Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stoffstrommanagement für Umwelt und Geldbeutel

19.04.2006


Fast 50 Prozent der Gesamtausgaben in produzierenden Unternehmen gehen auf das Konto von Materialien. Wie Unternehmen hier Kosten sparen können, zeigt das 6. Stoffstrommanagement-Symposium des Fraunhofer IAO und der FHTW Berlin am Freitag, 12. Mai 2006, in Berlin.



Die letzte Abrechnung der Strom- und Heizkosten hat es auch dem letzten Zweifler klargemacht: Wir müssen mit unseren Rohstoffen besser haushalten, um die Kosten in Grenzen zu halten. Was im privaten Haushalt besser isolierte Fenster und ein paar hundert Euro Ersparnis bedeuten kann, nimmt im Betrieb jedoch noch ganz andere Dimensionen an: Nahezu 50 Prozent der Gesamtausgaben entstehen in produzierenden Unternehmen durch Materialkosten.

... mehr zu:
»FHTW »Stoffstrommanagement


Stoffstrommanagement hilft aber nicht nur dabei, Kosten zu sparen: Der nachhaltige Umgang mit Rohstoffen kommt außerdem der Umwelt zugute und ermöglicht es, Regulierungen wie der Lösemittelverordnung, REACH und WEEE ohne großen Aufwand nachzukommen.

Wie das in der Praxis aussieht, zeigen die Referenten auf dem 6. Management-Symposium Produktion und Umwelt am Freitag, 12. Mai 2006, in Berlin. Veranstalter sind das Fraunhofer IAO und der Bereich Betriebliche Umweltinformatik an der FHTW Berlin.

Auf dem Programm stehen aktuelle Ansätze zur Umsetzung eines Stoffstrommanagements. Die Praxisberichte von Industrieunternehmen und Softwareherstellern umfassen Themen von der Umsetzung von Stoffstrommanagement-Projekten über die Konzeption eines integrierten Betrieblichen Umweltinformationssystems bis hin zur der Daten- und Dokumentenintegration. So erfahren die Teilnehmer, wie sie mit Hilfe betrieblicher Informationssysteme Stoff- und Energieströme steuern und dadurch Umweltschutzbelange in Standard-Geschäftsprozesse integrieren können.

Das Symposium bringt Fachleute aus Umweltschutz, Management, Controlling und EDV zusammen. Die Veranstaltung findet unter dem Titel "Stoffstrommanagement - auf dem Weg zur Nachhaltigkeit" an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 150 Euro, bei Anmeldung bis zum 27. April reduziert sich diese auf 130 Euro. Informationen zur Anmeldung und Details zur Veranstaltung sind über untenstehende Internetseiten erhältlich.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Claus Lang-Koetz
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-22 22, Fax:+49 (0) 7 11/9 70-22 87
E-Mail: claus.lang-koetz@iao.fraunhofer.de

Juliane Segedi | idw
Weitere Informationen:
http://anmeldung.iao.fraunhofer.de/veranstaltung.php?id=146
http://www.bui-berlin.de

Weitere Berichte zu: FHTW Stoffstrommanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik
21.02.2017 | Westfälische Hochschule

nachricht Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?
21.02.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen