Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Software im Automobil

05.03.2007
Software im Automobil – Trends und Herausforderungen
Vor genau 40 Jahren erschien mit dem Automatikmodell des VW 1600 etwas ganz Neues auf den Markt: Software im Automobil. Das Modell verfügte über die erste serienmäßige elektronische Kraftstoffeinspritzung der Welt.

Seither hat der Anteil von Software in Automobilen ein exponentielles Wachstum erlebt. Dieser Trend geht einher mit einer starken Zunahme an Komplexität, steigendem Zeit- und Kostendruck und hohen Qualitätsanforderungen. Software im Auto entwickelt sich zum wettbewerbsdifferenzierenden Produkt. Daraus ergibt sich eine Reihe von software-bezogenen Herausforderungen für die Unternehmen, beispielsweise bei der Qualitätssicherung. Die muss viel früher ansetzen als oft üblich - schon bei der Software-Entwicklung selbst.

Dieser und weiteren Herausforderungen widmet sich die 8. EUROFORUM-Konferenz „Software im Automobil“ am 8. und 9. Mai in Stuttgart. Schwerpunkte sind Software-Entwicklung, FlexRay, Bedienkonzepte und Qualitätssicherung. Zum Thema Software-Qualität findet am 7. Mai ein eigener Workshop statt.

Zu den Referenten gehören Prof. Dr. Harald Heinecke, Geschäftsführer der BMW Car IT, der über das Thema „Real time system design utilizing AUTOSAR methodology“ spricht. Neben Heinecke sind unter anderem Michael Rudorfer und Tilman Ochs weitere Autoren dieser Abhandlung. Einen zweiten Vortrag zu AUTOSAR hält Dr. Walter Grote, Technischer Direktor der Zentralabteilung Systemintegration Kraftfahrzeugtechnik von Robert Bosch.

Dr. Stefan E. Ortmann, Geschäftsbereichsleiter von Carmeq betrachtet die heutige Situation in der Entwicklung bei OEMs und spricht über die funktionsorientierte Entwicklung an der Schnittstelle OEM/Lieferant.

Wie heute die Anforderungen an eine moderne Fahrzeugdiagnose aussehen und wo die Möglichkeiten und Grenzen der Standardisierung liegen, stellt der Leiter der Entwicklung Diagnose/Flashen Andreas Reich (Audi AG) vor. Dr. Klaus Grimm, Director Software Technology von Daimler Chrysler zeigt software-bezogene Trends auf und legt die generellen und technische Herausforderungen sowie die sich daraus ergebenden notwendigen Kernkompetenzen dar.

Weitere Referenten sind unter anderem Dr. Ludwig Brabetz, Leiter Entwicklung der SUMITOMO ELECTRIC BORDNETZE, Dr. Werner Hamberger, Leiter Entwicklung Bedienkonzept des Automobilherstellers AUDI, Dr. Ernst Friedrich Ruf, Vice President Engineering Engine Control bei Siemens sowie Dr. Stefan Becker, Technical Specialist & Team Leader HMI Development E/E-Systems von Ford of Europe.

Das vollständige Programm ist im Internet abrufbar unter: www.euroforum.de/pr-autosoftware07

Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
mailto:presse@euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veran¬staltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/autosoftware07
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.de/auto.htm

Weitere Berichte zu: AUTOSAR Automobil Software-Entwicklung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Brände die Tundra langfristig verändern

12.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen

12.12.2017 | Medizin Gesundheit