Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Preis Soziale Stadt 2004" ausgelobt

26.03.2004


Der "Preis Soziale Stadt 2004", ein Gemeinschatsprojekt des AWO Arbeiterwohlfahrt Bundesverbandes e.V., des Deutschen Städtetags, des GdW Bundesverband deutscher Wohnungsunternehmen, des vhw - Bundesverband für Wohneigentum, Wohnungsbau und Stadtentwicklung e.V., der SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft Hamburg und der Schader-Stiftung wurde ausgelobt



"Es geht in unserer sich sozial immer stärker differenzierenden Gesellschaft darum, das Zusammenleben der Menschen in ihren Wohnmilieus durch vielfältige und integrative Maßnahmen zu unterstützen, Konflikte innerhalb städtischer Quartiere zu dämpfen und überforderte Nachbarschaften zu vermeiden", so Christoph Kulenkampff, Geschäftsführender Vorstand der Schader-Stiftung. Der Gedanke der Sozialen Stadt habe die soziale Dimension der Stadtentwicklung in stärkerem Maße als bisher in das Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt.



Den "Preis Soziale Stadt 2004" hat die Schader-Stiftung mit ausgelobt, um vorbildliche Projekte, die den sozialen Zusammenhalt in einem Wohngebiet stärken, der Öffentlichkeit bekannt zu machen und so Gruppen, Initiativen, Verbände und Unternehmen zur aktiven Nachahmung zu ermutigen.

Mit dem Preis sollen die Bemühungen um soziales Miteinander in den Stadtquartieren gewürdigt werden. Der Preis richtet sich ausdrücklich auch an Bürgervereine, Initiativen, Schulklassen, Organisatoren von Begegnungsstätten, Gewerbetreibende und andere im Quartier engagierte Akteure.

Die Ausschreibungsunterlagen stehen unter www.schader-stiftung.de zum Download bereit.
Einsendeschluss für Projekte ist der 16. Juli 2004; die Auszeichnung der Projekte findet im Januar 2005 statt.

Ihre Fragen zum Preis Soziale Stadt 2004 beantwortet die Geschäftsstelle des Wettbewerbs beim vhw - Bundesverband für Wohneigentum und Stadtentwicklung e.V., Berlin unter Telefon: (030) 390473-26 / -13 oder E-Mail: preis.soziale.stadt@vhw-online.de.

Dipl.-Soz. Peter Lonitz | idw

Weitere Berichte zu: Stadtentwicklung Wohneigentum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung