Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

4. deutsch-chinesische Jahrestagung 2006

07.09.2006
Deutschland und China – die neue Sachlichkeit

In den deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen bestimmen nach den Jahren des euphorischen Aufbruchs mehr und mehr Augenmaß und Sachlichkeit das Geschehen. 40 Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft diskutieren auf der 4. deutsch-chinesischen Jahrestagung der WirtschaftsWoche in Berlin (25. bis 27. Oktober 2006, Programm: www.konferenz.de/pr-china06 ) über Chancen, Risiken und Befindlichkeiten des asiatischen Marktes. Als Keynote-Speaker konnte Dr. Jürgen Hambrecht, Vorstandsvorsitzender BASF AG und Vorsitzender des Asien-Pazifik-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft gewonnen werden, der in Berlin Perspektiven der deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen skizzieren und einordnen wird.

Erst kürzlich hat die Weltbank ihre Prognosen für das chinesische Wirtschaftswachstum für das laufende Jahr von 9,5 auf 10,4 Prozent nach oben korrigiert. Gleichzeitig hinkt die Binnennachfrage in China den Investitions- und Exportraten hinterher – ein Ungleichgewicht, das Fragen aufwirft. Über diese und andere Aspekte diskutieren auf der ersten Expertenrunde der Berliner Tagung: Jürgen Fitschen, Head of Regional Management weltweit und Vorsitzender des Management Comittees Deutschland, Deutsche Bank, Rudolph Scharping, Bundesverteidiungsminister a.D. und Senior Advisor, MSM Mandarin Strategy Management Consulting GmbH, Prof. James Riedel, Professor of International Economics, School for Advanced International Studies, John Hopkins University und Dr. Hans-Georg Knopp, Generalsekretär des Goethe-Instituts.

Die Marktanteile der europäischen Automarken sinken in China seit vier Jahren ununterbrochen. Über die Herausforderungen und die Perspektiven, die der chinesischen Automobilmarkt den deutschen Herstellern bietet, berichten Dr. Winfried Vahland, Global Vice President, Volkswagen Group und President & CEO Volkswagen Group China, Dr. Thomas Schiller, Vice President China, Arthur D. Little, Martin Posth, Vorstandsmitglied der Volkswagen AG und CHOU Patrick, Geschäftsführer Beijing Betterlife Automobile Import & Export Co. Ltd.

... mehr zu:
»CEO »Ltd »Volkswagen

China ist für die Hälfte der Plagiate weltweit verantwortlich. Die gesetzlich vorgesehenen Strafen haben keine ausreichend abschreckende Wirkung. Ideen und Anregungen, wie Unternehmen ihre Technologien und ihr Know-how trotzdem schützen können, erläutern auf der WirtschaftsWoche-Tagung unter anderem Experten wie Peter Humphrey, Geschäftsführer ChinaWhys Co. Ltd., Dr. Björn Etgen, Partner und Leiter der China Praxis, BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Klaus Zimmer, Präsident SAP Greater China und Dr. Richard Hausmann, Präsident und CEO, Siemens Ltd. China und Vorsitzender der Deutschen Handelskammer in China.

Zum immer wichtiger werdenden Thema der Expansion chinesischer Investoren in Deutschland kommen auf der Berliner Tagung Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Hochschule zu Wort: Neben dem Düsseldorfer Oberbürgermeister Joachim Erwin, der von ersten Erfahrungen mit chinesischen Unternehmen in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt berichten wird, gibt Dr. René Nitsche, Geschäftsführer Schiess GmbH Einblick in eine richtungsweisende Kooperation im deutsch-chinesischen Werkzeugbau. Die unterschiedlichen Globalisierungsstrategien der chinesischen Wirtschaft skizziert Dr. Margot Schüller, stellvertretende Direktorin des Hamburger Instituts für Asienkunde.

Für viele Unternehmen, gerade aus dem mittelständischen Bereich, scheinen die Hürden für einen Markteintritt in China immer noch sehr hoch. Wie die Erfolgstrategien aussehen, welche Barrieren überwunden werden müssen für den nachhaltigen unternehmerischen Erfolg, das erläutern auf der Expertenrunde zum Thema Marketing, Vertrieb und Sourcing ausgewiesene Kenner und Fachleute, darunter Christian A. Rast, Geschäftsführender Gesellschafter BrainNet Management Consultants GmbH, Dr. Ruprecht Schattner, Präsident und CEO, TÜV SÜD Asia-Pacific, TÜV SÜD Group und Dr. Franz Brück, Marketing-Leiter und Gesellschafter Venta-Luftwäscher GmbH.

Weitere Themen der internationalen WirtschaftsWoche-Konferenz sind die Bereiche Umweltschutz, Personal, Unternehmensgründung und Joint Venture sowie Forschung und Entwicklung. Das vollständige Programm ist im Internet abrufbar unter www.konferenz.de/pr-china06

Weitere Informationen:
Claudia Büttner
EUROFORUM Deutschland GmbH
Konzeption und Organisation WirtschaftsWoche-Konferenzen und -Seminare
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: +49/ (0)211.9686-3380
Fax: +49/ (0)211.9686-4380
E-Mail: claudia.buettner@euroforum.com

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.konferenz.de/pr-china06
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: CEO Ltd Volkswagen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Legionellen? Nein danke!
25.09.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Posterblitz und neue Planeten
25.09.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: LaserTAB: Effizientere und präzisere Kontakte dank Roboter-Kollaboration

Auf der diesjährigen productronica in München stellt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das Laser-Based Tape-Automated Bonding, kurz LaserTAB, vor: Die Aachener Experten zeigen, wie sich dank neuer Optik und Roboter-Unterstützung Batteriezellen und Leistungselektronik effizienter und präziser als bisher lasermikroschweißen lassen.

Auf eine geschickte Kombination von Roboter-Einsatz, Laserscanner mit selbstentwickelter neuer Optik und Prozessüberwachung setzt das Fraunhofer ILT aus Aachen.

Im Focus: LaserTAB: More efficient and precise contacts thanks to human-robot collaboration

At the productronica trade fair in Munich this November, the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will be presenting Laser-Based Tape-Automated Bonding, LaserTAB for short. The experts from Aachen will be demonstrating how new battery cells and power electronics can be micro-welded more efficiently and precisely than ever before thanks to new optics and robot support.

Fraunhofer ILT from Aachen relies on a clever combination of robotics and a laser scanner with new optics as well as process monitoring, which it has developed...

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Legionellen? Nein danke!

25.09.2017 | Veranstaltungen

Posterblitz und neue Planeten

25.09.2017 | Veranstaltungen

Hochschule Karlsruhe richtet internationale Konferenz mit Schwerpunkt Informatik aus

25.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Legionellen? Nein danke!

25.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Hochvolt-Lösungen für die nächste Fahrzeuggeneration!

25.09.2017 | Seminare Workshops

Seminar zum 3D-Drucken am Direct Manufacturing Center am

25.09.2017 | Seminare Workshops