Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nationale „Leapfrog“-Konferenz auf der Messe IMB 2006

05.04.2006


Im Rahmen der Messe IMB 2006 in Köln veranstalten die Partner des europäischen Verbundprojekts „Leapfrog“ am 10 Mai 2006 ab 10 Uhr im Kongresszentrum „CC Nord“ eine nationale Konferenz mit dem Titel „Advanced Garment Development and Production“.


Unterteilt in vier Sitzungsblöcke stellen Referenten aus Forschung, Industrie und Verbandswesen unter der Federführung des europäischen Textil- und Bekleidungsverbands EURATEX die wichtigsten Projektziele und die vier Schwerpunktmodule des Projekts vor. Darüber hinaus werden die Inhalte des Vorhabens u. a. auch auf dem Stand der Hohensteiner Institute in Halle 8, C49 sowie auf dem Stand des Zentrum für Management Research der Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung, Denkendorf, in Halle 8, B44 präsentiert. Anmeldungen für die Konferenz sind im Internet sowohl unter www.hohenstein.de als auch unter www.leapfrog-eu.org möglich, wo auch weitere Informationen zum EU-Projekt zu finden sind.


Als Einführung in das „Leapfrog“-Projekt werden das Konzept einer innovativen intelligenten Organisation der Bekleidungsproduktion durch Kooperationen und ein optimiertes Wissensmanagement sowie neue Automatisierungsstrategien vorgestellt.
Im Hinblick auf künftige Anwendungsfelder von Bekleidungsprodukten beleuchten weitere Vorträge von Industrievertretern mögliche Netzwerke zwischen Konfektionsherstellern und denkbare Lösungen im Bereich der Maßkonfektion. Martin Rupp, Direktor der Abteilung Bekleidungstechnik an den Hohensteiner Instituten, präsentiert außerdem mögliche Bereiche, in denen Smart-Clothes-Produkte bei ausreichender Praxistauglichkeit zur Anwendung kommen könnten.

Der Themenblock innovative Entwicklung neuer Produkte befasst mit den Technologien, mit deren Hilfe sich die europäische Bekleidungsindustrie gegenüber Mitbewerbern aus anderen Produktionsregionen behaupten soll. Zu diesen gehören z. B. 3D-Design und Flattening sowie die rechnergestützte Simulation und Animation von Bekleidungsprodukten.
Ein Überblick über neuartige Verfahren und Geräte zum Laserschweißen, die Präsentation der Rahmenbedingungen für eine Vernetzung der am Produktionsprozess beteiligten Firmen sowie ein Vortrag zur transponderbasierten Identifizierung und Nachverfolgung von Bekleidungsprodukten entlang des gesamten Herstellungsprozesses zeigen abschließend die Möglichkeiten innovativer Kooperationen und Produktionsformen auf.

Das Verbundprojekt „Leapfrog“ ist eine Initiative der europäischen Textil- und Bekleidungsindustrie mit dem Ziel, einen Innovationsschub im Hinblick auf die eigene Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit zu erreichen und die Abhängigkeit vom Faktor der Lohnkosten zu reduzieren. In vier Themenmodule aufgeteilt, arbeiten die bedeutendsten europäischen Hersteller und Forschungszentren aus dem Textil- und Bekleidungsbereich an der Entwicklung und Implementierung innovativer Verfahren

 für eine optimale Vorbereitung der Textilstoffe für die Bekleidungsproduktion
 für die Automatisierung der Bekleidungsherstellung
 für Technologien zur virtuellen Produktentwicklung
 für die Vernetzung und Integration aller beteiligter Verarbeitungsstufen
 sowie für die Optimierung der industriellen Maßkonfektion.

Kontaktadressen für nähere Auskünfte zur Beteiligung der Hohensteiner Institute am „Leapfrog“-Projekt: Abteilung Bekleidungstechnik, E-Mail: bekleidungstechnik@hohenstein.de, Telefon: +49 7143 271-709 sowie im Internet unter www.leapfrog-eu.org.

Helmut Müller | Forschungsinstitut Hohenstein
Weitere Informationen:
http://www.hohenstein.de
http://www.leapfrog-eu.org

Weitere Berichte zu: Bekleidungsindustrie Bekleidungsprodukte IMB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018
20.06.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics