Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

10th International Workshop on Oxide Electronics

28.08.2003


Um die aktuellsten Fortschritte auf dem Gebiet der Oxidelektronik dreht sich der "10th International Workshop on Oxide Electronics", bei dem sich vom 11. bis zum 13. September 2003 rund 160 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt in Augsburg treffen. Organisiert wird der Workshop, der im Tagungszentrum Haus St. Ulrich stattfindet, vom Bereich "Elektronische Korrelationen und Magnetismus (EKM)" des Instituts für Physik der Universität Augsburg.



Die teilnehmenden Physiker, Materialwissenschaftler, Kristallographen und Chemiker, die zum größten Teil aus Japan, den USA, Korea und Europa kommen, werden bei diesem Oxidelektronik-Workshop in erster Linie neue Ergebnisse der Grundlagenforschung im Hinblick auf die Entwicklung zukünftiger elektronischer Bauelemente diskutieren.

... mehr zu:
»Bauelement


Neuartige Bauelemente auf Grundlage ultradünner Oxidschichten

In der Oxidelektronik werden außergewöhnliche elektronische und magnetische Eigenschaften moderner Oxide benutzt, um Bauelemente zu realisieren, die mit gewöhnlichen Halbleitern, wie beispielsweise Silizium, nicht herstellbar sind. Die Oxide werden dabei in der Regel unter Verwendung neuartiger Verfahren - z. B. der Laserdeposition - als ultradünne (1/10 000 mm) Schichten und Multilagenstrukturen gezüchtet und strukturiert. Einsatzbereiche solcher oxidischer Bauelemente sind z. B. Speicherbausteine in intelligenten Chipkarten, Sensoren für magnetische Felder, Aktuatoren und ultraschnelle supraleitende Schalter.

Der Workshop wird von der European Science Foundation (ESF) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt und vom Augsburger Lehrstuhl für Experimentalphysik VI/EKM (Prof. Dr. Jochen Mannhart) organisiert. Es ist der erste Workshop dieser Serie, der in Deutschland stattfindet; bisherige Veranstaltungsorte waren Osaka, Washington, Tokyo und Les Diablérets.

Kontakt:

Prof. Dr. Jochen Mannhart
Lehrstuhl für Experimentalphysik VI/EKM
Universität Augsburg, 86135 Augsburg
Telefon 0821 - 598-3650, Fax - 598-3652
jochen.mannhart@physik.uni-augsburg.de

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.physik.uni-augsburg.de/exp6/woe10/index/index_e.shtml

Weitere Berichte zu: Bauelement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie