Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klinische Diagnostik optimieren: CARE-MAN-Treffen an der GSF

02.04.2007
Vom 2. bis zum 3. April treffen sich im GSF - Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit Wissenschaftler aus verschiedenen europäischen Institutionen im Rahmen des Projekts CARE-MAN zu einer Projektbesprechung.

CARE-MAN (Health CARE by Biosensor Measurements And Networking). CARE-MAN hat sich zum Ziel gesetzt, mit Biosensoren innovative Neuerungen für die klinischen Schnelldiagnostik zu entwickeln. Während dieses Treffens wollen die Partner ihre Aktivitäten und Ergebnisse im Bereich der Erforschung neuer Erkennungsstrukturen (zum Beispiel Antikörper) vorstellen und diskutieren. Außerdem soll die Vorgehensweise für den nächsten Projektzeitraum abgestimmt werden.

Unter Biosensoren versteht man Messsysteme, die mit biologischen Komponenten wie Antikörpern arbeiten. Diese treten als fest gebundenes System während der Messung mit der Blutprobe in Wechselwirkung. Dabei kommt es zu physikochemischen Veränderungen, die von einem elektronischen System, dem Signalwandler, in ein elektrisches Signal umgesetzt werden. Bei telemedizinischen Anwendungen können diese Signale durch Netzwerke übertragen werden.

"Zurzeit werden in der Diagnostik zahlreiche immunochemische Methoden eingesetzt, die aufgrund des apparativen und zeitlichen Aufwands für die Messung beim Patienten zu Hause oder beim Arzt in der Praxis nicht geeignet sind", erklärt Dr. Petra Krämer vom GSF-Institut für Ökologische Chemie. Sie koordiniert das Arbeitspaket 1 (Entwicklung von Erkennungsstrukturen) und ist innerhalb des Projekts an der Erforschung neuer Tests beteiligt, in denen die verschiedenen Erkennungsstrukturen eingesetzt werden. Entsprechende Antikörper werden in der Service-Einheit Monoklonale Antikörper am GSF-Institut für Molekulare Immunologie unter Federführung von Dr. Elisabeth Kremmer entwickelt.

... mehr zu:
»Biosensor »CARE-MAN

CARE-MAN hat sich zum Ziel gesetzt, apparative und methodische Entwicklungen in der Schnelldiagnostik voranzutreiben. Das Projekt will sowohl die wissenschaftlichen als auch die technischen Voraussetzungen schaffen, von der Entwicklung der Erkennungsstrukturen über die Biosensoren bis bin zur notwendigen Hardware und Software für den Datentransfer.

"Wir wollen mit dem Projekt eine neue Qualität bei der Überwachung chronisch kranker Menschen oder Heimpatienten erreichen", unterstreicht Krämer. Die Entwicklungen orientieren sich dabei an den Bedürfnissen der klinischen Praxis. Schwerpunkte werden kardiovaskuläre Erkrankungen, Störungen der Blutgerinnung, chronische oder akute Entzündungen, Tumoren oder Stoffwechselerkrankungen der Schilddrüse sein. Die gewonnenen Daten sollen über telemedizinische Anwendungen sofort auf eine Plattform übertragen werden, die alle Messwerte zentral überwacht.

Um die hoch gesteckten Ziele zu erreichen, arbeiten im Rahmen von CARE-MAN insgesamt 28 Partner aus Universitäten, Forschungszentren und industriellen Institutionen interdisziplinär eng zusammen. Das 5-jährige Projekt wird koordiniert vom Institut für Physikalische und Theoretische Chemie der Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Prof. Günter Gauglitz) und hat ein Gesamtbudget von fast 18 Millionen Euro, von denen ungefähr 11,55 Millionen aus den Mitteln der Europäischen Kommission zur Verfügung gestellt werden.

Kontakt zur GSF- Pressestelle:
GSF - Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit
Kommunikation
Tel: 089 3187-2460
Fax 089 3187-3324
E-Mail: oea@gsf.de

Michael van den Heuvel | idw
Weitere Informationen:
http://www.gsf.de/neu/Aktuelles/Presse/2007/careman.php

Weitere Berichte zu: Biosensor CARE-MAN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie