Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Industrielle Anwendung und Fertigung von Naturfaserverbundwerkstoffen

03.11.2005


Industrielle Fertigungsverfahren sind ein Erfolgsfaktor für die wirtschaftliche Produktion von Bauteilen aus Faserverbundwerkstoffen. Von der Instrumententafel im Automobil der Oberklasse bis hin zu edlem Finish beim Bootsbau. Bauteile und Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen erobern neue Marktpositionen.



Ein wesentlicher Meilenstein für Naturfaserverbundwerkstoffe wurde jetzt mit der Entwicklung eines SMC (Sheet-Moulding-Compound)-Verfahrens für die Herstellung von Außenverkleidungs-Elementen für Busse erreicht. Das Projekt wurde durch die DBU gefördert und hat von dem Industrieverband für verstärkte Kunststoffe einen Innovationspreis in der "Kategorie Umwelt" erhalten.



Das ist nur ein Beispiel für den Schwerpunkt "Neue industrielle Fertigungsverfahren und Anwendungen" der Fachveranstaltung "Konstruktionswerkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen" am 10. November 2005 im Convention Center, Saal 3B, auf der AGRITECHNICA 2005 auf dem Messegelände Hannover. Darüber hinaus sind erstmalig auch thermoplastische Werkstoffe incl. Naturfaserspritzguß im Programm.

Themen begleitend zur Fachveranstaltung sind Exponate in der Veranstaltung und auf dem Messestand "Nachwachsende Rohstoffe" des Landes Niedersachsen Halle 17, Stand D52 ausgestellt. Veranstalter der Fachtagung sind der Neue Materialien Niedersachsen e.V. und das Kompetenznetz RIKO (Realisierung innovativer Konstruktionswerkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen) mit Unterstützung der DLG und des Landes Niedersachsen. Die AGRITECHNICA, größte europäische Landtechnik-Ausstellung und Neuheitenbörse, wird alle 2 Jahre durch die DLG veranstaltet und findet vom 08. bis 12. November 2005 (Exklusivtage am 6. und 7. November) statt.

Bei Anmeldung bis zum 5. November erhalten die Teilnehmer der Fachveranstaltung eine Freikarte für die Messe, die durch das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium gefördert wird.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Dr. Andreas Baar
Kompetenznetz RIKO
Realisierungskonzept Konstruktionswerkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen
Christian-Pommer-Straße 34
38112 Braunschweig
Telefon: 0531 / 244 66 70
Telefax: 0531 / 244 66 77
eMail: info@riko.net

Neue Materialien Niedersachsen e.V.
c/o Sperlich Consulting GmbH
Postfach 200 234
37087 Göttingen
Tel: 0551-4 96 07-0
Fax: 0551-4 96 07-49
eMail: mail@nmn-ev.de

Dr. Andreas Baar | Neue Materialien Niedersachsen e
Weitere Informationen:
http://www.riko.net
http://www.nmn-ev.de

Weitere Berichte zu: DLG Fachveranstaltung Konstruktionswerkstoff RIKO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik