Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaft in Stuttgart erleben!

23.09.2004


Der Countdown läuft: am Samstag, dem 25. September, beginnt der Wissenschaftssommer 2004 in Stuttgart. Die Festivalwoche bietet ein umfassendes Programm: Herzstück ist die Ausstellung auf dem Schlossplatz. Auf über 1000 qm Zeltfläche präsentieren 38 Aussteller ihre Arbeit - alles rund um die Themen Mobilität und Kommunikation.


Vier weitere große Ausstellungen mit mehr als 100 Exponaten finden sich in der Königstraße, dem Hauptbahnhof, dem Rathaus und auf dem Campus Stadtmitte der Universität Stuttgart und verwandeln Stuttgart in eine große Wissenschaftsausstellung. Drei Wissenschafts-Trucks im Stadtgarten, über 50 Vortragsveranstaltungen für Schüler und Erwachsene sowie fünf Filme und fünf kulturnahe Veranstaltungen ergänzen das Programm. Hinzu kommt das Ausstellungsschiff MS Technik an der Wilhelma, ein schwimmendes Science Center mit Exponaten für Groß und Klein auf 600 qm Ausstellungsfläche.

Am Wissenschaftssommer Stuttgart beteiligen sich insgesamt fast 100 Wissenschaftsinstitute und Unternehmen an 20 Veranstaltungsorten in Stuttgart.


Der Wissenschaftssommer eröffnet am Samstag, dem 25. September, mit einer Live-Sendung des Tigerenten Clubs und der sich am Abend anschließenden Langen Nacht der Wissenschaften. In der Live-Sendung um 12.30 Uhr auf dem Schlossplatz wird die größte von Kindern je gebaute Fantasiemaschine enthüllt und erstmals in Gang gesetzt. Ab 17.30 Uhr verkehren kostenlose Shuttlebusse vom Schlossplatz zu und zwischen den 50 Instituten, die anlässlich der Langen Nacht der Wissenschaften ihre Labors zum Besuch für die Bürgerinnen und Bürger aus der Region öffnen. Mit dem Programmheft der Langen Nacht kann jeder ab 17.30 Uhr bis Betriebsschluss kostenlos die S-Bahn zwischen Vaihingen und Hauptbahnhof nutzen. Das vollständige Programm findet sich unter www.wissenschaft-im-dialog.de und am Infostand des Wissenschaftssommers in der Zeltausstellung auf dem Stuttgarter
Schlossplatz.

Der Wissenschaftssommer, Höhepunkt des Jahres der Technik, steht unter dem Motto "Mobilträume - Mobilität und Kommunikation". Erklärtes Ziel aller beteiligten Einrichtungen und Unterstützer ist es, Wissenschaft und Technik der breiten Gesellschaft zu vermitteln. Dabei steht das Prinzip des Erkundens und Mitmachens im Vordergrund. Der Wissenschaftssommer wird von Wissenschaft im Dialog in enger Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung, der Universität Stuttgart und weiteren Partnern veranstaltet. Er wird mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Landesstiftung Baden-Württemberg realisiert. Das Jahr der Technik ist eine Gemeinschaftsaktion des BMBF, der Initiative Wissenschaft im Dialog und des Deutschen Verbandes Technisch-Wissenschaftlicher Vereine.

Caroline Wichmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaft-im-dialog.de

Weitere Berichte zu: BMBF Hauptbahnhof Wissenschaftssommer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung