Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachhaltiger Schutz von Kleinwalen in Nord- und Ostsee - Heute beginnt UN-Tagung in Finnland

25.04.2006


Auf Einladung des finnischen Umweltministeriums beginnt heute in Tampere eine UN-Tagung zum Schutz der Kleinwale in der Nord- und Ostsee. Zu dieser 13. Tagung des Beratenden Auschusses (AC13) des UN-Abkommens zur Erhaltung der Kleinwale in Nord-und Ostsee (UNEP/ASCOBANS) werden Delegierte und Beobachter aus zehn Vertragsstaaten, einem Arealstaat sowie von zahlreichen regionalen Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen und wissenschaftlichen Einrichtungen erwartet. Sie endet am 27. April 2006.



Der Beratende Ausschuss tagt jährlich und berät die übrigen Organe des Abkommens zu Fragen der Erhaltung von Kleinwalen und zu anderen, für die Arbeit des Abkommens relevanten Themen. Auf der Tagesordnung stehen erneut die Themen Beifang und die Beifang-Reduzierung ganz oben. Der Ausschuss wird darüber hinaus die Umsetzung des Jastarnia-Plans, des von ASCOBANS erarbeiteten Aktionsplans speziell für die stark gefährdeten Schweinswale in der Ostsee, aufgreifen und die Erarbeitung eines Schutzplans für Schweinswale in der Nordsee auf den Weg bringen. Die Erweiterung des Anwendungsbereichs des Abkommens auf alle Walarten im Abkommensgebiet steht ebenfalls zur Diskussion. Der Ausschuss wird des Weiteren auch wissenschaftliche Fragen zu den zu schützenden Kleinwalen erörtern. Dazu gehören die groß angelegte Bestandsaufnahme von Kleinwalen ("SCANS II") und Informationen über Gesamtgröße und Verteilungsmuster der Populationen.

... mehr zu:
»UN-Tagung


Da AC13 die letzte Zusammenkunft dieses Gremiums vor der fünften Vertragsstaatenkonferenz des Abkommens (MoP5) ist, die vom 19. bis 22. September 2006 in Egomond aan Zee (Niederlande) stattfinden wird, werden sich die Delegierten auch mit der Vorbereitung dieser Konferenz befassen und eine Reihe von Resolutionsentwürfen bearbeiten. Zur Diskussion steht ein Arbeitsplan für das Abkommen, der die kommenden drei Jahre umfassen wird. Der Exekutivsekretär von ASCOBANS, Rüdiger Strempel, ist sich sicher: "AC13 wird die Grundlage für eine erfolgreiche Vertragsstaatenkonferenz dieses Jahr sein."

Hintergrund: UNEP/ASCOBANS entstand 1991 unter der Schirmherrschaft der Konvention über wandernde wildlebende Tierarten (UNEP/CMS oder Bonner Konvention). Abkommenszweck ist die Koordinierung und Implementierung von Schutzmaßnahmen für Delfine, Schweinswale und andere Zahnwale in der Nord- und Ostsee. Derzeit hat das Abkommen zehn Vertragsstaaten (Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Litauen, Niederlande, Polen, Schweden, Vereinigtes Königreich). Der Beitritt weiterer Staaten wird in diesem Jahr erwartet.

Weitere Informationen erteilt das UNEP/ASCOBANS-Sekretariat, Martin-Luther-King-Straße 8, 53175 Bonn, Tel.: 0228/8 15-2416, Fax: 0228/8 15-2440.

Michael Schroeren | BMU-Pressereferat
Weitere Informationen:
http://www.bmu.de/

Weitere Berichte zu: UN-Tagung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

See, understand and experience the work of the future

11.12.2017 | Event News

Innovative strategies to tackle parasitic worms

08.12.2017 | Event News

AKL’18: The opportunities and challenges of digitalization in the laser industry

07.12.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik