrund der globalen Erwärmung in naher Zukunft ein Kollaps der sogenannten thermohalinen Zirkulation im Atlantik bevorstehen könnte - ein Prozess, der oft recht irreführend "Abriss des Golfstroms" genannt wird. Professor Marotzke wird Simulationsergebnisse mit einem Klimamodell für das 21. Jahrhundert präsentieren, in denen die thermohaline Zirkulation - ein für das Klima entscheidender Teil der ozeanischen Wasserzirkulation - zwar schwächer wird, die Temperaturen in Europa aber dennoch steigen. Für die Arktis zeigt das Modell in einigen Szenarien sogar ein fast völliges Verschwinden des Meereises im Sommer. Professor Marotzke wird zudem neueste Ergebnisse eines Beobachtungsprogramms vorstellen, mit dem er und seine Kollegen die thermohaline Zirkulation im Atlantik vermessen haben und nachweisen konnten, dass kürzlich erschienene Meldungen einer dramatischen Abnahme der Zirkulation einen Fehlalarm darstellen.

Prof. Jochem Marotzke ist Direktor am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg, wo er die Abteilung "Ozean im Erdsystem" und die "International Max Planck Research School on Earth System Modelling" leitet. Er widmet sich seit vielen Jahren der Forschung auf dem Gebiet der physikalischen Ozeanographie. Professor Marotzke ist ein weltweit anerkannter Spezialist im Bereich der thermohalinen Zirkulation, seine Arbeiten zu diesem Thema haben besonderes öffentliches Interesse hervorgerufen

... mehr zu:
»Golfstrom
Hinweis an die Redaktion:
Für nähere Informationen steht Ihnen Dr. Stephan Venzke, Fakultätsgeschäftsführer Mathematik und Physik, unter Telefon +49 511.762-5476 gern zur Verfügung. Weitere Informationen unter http://www.physik.uni-hannover.de.

Dr. Stefanie Beier | idw
Weitere Informationen:
http://www.physik.uni-hannover.de

Weitere Berichte zu: Golfstrom

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics