Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Rolle von Eliten in der modernen Demokratie

14.06.2007
Internationale Konferenz der Friedrich-Schiller-Universität Jena am 15./16. Juni

Sozialwissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben für den 15. und 16. Juni Experten aus drei Kontinenten nach Thüringen zu einer Tagung eingeladen. Diskutiert wird im Tagungszentrum der Universität in Dornburg über die Stellung und die Gestaltungsmacht politischer Eliten in der modernen Demokratie in international vergleichender Perspektive.

Die internationale Konferenz wird in Kooperation mit der Forschungsgruppe "Politische Eliten" der Internationalen Vereinigung für Politische Wissenschaft (IPSA) durchgeführt. Sie ist zugleich eingebettet in die Studien des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts "Parlamentarische Eliten", das als Teil des Jenaer Sonderforschungsbereichs 580 von den Professoren Heinrich Best und Karl Schmitt geleitet wird.

Unter dem Titel "Democratic Elitism Reconsidered" widmet sich die Konferenz den Herausforderungen, denen sich das politische Führungspersonal in Zeiten forcierter Globalisierung, ethnischer Spannungen und einer schmelzenden Legitimationsbasis ausgesetzt sieht. "Wir möchten in Erfahrung bringen, wie gut die Träger politischer Herrschaft für die Bewältigung dieser und anderer Zukunftsaufgaben gerüstet sind, welche Handlungsspielräume sie sich unter Bedingungen der Mediendemokratie und transnationaler Verflechtungen erhalten haben", erläutert Prof. Dr. Heinrich Best ein zentrales Anliegen der Tagung. Mit John Higley, Gwen Moore (beide USA) und Jan Pakulski (Australien) ist es gelungen, einige der prominentesten Vertreter der politikwissenschaftlichen Elitenforschung für die Konferenz zu gewinnen.

... mehr zu:
»Elitenforschung

Während der Tagung werden sowohl die Ergebnisse theoretischer Arbeiten als auch die Befunde empirischer Studien zur demokratischen Elitenherrschaft präsentiert. "Es geht mithin nicht nur um die Analyse neuerer Entwicklungen in der Zusammensetzung und im Handeln der Eliten, sondern auch um die theoretische Einordnung und die normative Bewertung dieser Entwicklungen", erläutert Mitorganisator Dr. Michael Edinger dieses Vorgehen. Die bei der Tagung präsentierten Beiträge sollen Eingang in die erste Ausgabe eines neuen Jahrbuchs zur Elitenforschung, des "Annual Review of Elite Studies", finden.

Kontakt:
Dr. Michael Edinger
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Sonderforschungsbereich 580
Projekt "Delegationseliten nach dem Systemumbruch"
07737 Jena
Tel.: 03641 / 945055
E-Mail: michael.edinger[at]uni-jena.de

Axel Burchardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.sfb580.uni-jena.de/typo3/174.0.html
http://www.sfb580.uni-jena.de/typo3/a3.0.html

Weitere Berichte zu: Elitenforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit
18.12.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie