Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie (DGH)

18.10.2006
Die Funktionsfähigkeit der Hand als Greif- und Tastorgan ist für den Menschen von entscheidender Bedeutung. Um diese Funktionsfähigkeit, nach Unfällen beispielsweise, immer wieder unter zu Hilfenahme der modernsten Techniken und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse wiederherstellen zu können, ist eine stete Fort- und Weiterbildung von Nöten.

Aus diesem Grunde treffen sich etwa 500 Handchirurgen zum 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie (DGH) vom 18. bis 21. Oktober 2006 in Heidelberg, um dort praktische Erfahrungen aus dem Klinikalltag und neueste Forschungsergebnisse auszutauschen.

Interessante Vorträge zu Spontan- und Langzeitverläufen sowie zu Fingerfrakturen sind ebenso Bestandteil des wissenschaftlichen Programms wie Beiträge zu Fehlerquellen und vermeidbaren Komplikationen. Tagungspräsident ist der Leiter der Handchirurgischen Abteilung der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg, Prof. Abdul Kader Martini.

Drei herausragende Wissenschaftler aus dem Ausland - alle anerkannte Koryphäen auf dem Gebiet der Handchirurgie - konnten zum Kongress als Referenten gewonnen werden. So wird etwa MD PhD Marc Garcia-Elias aus Barcelona über "Langzeitkonsequenzen bei partiellen Handgelenksarthrodesen" sprechen. Der Luxemburger Prof. Dr. med. Michel Merle widmet sich den Schwierigkeiten, die sich beim Einsatz von Totalendoprothesen ergeben und bietet Lösungsansätze. Und Prof. Christophe Oberlin aus Paris referiert zu "iatrogenen (vom Arzt verursachten) Nervenverletzungen bei orthopädischen Operationen".

... mehr zu:
»DGH »Handchirurgie

Neben den Vorträgen werden für die Teilnehmer aber auch überaus interessante Workshops angeboten, die bereits vollständig ausgebucht sind. Die Firma G.-Wiehebrink GmbH aus Edewecht veranstaltet am Donnerstag, den 19. Oktober von 8 bis 14 Uhr etwa einen Praxiskurs zum Einsatz von hochmodernen Keramik-Implantaten, hergestellt von der Firma MoJe aus Eisenberg/Thüringen. Es werden bisherige Ergebnisse vom Einsetzen dieser Keramik-Gelenke an der Hand vorgestellt und die Teilnehmer können sich über Operationstechniken informieren. Letztere werden vor Ort an Leichenhänden demonstriert.

Neueste Forschungserkenntnisse auf dem Gebiet der Handchirurgie werden überdies auf dem Kongress diskutiert. Hier wären unter anderem zu erwähnen: Der aktuelle Stand der Versorgung der Finger- und Radiusfrakturen sowie der Gelenkersatz. Außerdem werden die Forschungsprogramme der DGH vorgestellt.

Der 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie beginnt Mittwoch, den 18. Oktober 2006, die offizielle Kongresseröffnung findet am 19. Oktober um 10 Uhr statt. Zur Kongresspressekonferenz erhalten Sie noch eine gesonderte Einladung. Der Termin ist für den 19. Oktober, 13 Uhr, im Kongresshaus Stadthalle Heidelberg angesetzt.

Für Rückfragen:
Prof. Dr. med. Abdul Kader Martini
Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg
Tel. 06221/96 63 20
abdul-kader.martini@ok.uni-heidelberg.de
Pressekontakt:
Conventus GmbH
Romy Held
Tel. 03641/3533229
presse@conventus.de

Dr. Richarda Böttcher | idw
Weitere Informationen:
http://awmf.org

Weitere Berichte zu: DGH Handchirurgie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik