Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rückenwind für die Windkraft

02.07.2002


Trittin eröffnet Welt-Windenergiekonferenz in Berlin

Bundesumweltminister Jürgen Trittin hat heute die fünftägige Weltwindenergiekonferenz im Internationalen Congress Centrum Berlin eröffnet. "Die Windenergie bläst weltweit frischen Wind in die Energiestrukturen in vielen Ländern. Im Hinblick auf den Weltgipfel in Johannesburg gehört es zu den zentralen Aufgaben der Weltgemeinschaft, eine nachhaltige Energieversorgung aufzubauen. Die Bundesregierung hat dazu mit ihrer nationalen Nachhaltigkeitsstrategie die Grundlage geschaffen", sagte Trittin vor rund 600 Teilnehmern aus 50 Ländern.

Die Windenergie hält seit einigen Jahren eine Spitzenstellung als die weltweit am schnellsten wachsende Energiequelle. Die Zunahme beträgt im globalen Mittel jährlich mehr als 30 Prozent. Allein im Jahr 2001 wurden weltweit rund 6.800 Megawatt Windenergieleistung neu an die Stromnetze angeschlossen. Die installierte Gesamtleistung erreichte Ende 2001 rund 25.000 Megawatt. Es wird geschätzt, dass sich diese Leistung in den nächsten fünf Jahren auf 60.000 Megawatt mehr als verdoppeln lässt. "Vierzig Prozent des Zubaus im letzten Jahr entfallen auf die Bundesrepublik, damit sind wir bei der Windenergie Weltmeister. Grund für diesen Erfolg sind die stabilen und verlässlichen Rahmenbedingungen in Deutschland", sagte der Bundesumweltminister.

Einspeiseregelungen nach dem Vorbild des Erneuerbare-Energien-Gesetzes haben sich mittlerweile auch in Spanien und Frankreich, aber auch in Portugal oder Brasilien sehr gut bewährt. "Die deutsche Vergütungsregelung ist ein Exportschlager. Das deutsche Erneuerbare-Energien-Gesetz ist mittlerweile in sieben Sprachen übersetzt", betonte Trittin. Die Regelung sei wesentlich effektiver als eine Förderung über den Staatshaushalt und gebe Unternehmen die notwendige Sicherheit für Investitionsentscheidungen.

Als "konsequenten nächsten Schritt" bei der Nutzung der Windenergie bezeichnet Trittin die Nutzung der Windenergie auf See. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung wurde unter der Federführung des Bundesumweltministeriums eine Strategie zur Offshore-Windenergienutzung erarbeitet. Ziel ist, den Anteil der Windenergie am Stromverbrauch in Deutschland innerhalb der nächsten drei Jahrzehnte auf rund ein Viertel steigern.

Michael Schroeren | BMU Pressedienst

Weitere Berichte zu: Bundesumweltminister Megawatt Windenergie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“
18.01.2018 | Technische Hochschule Wildau

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018
17.01.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovationen in der Bionik gesucht!

18.01.2018 | Förderungen Preise

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften