Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das aktuelle Gründungsgeschehen in Deutschland

28.02.2007
Pressegespräch zum Länderbericht Deutschland 2006 zum Global Entrepreneurship Monitor

Gibt es in Deutschland eine Kultur der Selbstständigkeit? Werden im Vergleich zu anderen Ländern viele oder wenige Unternehmen gegründet? Was macht aus potenziellen Gründern tatsächliche Gründer?

Antworten auf diese Fragen gibt der Länderbericht Deutschland 2006 zum Global Entrepreneurship Monitor (GEM), der am Mittwoch, 7. März um 10.30 Uhr in der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit (Friedrichstraße 34, Raum 405, 10969 Berlin) vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und dem Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie vorgestellt wird.

Es sprechen Dr. Ulrich Walwei, Vizedirektor des IAB und Prof. Rolf Sternberg, Leibniz Universität Hannover, Leiter von GEM-Deutschland. Im Anschluss ist ein Pressegespräch geplant. Anmeldungen werden entgegengenommen unter Telefon 0911/179-1946 oder per E-Mail unter presse@iab.de. Anmeldeschluss ist Montag, 5. März.

Der "Global Entrepreneurship Monitor" (GEM) wurde als internationales Forschungsprojekt Ende der neunziger Jahre ins Leben gerufen. Der vorliegende Länderbericht Deutschland beschreibt und erklärt die Gründungsaktivitäten in Deutschland für das Jahr 2006. Er vergleicht die Befunde mit jenen der anderen 41 GEM-Länder und mit den Daten der Vorjahre. In einem Sonderbeitrag untersucht GEM-Deutschland außerdem jene Personen, die im Jahr 2005 die Gründung eines Unternehmens geplant hatten. Die Datengrundlage in Deutschland bilden 4049 Interviews mit repräsentativ ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern und 71 Experteninterviews.

Hinweis an die Redaktion:
Für nähere Informationen steht Ihnen Prof. Rolf Sternberg vom Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie unter Telefon +49 511.762-4496 oder per E-Mail unter sternberg@wigeo.uni-hannover.de gern zur Verfügung.

Dr. Stefanie Beier | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de

Weitere Berichte zu: Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Entrepreneurship GEM IAB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung