Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stoffstrommanagement für Umwelt und Geldbeutel

19.04.2006


Fast 50 Prozent der Gesamtausgaben in produzierenden Unternehmen gehen auf das Konto von Materialien. Wie Unternehmen hier Kosten sparen können, zeigt das 6. Stoffstrommanagement-Symposium des Fraunhofer IAO und der FHTW Berlin am Freitag, 12. Mai 2006, in Berlin.



Die letzte Abrechnung der Strom- und Heizkosten hat es auch dem letzten Zweifler klargemacht: Wir müssen mit unseren Rohstoffen besser haushalten, um die Kosten in Grenzen zu halten. Was im privaten Haushalt besser isolierte Fenster und ein paar hundert Euro Ersparnis bedeuten kann, nimmt im Betrieb jedoch noch ganz andere Dimensionen an: Nahezu 50 Prozent der Gesamtausgaben entstehen in produzierenden Unternehmen durch Materialkosten.

... mehr zu:
»FHTW »Stoffstrommanagement


Stoffstrommanagement hilft aber nicht nur dabei, Kosten zu sparen: Der nachhaltige Umgang mit Rohstoffen kommt außerdem der Umwelt zugute und ermöglicht es, Regulierungen wie der Lösemittelverordnung, REACH und WEEE ohne großen Aufwand nachzukommen.

Wie das in der Praxis aussieht, zeigen die Referenten auf dem 6. Management-Symposium Produktion und Umwelt am Freitag, 12. Mai 2006, in Berlin. Veranstalter sind das Fraunhofer IAO und der Bereich Betriebliche Umweltinformatik an der FHTW Berlin.

Auf dem Programm stehen aktuelle Ansätze zur Umsetzung eines Stoffstrommanagements. Die Praxisberichte von Industrieunternehmen und Softwareherstellern umfassen Themen von der Umsetzung von Stoffstrommanagement-Projekten über die Konzeption eines integrierten Betrieblichen Umweltinformationssystems bis hin zur der Daten- und Dokumentenintegration. So erfahren die Teilnehmer, wie sie mit Hilfe betrieblicher Informationssysteme Stoff- und Energieströme steuern und dadurch Umweltschutzbelange in Standard-Geschäftsprozesse integrieren können.

Das Symposium bringt Fachleute aus Umweltschutz, Management, Controlling und EDV zusammen. Die Veranstaltung findet unter dem Titel "Stoffstrommanagement - auf dem Weg zur Nachhaltigkeit" an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 150 Euro, bei Anmeldung bis zum 27. April reduziert sich diese auf 130 Euro. Informationen zur Anmeldung und Details zur Veranstaltung sind über untenstehende Internetseiten erhältlich.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Claus Lang-Koetz
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-22 22, Fax:+49 (0) 7 11/9 70-22 87
E-Mail: claus.lang-koetz@iao.fraunhofer.de

Juliane Segedi | idw
Weitere Informationen:
http://anmeldung.iao.fraunhofer.de/veranstaltung.php?id=146
http://www.bui-berlin.de

Weitere Berichte zu: FHTW Stoffstrommanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics