Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Rolle von Eliten in der modernen Demokratie

14.06.2007
Internationale Konferenz der Friedrich-Schiller-Universität Jena am 15./16. Juni

Sozialwissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben für den 15. und 16. Juni Experten aus drei Kontinenten nach Thüringen zu einer Tagung eingeladen. Diskutiert wird im Tagungszentrum der Universität in Dornburg über die Stellung und die Gestaltungsmacht politischer Eliten in der modernen Demokratie in international vergleichender Perspektive.

Die internationale Konferenz wird in Kooperation mit der Forschungsgruppe "Politische Eliten" der Internationalen Vereinigung für Politische Wissenschaft (IPSA) durchgeführt. Sie ist zugleich eingebettet in die Studien des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts "Parlamentarische Eliten", das als Teil des Jenaer Sonderforschungsbereichs 580 von den Professoren Heinrich Best und Karl Schmitt geleitet wird.

Unter dem Titel "Democratic Elitism Reconsidered" widmet sich die Konferenz den Herausforderungen, denen sich das politische Führungspersonal in Zeiten forcierter Globalisierung, ethnischer Spannungen und einer schmelzenden Legitimationsbasis ausgesetzt sieht. "Wir möchten in Erfahrung bringen, wie gut die Träger politischer Herrschaft für die Bewältigung dieser und anderer Zukunftsaufgaben gerüstet sind, welche Handlungsspielräume sie sich unter Bedingungen der Mediendemokratie und transnationaler Verflechtungen erhalten haben", erläutert Prof. Dr. Heinrich Best ein zentrales Anliegen der Tagung. Mit John Higley, Gwen Moore (beide USA) und Jan Pakulski (Australien) ist es gelungen, einige der prominentesten Vertreter der politikwissenschaftlichen Elitenforschung für die Konferenz zu gewinnen.

... mehr zu:
»Elitenforschung

Während der Tagung werden sowohl die Ergebnisse theoretischer Arbeiten als auch die Befunde empirischer Studien zur demokratischen Elitenherrschaft präsentiert. "Es geht mithin nicht nur um die Analyse neuerer Entwicklungen in der Zusammensetzung und im Handeln der Eliten, sondern auch um die theoretische Einordnung und die normative Bewertung dieser Entwicklungen", erläutert Mitorganisator Dr. Michael Edinger dieses Vorgehen. Die bei der Tagung präsentierten Beiträge sollen Eingang in die erste Ausgabe eines neuen Jahrbuchs zur Elitenforschung, des "Annual Review of Elite Studies", finden.

Kontakt:
Dr. Michael Edinger
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Sonderforschungsbereich 580
Projekt "Delegationseliten nach dem Systemumbruch"
07737 Jena
Tel.: 03641 / 945055
E-Mail: michael.edinger[at]uni-jena.de

Axel Burchardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.sfb580.uni-jena.de/typo3/174.0.html
http://www.sfb580.uni-jena.de/typo3/a3.0.html

Weitere Berichte zu: Elitenforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung