Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das Genom des Menschen - Eine Ausstellung über Genomforschung und Medizin

24.03.2004


Die Ausstellung "Das Genom des Menschen" bietet einen allgemeinverständlichen Überblick über die Humangenomforschung und ihre Anwendungsmöglichkeiten in der Medizin. Anlässlich der internationalen Tagung der Humangenomforscher in Berlin ist die Ausstellung vom 30. März bis 18. April 2004 im Berliner Medizinhistorischen Museum auf dem Gelände der Charité Campus Mitte zu sehen.



Anlässlich der internationalen Tagung der Humangenomforscher (Human Genome Meeting, HGM 2004) zeigt die Sonderausstellung "Das Genom des Menschen" vom 30. März bis 18. April 2004 im Berliner Medizinhistorischen Museum den aktuellen Stand der Erforschung des menschlichen Genoms. Der Bogen der Ausstellung spannt sich von der Sequenz des menschlichen Erbguts über die Analyse der Gene bis zur Entwicklung neuer Medikamente für eine individualisierte Medizin. Informationstafeln und Exponate zeigen und erklären den Aufbau des menschlichen Genoms, dessen Verwandtschaftsbeziehungen und die genetische Individualität jedes Einzelnen. Die Besucher können erfahren, wie die Aufgaben der Gene enträtselt werden, was Gentests, Biochips und Biobanken bei der Entwicklung neuer medizinischer Verfahren leisten können und welche Fragen der Einsatz der neuen Techniken aufwirft.

... mehr zu:
»Genomforschung


Die Ausstellung wird ergänzt durch das multimediale Spiel gen.ethics, einem Entscheidungsspiel zu ethischen Fragestellungen der modernen Biomedizin. Drei Szenarien (genetische Tests, Stammzellen, Umgang mit genetischem Wissen) versetzen die Spieler in ethische Problem- und Konfliktsituationen, die aufgelöst werden sollen. Kurze Sachfilme, Textzitate und Interviews mit Wissenschaftlern machen mit dem wissenschaftlichen Hintergrund der Szenarien vertraut, bevor am Ende die persönliche Entscheidung des Spielers abgefragt und anonym in einer Datenbank gespeichert wird. Das Spiel ist eine Gemeinschaftsidee des Deutschen Humangenomprojektes sowie der AG Bioethik am Max-Delbrück-Centrum Berlin-Buch und entstand in Kooperation mit dem Fachbereich Design der Fachhochschule Potsdam. Im Anschluss an die Ausstellung wird das Spiel im Internet online verfügbar sein.

Im Rahmen der Veranstaltung bieten öffentliche Vorträge interessante Einblicke in kontrovers diskutierte Themen:

Prof. Dr. Jens Reich, Humboldt-Universität, Medizinscher Bereich (Charité), Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin, Berlin

"Es wird ein Mensch gemacht" - Erkenntnisse und Grenzen
30. März 2004 19.00 Uhr, Hörsaalruine des Berliner Medizinhistorischen Museum

Prof. Dr. Ernst Peter Fischer, Universität Konstanz
Der Mensch von innen - Über Genomforschung und die zukünftige Form der Wissenschaft
Vortrag im Rahmen des Human Genome Meetings 2004, 5. April 2004 19.30 Uhr
Leibniz-Saal der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, 10117 Berlin, Eingang Markgrafenstraße 38

Zu beiden Vorträgen ist der Eintritt frei.

Die Veranstaltung wird von der Human Genome Organisation (HUGO), dem
Deutsches Humangenomprojekt (DHGP) sowie dem Center for Functional Genomics Berlin-Brandenburg (CFFG) organisiert und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie dem Förderverein Humangenomforschung und Biotechnologie e.V. unterstützt.

Ort der Ausstellung:
Berliner Medizinhistorischen Museum (BMM)
Charité Campus Mitte
Schumannstrasse 20/21
10117 Berlin
Tel.: (030) 450 536 122

Der internationale Kongress der Humangenomforscher, Human Genome Meeting 2004, tagt vom 04. - 07. April in Berlin. Veranstalter ist die Human Genome Organisation (HUGO).

Dr. Jörg Wadzack | idw
Weitere Informationen:
http://www.das-genom-des-menschen.de/
http://www.dhgp.de/
http://hgm2004.hgu.mrc.ac.uk/

Weitere Berichte zu: Genomforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht 6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“
18.01.2018 | Technische Hochschule Wildau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten