Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stammzellen - Heiler der Zukunft? Spitzenforscher stellen sich der öffentlichen Diskussion

22.04.2004


Die Spitzen der deutschen Stammzellforschung geben sich ein Stelldichein in München. Kein Fachkongress, sondern Information und Diskussion mit der Bevölkerung stehen beim "Stammzell-Forum" des vdbiol am 26. April in der Technischen Universität München im Mittelpunkt.



Seit 40 Jahren kennt man die Regenerationskraft von Knochenmark und transplantiert es seitdem mit den darin enthaltenen adulten Stammzellen mit wachsendem Erfolg bei der Behandlung von Erkrankungen der Blutbildung. Seit 20 Jahren kann man embryonale Stammzellen aus Blastozysten von Mäusen kultivieren und deren Fähigkeit studieren, sich als "pluripotente" Stammzellen in alle Typen von Körperzellen zu


differenzieren. Die Erfolge mit diesen embryonalen Stammzellen im Tierversuch z.B. Zuckerkrankheit oder Parkinson zu lindern bzw. gar zu heilen, weckten Hoffnungen. Seit 6 Jahren läuft nun in einer Reihe von Ländern die Forschung mit menschlichen embryonalen Stammzellen auf Hochtouren. Damit verstärkten sich einerseits Hoffnungen auf universelle "Heiler der Zukunft" und anderseits ethische Bedenken gegen den mit der Nutzung embryonaler Stammzellen verbundenen "Verbrauch überzähliger Embryonen" aus künstlichen Befruchtungen.

Es geht um die Fragen: Wie weit ist die Erforschung des Entwicklungspotentials adulter und embryonaler Stammzellen von Mäusen und Menschen gediehen? Wie weit kennt und beherrscht man die Entwicklungssteuerung von Stammzellen zu spezifischen Geweben? Wo stehen klinische Studien und wie realistisch sind die Heilsversprechungen? Wie entwickelt sich der rechtliche Rahmen für embryonale Stammzellforschung, wie die ethische Debatte um die Menschenwürde befruchteter Eizellen und welche Auswege aus dem Dilemma sind sichtbar?


Mit der von den Spitzen der Stammzellforschung in Deutschland getragenen Veranstaltung will der vdbiol im 50. Jubiläumsjahr seiner Gründung im Landesverband Bayern einen konstruktiven Beitrag zu solider Öffentlichkeitsarbeit zu den anstehenden Fragen leisten.
Die Veranstaltung richtet sich an die breite Bevölkerung, an Entscheidungsträger in der Politik, sowie an Lehrkräfte (Bayern KMS III.7-5 P4160.7 - 6.846), an Schülerinnen und Schüler und an Studierende. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eine Gebühr wird nicht erhoben.

Veranstaltungsort: Audimax der TU München, Arcisstr. 21, 80331 München. U-Bahn Theresienstr. oder Königsplatz.
Termin: 26.4.2004, Beginn 9.00 Uhr, Ende (voraustl)18.30 Uhr

Anbei das ausführliche Programm:

Jubiläumsveranstaltung - 50 Jahre vdbiol Landesverband Bayern

Stammzellen - Heiler der Zukunft?

Biologische Grundlagen - klinische Studien - rechtlicher Rahmen

am Montag, dem 26 April 2004 im Audimax der TU München
(Eingang über Gabelsberger-, Arcis- oder Theresienstr. [U-Bahn-Station])

Als Fortbildung anerkannt mit: KMS III.7-5 P4160.7 - 6.846, ohne Anmeldung und Gebühr

9.00 - 9. 15 Einführung
Prof. Dr. Karl Daumer, vdbiol, LV Bayern, München

9.15 - 9.45 Stammzellen und ihr Entwicklungspotenzial im Überblick
Prof. Dr. Peter Gruss, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft

9.45 - 10.15 Entwicklung von Stammzellen in Nervenzellen
PD. Dr. Magdalena Götz, Inst. f. Stammzellforschung, GSF

10.15. - 10.45 Entwicklung von Stammzellen in Pankreas- und Leberzellen
PD Dr. Anna M. Wobus, IPK Gatersleben

10.45 - 11.15 Pause und Besuch der Ausstellungen

11.15 - 11.45 Stammzelltherapie zur Blutbildung
Prof. Dr. Christian Peschel, TUM, Klinikum rechts der Isar

11.45 - 12.15. Stammzelltherapie bei Herzinfarkt
PD Dr. Wolfgang-Michael Franz, LMU, Klinikum Großhadern

12.30 - 14.00 Uhr Mittagspause und Besuch der Ausstellung

14.00 - 14.40 Stammzelltherapie bei neurodegenerativen Erkrankungen
Prof. Dr. Otmar Wiestler, Vorstandsvorsitzender des DKFZ, Heidelberg

14.40 - 15. 20 Embryonale Stammzellen - neue Perspektiven
Prof. Dr. Hans Robert Schöler, Direktor am MPI Münster

15.20 - 15.50 Pause und Besuch der Ausstellung

15.50 - 16.30 Therapeutisches Klonen - Alternative zur Organtransplantation ?
Prof. Dr. Eckhard Wolf, Genzentrum LMU München

16.30 - 17.00 Stand und Perspektiven des rechtlichen Rahmens
Prof. Dr. jur. Dr. h.c. Rüdiger Wolfrum, Direktor am MPI Heidelberg

17.00 - 18.30 Podiums- und Schlussdiskussion
mit Referenten und Prof. Dr. Marion Kiechle; Klinikum rechts der Isar, Vorsitzende der Bioethik-Kommission der Bayerischen Staatsregierung und Mitglied der Zentralen Ethik-Kommission Stammzellenforschung (ZES).

Moderation: Dr. Patrick Illinger, Süddeutsche Zeitung, München

Dr. Georg Kääb | idw
Weitere Informationen:
http://www.vdbiol.de/bayern/stammzell_programm.htm
http://www.vdbiol.de/50

Weitere Berichte zu: Stammzellforschung Stammzelltherapie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie