Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Landestagung "E-Learning in Brandenburg"

23.02.2007
Lernen mit neuen Medien in Brandenburg in Wirtschaft, Verwaltung und Bildungseinrichtungen
Ministerpräsident Platzeck übernahm Schirmherrschaft über Landestagung "E-Learning in Brandenburg" am 6. / 7. März 2007 in der IHK Potsdam

Potsdam (22.02.2007). Unter der Schirmherrschaft des Brandenburgischen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck und mit hochkarätiger Referentenbesetzung findet am 6. und 7. März 2007 in der Industrie- und Handelskammer Potsdam eine Landestagung zum Thema "Elektronisch gestütztes und multimedial vernetztes Lernen in Wirtschaft, Verwaltung und Bildungseinrichtungen (E-Learning in Brandenburg)" statt.

Die Tagung richtet sich an Firmenchefs und leitende Mitarbeiter/innen von Unternehmen der brandenburgischen Wirtschaft, an Personalchefs sowie Aus- und Fortbildner/innen in den Landes- und Kommunalverwaltungen sowie an Leiter/innen und Fachkräfte von Bildungseinrichtungen (Schulen, Hochschulen und Weiterbildung).

Veranstalter ist das "Bildungsnetz Brandenburg", das auf Initiative verschiedener Institutionen gebildet worden ist (u.a.: IHK Potsdam, Netzwerk Aus- und Fortbildung für den öffentlichen Dienst in Brandenburg [NAFöD], Landesinstitut für Schule und Medien [LISUM] Berlin-Brandenburg und Agentur für wissenschaftliche Weiterbildung Brandenburg (AWW) sowie Einrichtungen aus den Hochschulen BTU Cottbus und Uni Potsdam).

Das ausführliche Programm der Landestagung ist im Internet verfügbar unter http://bildungsnetz-brandenburg.de/file.php/1/Programm_E-Learning_in_BB.pdf .

Nach Mitteilung der Veranstalter halten die Eröffnungsvorträge der durch die Shell-Jugend-Studien bekannt gewordene Bielefelder Hochschullehrer und designierte Präsident der (privaten) Berliner Weiterbildungsuniversität, Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, und der Chef des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts, Prof. Dr. Christoph Meinel (Uni Potsdam).

Dabei steht unter anderem die Frage im Mittelpunkt, wie sich das "Wissensland" Brandenburg positionieren muss, um im Konzert der europäischen Regionen und der deutschen Bundesländer mithalten zu können. Im Rahmen der Tagung werden zwei Dutzend Projekte aus Brandenburg vorgestellt.

Anmeldungen zur Landestagung sind möglich unter www.bildungsnetz-brandenburg.de (Button "Anmeldung"). Der Tagungsbeitrag kostet 50 Euro. Darin sind die Teilnahme, der Zugang zum Internet-Tagungsportal des Bildungsnetzes und der Reader mit den Tagungsunterlagen enthalten. Ansprechpartner für die Tagung ist der Leiter der Geschäftsstelle des NAFöD, Holger H. Lührig. Mailkontakt: "holger.luehrig@bildungsnetz-brandenburg.de" .

Die Tagung ist mit einer kleinen Fachmesse verbunden. Kontakt für Interessierte: Petra Müller und Sascha Wörne, Agentur für wissenschaftliche Weiterbildung Brandenburg (tagung@aww-brandenburg.de).

Hinweis für Presse, Funk und Fernsehen:
Bitte merken Sie den Termin der Auftakt-Pressekonferenz am Vortage der Landestagung, am 6. März 2007, ca. 12.30 Uhr, in Potsdam vor. Eine Einladung ergeht rechtzeitig.

Stefan Parsch | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-brandenburg.de
http://bildungsnetz-brandenburg.de/file.php/1/Programm_E-Learning_in_BB.pdf .

Weitere Berichte zu: Bildungseinrichtung IHK Landestagung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

nachricht Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen
01.12.2016 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden «Krebssignatur» in Proteinen

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Wichtiger Prozess für Wolkenbildung aus Gasen entschlüsselt

05.12.2016 | Geowissenschaften

Frühwarnsignale für Seen halten nicht, was sie versprechen

05.12.2016 | Ökologie Umwelt- Naturschutz