Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Individuell - spezifisch - maßgeschneidert

10.01.2007
Internationaler Kongress mit Ausstellung
Forum Life Science 2007
14.-15. Februar 2007, TU München, Garching
  • Kongress präsentiert aktuelle Trends in Biopharmazeutika, Molekularer Ernährung und Weißer Biotechnologie
  • Experten aus elf Ländern berichten über Forschung und Innovation
  • Eröffnungsrede durch Bayerns Wirtschaftsminister Erwin Huber


Im Krankheitsfall mit neuesten, maßgeschneiderten Medikamenten behandeln, sich mit personalisierter Ernährung fit halten, Ressourcen schonende Verfahren entwickeln - ein erstrebenswerter Ansatz. Wege dorthin - mit dem Einsatz neuer Wirkprinzipien für individuelle Therapie, für gesunde Ernährung und nachhaltige Produktion - präsentiert der fünfte internationale Kongress "Forum Life Science" am 14.-15. Februar 2007 an der Technischen Universität München in Garching.

Keynote Speaker aus Wirtschaft und Wissenschaft geben Ausblicke auf die zukünftige Entwicklung der Biotechnologie und der Chemie, auf die Forschung im Lebensmittelsektor und berichten über Erfolgsfaktoren im globalen Wettbewerb. Die Eröffnungsrede hält Bayerns Wirtschaftsminister Erwin Huber.

Über 65 Referenten aus elf Ländern demonstrieren innovative Biotechnologie in Pharma-Entwicklung und personalisierter Medizin, im Design gesundheitsfördernder Nahrungsmittel sowie in der industriellen Herstellung chemischer Produkte.

Vertreten sind Unternehmen wie BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, BRAIN, Degussa, DSM, DuPont, Fresenius, Genmab, GSK, Kraft Foods, Linde, MediGene, Nestlé, ReNeuron, Roche, Scil, Sciona, Süd-Chemie, Südzucker, U3 Pharma, Valio oder Wacker-Chemie sowie Universitäten und Forschungseinrichtungen aus Erlangen, Heidelberg München, Regensburg, Würzburg, Leiden, Lund, Wageningen, Boston und Sydney.

Parallele Vortragsreihen

Drug Development - Die Vortragsreihe behandelt Strategien in der Wirkstoffentwicklung, Neue Targets, Biomarker, Therapeutische Antikörper, die Entwicklung zellbasierter Therapien und Stammzellen.

Food & Nutrition - Themen sind Ernährung und Gesundheit, Nutrigenetik und personalisierte Ernährung, neue gesundheitsfördernde Lebensmittel, Innovationen in Geschmack und Aroma.

Industrial Biotechnology - Inhalte dieser Vortragsreihe sind das Potenzial der Weißen Biotechnologie in der Chemie-Industrie mit Biokatalyse und Metabolic Engineering, Herstellung von Biopolymeren und Feinchemikalien sowie Einsatzmöglichkeiten nachwachsender Rohstoffe.

Begleitende Fachausstellung

80 Aussteller präsentieren ihre zukunftsweisende Technologie- und Entwicklungskompetenz mit Produkten und Dienstleistungen aus den Bereichen Wirkstoffe und Diagnostika, Bioverfahrenstechnik, Biomaterialien sowie Ernährung und Landwirtschaft.

Ziele des Kongresses

Der von der Bayern Innovativ GmbH konzipierte und organisierte Kongress vermittelt Information über neueste Entwicklungen aus Wirtschaft und Wissenschaft und ermöglicht den aktiven Austausch von Erfahrungen. Daraus lassen sich neue interdisziplinäre Kooperationen anbahnen - für die nächste Generation innovativer Produkte in den Life Sciences.

Zielgruppen sind Experten und Anwender der Biotech-, Chemie-, Pharma-, und Lebensmittelindustrie sowie der Agrarwirtschaft, der Analytik, des Anlagenbaus und der Verfahrenstechnik.

Prof. Dr. Josef Nassauer, Geschäftsführer Bayern Innovativ GmbH, Nürnberg: "Um diese verschiedenen Disziplinen und Branchen themenspezifisch zusammen zu führen, macht sich die langjährige Netzwerktätigkeit der Bayern Innovativ GmbH in zehn Technologien und zehn Branchen bezahlt. Sie ermöglicht einen Kongress, der in dieser Form ein Markenzeichen für den Standort Bayern darstellt und zahlreiche neue Impulse für zukünftige Innovationen setzt."

Hinweise:
Das vollständige Programm und zusätzliche Informationen finden Sie unter: www.bayern-innovativ.de/fls2007.

Am Mittwoch, 14. Februar 2007, findet ab 19.00 Uhr ein Empfang in der Residenz München statt.

Am Mittwoch, 14. Februar 2007, findet um 12.45 Uhr ein Pressegespräch mit Referenten statt.

Dr. Petra Blumenroth | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de/fls2007

Weitere Berichte zu: Biotechnologie Ernährung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel

20.02.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz