MediaAward 2004: Ein Wettbewerb für junge Unternehmen

Junge Firmen, die aus einer Hochschule heraus entstanden sind, können am bundesweit ausgeschriebenen MediaAward-Wettbewerb teilnehmen. Dabei gibt es Preise für die Unternehmen, die sich und ihre Produkte oder Dienstleistungen in herausragender Form am Markt präsentieren. Die Projektleitung liegt beim Gründerbüro der Universität Würzburg.

Bewertet wird in drei Kategorien: Bei den Kommunikationskonzepten werden tragfähige Strategien (Marketing, Direktmarketing, Verkaufsförderung, Public Relations) im Hinblick auf Kreativität, Umsetzbarkeit und Wirkungsgrad beurteilt. Im Bereich Printmedien richtet die Jury ihr Augenmerk auf den Unternehmensauftritt und die Umsetzung der Corporate Identity, angefangen von Logo und Flyern bis hin zu Imagebroschüren und Pressemappen. Schließlich geht es bei der Webpräsenz um Kommunikation (unter anderem Darstellung der Unternehmensziele, Produkte, Dienstleistungen), Technik (zum Beispiel Ladezeiten) sowie Ästhetik (Design, Bildwelten und Gestaltung) des Internet-Auftritts.

Der Wettbewerb ist für Unternehmen gedacht, die nicht älter als vier Jahre sind. Die Bewerber können sich für eine oder auch für mehrere Kategorien anmelden; die Bewerbungsfrist endet am 16. April.

Prämiert werden die Gewinner bei einer Abschlussveranstaltung am Mittwoch, 12. Mai, in der Würzburger Residenz. In diesem Rahmen werden für die Teilnehmer zudem kostenfrei drei Workshops angeboten: „Zukunfts-Chance Dialog-Marketing“, „Strategisches Focusmarketing“ und „Printmedien: Do’s and Dont’s für Gründer“.

Veranstaltet wird der MediaAward von der Hochsprung-Initiative, mit der das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Unternehmensgründungen an Hochschulen fördert. Projektleiterin ist Rosalinde Baunach, Gründerberaterin an der Uni Würzburg, T (0931) 31-2654, E-Mail:
baunach@hoch-sprung.de

Die Durchführung des Wettbewerbs wird durch folgende Sponsoren ermöglicht: Bayerische Akademie für Werbung und Marketing (München, Nürnberg), COI Solutions for documents (Herzogenaurach), Hotel Rebstock (Würzburg), Weingut Artur Steinmann (Sommerhausen), Vorsprung [3] (München) , Agentur Nemetz – Idee und Werbung GmbH (München) sowie von der international tätigen Anwaltskanzlei Hale and Dorr (München).

Media Contact

Robert Emmerich idw

Weitere Informationen:

http://www.media-award.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Oberflächentopografie verlässlicher messen

Die PTB präsentiert einen Leitfaden und en Messnormal für optische Messtechnik auf der Messe Control vom 23. bis 26. April 2024 in Stuttgart. Hügel und Berge, Täler und Schluchten –…

Intelligentes Prüfsystem für technische Gläser

TH Köln optimiert Inspektion von transparenten Glasprodukten wie Linsen. Von Ofenfenstern über Messkolben bis zu Displays für Elektrogeräte: Technisches Glas wird aufgrund seiner Eigenschaften wie Hitze- und Chemikalienbeständigkeit in zahlreichen…

Mit den Wolken fliegen

Forschende untersuchen Rolle von Wolken in der Arktis. Welche Rolle Wolken und vom offenen Ozean kommende warme Luftmassen bei der rasanten Erwärmung der Arktis spielen, steht im Mittelpunkt eines aktuellen…

Partner & Förderer