Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Jahrestagung: „7. Datenschutzkongress“

23.03.2006


Selbstverpflichtung für RFID-Anbieter



„Wer sich langfristig Marktchancen und Innovationspotenziale sichern will, muss die Ängste und Befürchtungen der Verbraucher ernst nehmen“, sagte Verbraucherschutzminister Horst Seehofer mit Blick auf geplante Datenschutzmaßnahmen beim Einsatz von RFID und Kundenkarten. Da sich Verbraucher- und Anbieterinteressen im Gleichgewicht befinden müssten, fordert er eine Selbstverpflichtungserklärung der Anbieter, um Kunden vor einem Missbrauch ihrer Daten zu schützen. Auch der Bundesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Peter Schaar betont die Bedeutung des Datenschutzes beim Einsatz von RFID und befürwortet die Selbstverpflichtung.



Auf dem 7. Datenschutzkongress (10. und 11. Mai 2006, Berlin) erläutert der Bundesbeauftragte Peter Schaar die aktuellen Entwicklungen im Datenschutz und zeigt unter anderem Perspektiven für den Einsatz mit der RFID-Technik auf. Zum RFID-Einsatz spricht auch Dr. Andrea Huber (Informationsforum RFID e.V.). Weitere Trends in der IT-Sicherheit greift der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, Dr. Udo Helmbrecht, auf.

Laut einer Untersuchung des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) verstoßen Scoring-Systeme zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von Verbrauchern häufig gegen das Datenschutzrecht. Dr. Thilo Weichert, Landesbeauftragter für den Datenschutz des Landes Schleswig-Holstein sowie Leiter des ULD stellt die Ergebnisse der Untersuchung seines Institutes vor und spricht Empfehlungen für den Umgang mit Kredit-Scoring-Daten aus.

Über den praktischen Umgang mit Aufsichtsbehörden am Beispiel der Prüfung nach §38 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz spricht Chris Newiger (adidas). Der Praxisbericht von Dr. Gerhard Klett (BASF IT Services GmbH) greift Sicherheitsfragen für das mobile Arbeiten auf. Die Notwendigkeit einer Beteiligung des betrieblichen Datenschutzbeauftragten bei der Einführung von SAP-Systemen betont Thomas Barthel (CARO Computer Arbeit Organisation Dienstleistungsgesellschaft mbH). Gabriela Krader (Deutsche Post World Net) zeigt die datenschutzrechtlichen Anforderungen an anonyme Hinweisgebersysteme im Rahmen des betrieblichen Compliance-Managements auf.

Das vollständige Programm finden Sie unter: http://www.euroforum.de/pr-datenschutz2006

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2005 haben 956 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 40 500 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2005 bei circa 55 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/pr-datenschutz2006
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: Bundesbeauftragte Datenschutz RFID

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017
24.07.2017 | Universität Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie