Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue methodische Entwicklungen der Ionenanalytik

14.02.2003


2. Conference über Ionenanalyse (CIA-2003) an der TU Berlin, 24. bis 26.2.2003



Nach einer überaus erfolgreichen Konferenz über Ionenanalyse, die vor zwei Jahren an der Humboldt-Universität zu Berlin ausgerichtet wurde, findet die 2. Conference über Ionenanalyse (CIA-2003) vom 24. bis zum 26. Februar 2003 nunmehr an der Technischen Universität Berlin statt. Die Tagung wird gemeinsam von der TU Berlin, der Universität Innsbruck und der Universität Marburg organisiert.

... mehr zu:
»Ionenanalyse »Ionenanalytik


Ziel der Tagung ist es, neue methodische Entwicklungen der Ionenanalytik vorzustellen, die Einsatzmöglichkeiten und auch Grenzen bestehender analytischer Methoden in unterschiedlichen Applikationsfeldern aufzuzeigen und über den Stand der Technik der kommerziell erhältlichen Analysengeräte zu informieren. Die Veranstaltung soll zu einem Forum des intensiven Erfahrungsaustausches zwischen Wissenschaftlern, Anwendern und Geräteherstellern, die sich im weitesten Sinne mit der Bestimmung von Ionen beschäftigen, werden.

Der enormen Vielfalt der methodischen Möglichkeiten der Ionenanalyse sowie der weitreichenden Anwendungsbereiche soll durch Beiträge zu Themen der Methoden der Ionenanalyse (zum Beispiel Ionenchromatographie, Kapillarelektrophorese, Fließanalyseverfahren, Spektrophotometrische Methoden, Elektroanalytische Methoden, Sensoren, Titration und Schnelltests/ Feldverfahren) und Applikationsfelder (wie Umweltanalytik, Lebensmittelanalytik und Agrochemie, Industrielle Produktion, Klinisch-pharmazeutische Analyse, Materialanalytik, Spurenanalytik, Forschung und Entwicklung und Prozesskontrolle und Monitoring) Rechnung getragen werden.

Die CIA-2003 wird im Architekturgebäude der TU Berlin, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin veranstaltet. Die Konferenz beginnt am Montag, dem 24. Februar, um 9.00 Uhr und endet am Mittwoch, dem 26. Februar 2003, um 14.00 Uhr. Die Posterpräsentation sowie die Ausstellung der teilnehmenden Gerätehersteller findet während der gesamten Tagung im Foyer des Architekturgebäudes statt.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Dr. rer.nat.habil. Wolfgang Frenzel vom Institut für Technischen Umweltschutz der TU Berlin, Tel.: 030/314-25218, Fax: -23850, E-Mail: luftrein@itu101.ut.tu-berlin. Bitte informieren Sie sich auch unter http://www.cia-conference.com

Das Tagungsbüro im Architekturgebäude ist ab Montag, dem 24. Februar 2003, 8.00 Uhr bis zum Ende der Veranstaltung durchgehend geöffnet.


Ramona Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2003/pi29.htm
http://www.cia-conference.com

Weitere Berichte zu: Ionenanalyse Ionenanalytik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie