Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tagung: Wem nützt der Shareholder Value Ansatz?

16.08.2006
Management im Spannungsfeld von Unternehmens- und Kapitalmarktinteressen

Das Management Zentrum Witten (MZW), die Universität Witten/Herdecke (UWH), das Institut für Betriebswirtschaft der Universität St. Gallen (HSG) und die European Business School (ebs) veranstalten am 16./17.11.2006 in Berlin eine Management-Tagung für Leadership und kapitalmarktorientierte Unternehmensführung.

Der Übernahme-Poker bei Schering zeigt es einmal mehr: die Zeiten der vorsichtigen Annäherung an die Prinzipien kapitalmarktorientierter Unternehmensführung sind für die Akteure der Deutschland AG wohl endgültig vorbei. Die Orientierung am Shareholder Value ist weltweit zu einem der mächtigsten Instrumente der Unternehmensführung geworden. Kein börsennotierter Großkonzern und kaum ein Familienunternehmen kann sich dieser Denklogik mehr verschließen.

Dabei birgt die konsequente Ausrichtung der Unternehmenssteuerung an der Wertsteigerung des investierten Kapitals im Innen- wie auch im Außenverhältnis von Organisationen nicht nur Chancen. Dort, wo die verschiedenen Facetten des Unternehmenserfolgs auf eine einzige Kennzahl des investierten Kapitals fokussiert werden, bleibt für einen konstruktiven Umgang mit der strategischen Ungewissheit und den damit verbundenen Zielkonflikten der Unternehmensentwicklung vielfach kaum mehr Raum. In der temporeichen Getriebenheit der Akteure jedoch muss die Perspektive der langfristigen Überlebenssicherung erst recht in den Blick genommen werden. Wie notwendig dies ist, zeigt sich an der dramatisch abnehmenden Verweildauer eines CEOs von zurzeit durchschnittlich etwa 3,5 Jahren.

... mehr zu:
»Finanzvorstand »MZW »Shareholder

Vor diesem Hintergrund widmet sich die Tagung den Spielarten des Umgangs mit dem Shareholder Value und damit konkret geeigneten Formen der kommunikativen Koppelung von Unternehmensinteressen mit denen der Kapitalmärkte und Investoren:

- Welche Spielräume haben Führung, Management und Beratung im Rahmen dieses Ansatzes?

- Welche Auswirkungen hat die oft damit verbundene enge Koppelung der Managementgehälter an die Entwicklung des Aktienkurses?

- Wie sind strategische Initiativen vor erratischen Interventionen ungeduldiger Investoren oder medialen Druckszenarien zu schützen?

- Wie geht ein Unternehmen mit der Paradoxie um, dass es gleichzeitig Akzeptanz bei den Investoren und eine "gesunde" Abkoppelungsfähigkeit gegenüber den vielfältigen Einflüssen der Kapitalmärkte entwickeln muss?

Prof. Rudolf Wimmer (MZW, Universität Witten/Herdecke) bringt die Kernfrage auf den Punkt: "Wie können Spielräume abgesteckt und gesichert werden, in denen mit der Logik des Shareholder Value auch gegen die Logik des Shareholder Value operiert werden kann?"

Die vom Management Zentrum Witten (MZW) organisierte Tagung wird gemeinsamen mit den Lehrstühlen führender Universitäten im deutschsprachigen Raum diese zurzeit vielleicht wichtigste unternehmerische Fragestellung aufgreifen, erfolgreich praktizierte Lösungen präsentieren und auch neue Antworten formulieren.

Neben hochkarätigen Wissenschaftlern nehmen auch exponierte Vertreter aus der Wirtschaft als Referenten teil wie beispielsweise Dr. Michael Becker (Finanzvorstand Merck KGaA), Dr. Helmut Maucher (Ehrenpräsident des Nestlé-Verwaltungsrates) oder Dr. Werner Haidenthaler (ehem. Finanzvorstand voestalpine AG). Darüber hinaus arbeiten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Tagung in verschiedenen Workshops an Praktiken der Unternehmensführung, die Anregung für den konstruktiven Umgang mit den hier skizzierten Herausforderungen bieten werden.

Kontakt und Anmeldung: Management Zentrum Witten (MZW) GmbH
Brunnenstr. 196, 10119 Berlin, Tel: +49 (0)30 24 62 84 0, Fax: +49 (0)30 24 62 84 10, Mobil: +49 (0)173 610 88 55

Dr. Olaf Kaltenborn | idw
Weitere Informationen:
http://www.mz-witten.de
http://www.shareholder-value-tagung.de

Weitere Berichte zu: Finanzvorstand MZW Shareholder

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"
19.02.2018 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics