Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Politische Karrieren - von der lokalen Ebene bis Europa

18.10.2005


Forscher der Universität Jena veranstalten vom 20.-22. Oktober internationale Tagung



Sozialwissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben gemeinsam mit Kollegen von der Universität Halle-Wittenberg eine Gruppe europäischer und amerikanischer Experten eingeladen, um Politikerkarrieren unter die Forscherlupe zu nehmen. Vom 20. bis 22. Oktober werden in Jena und Dornburg auf der internationalen Konferenz "Von der Lokalpolitik bis Europa: Politische Karrieren auf verschiedenen Ebenen" die Ergebnisse bisheriger Untersuchungen diskutiert. Den Schwerpunkt bilden Karrierebewegungen zwischen den einzelnen parlamentarischen Ebenen. Die Konferenz ist Teil der durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Untersuchungen zu Parlamentariern und kommunalen politischen Eliten im Ost-West-Vergleich im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 580 an den Universitäten Jena und Halle.

... mehr zu:
»Edinger


"Erstmalig wird den Karrierenlogiken der Politik in vergleichender Perspektive nachgespürt", erläutert Mitorganisator Dr. Michael Edinger von der Uni Jena das Anliegen der Tagung. Mit Professor Peverill Squire ist es gelungen, einen der renommiertesten amerikanischen Forscher auf diesem Gebiet für eine Teilnahme zu gewinnen. Außerdem werden Experten aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Polen, Rumänien und Slowenien ihre Forschungsergebnisse präsentieren. "Das Neuartige an dieser Konferenz ist, dass wir gerade die Karrieresprünge über verschiedene Ebenen hinweg untersuchen. Wir wollen beispielsweise wissen, welche Überlegungen und Karrierestrategien dem Wechsel vom Bundestag in das Europäische Parlament oder umgekehrt zugrunde liegen", so der Jenaer Politikwissenschaftler Edinger. Darüber hinaus geht es um Unterschiede in den Karrierestufen und der Karriereplanung zwischen einzelnen Staaten.

Die Konferenz wird am 20. Oktober vom Rektor der Universität Jena Professor Klaus Dicke eröffnet. Den Einführungsvortrag hält der Präsident des Landtags von Sachsen-Anhalt Professor Adolf Spotka. Daran schließen sich Vortrag und Diskussion mit dem langjährigen Bundestagsabgeordneten und späteren Kieler Oberbürgermeister Norbert Gansel an, bevor an den beiden folgenden Tagen die fachwissenschaftliche Auseinandersetzung im Mittelpunkt steht. Zu dieser Verknüpfung von wissenschaftlicher Diskussion und Dialog mit der Politik meint Edinger: "Der intensive Austausch mit aktuellen und ehemaligen Politikern ist unverzichtbar, wenn man Karrieren über politische Ebenen hinweg und die damit verknüpften Absichten und Erwartungen verstehen möchte."

Kontakt:
Dr. Michael Edinger
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Sonderforschungsbereich 580
Projekt "Delegationseliten nach dem Systemumbruch"
07737 Jena
Tel.: 03641 / 945055
E-Mail: s6edmi@nds.rz.uni-jena.de

Axel Burchardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de
http://www.sfb580.uni-jena.de/veroeffentlichungen/a3/Flyer_Jena2005Conference.pdf
http://www.sfb580.uni-jena.de/a3.html

Weitere Berichte zu: Edinger

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie