Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Katastrophe oder Chance? Hochwasser und Ökologie

08.10.2001


Hochwässer und Überschwemmungen stellen für den Menschen, der die Flusslandschaften für Landwirtschaft und Siedlungen nutzt, ein Gefahrenpotenzial dar. Aber sind Hochwässer wirklich nur Katastrophen - oder bedeuten sie für die umgebende Flusslandschaft nicht vielmehr auch eine Chance für die Entwicklung ganz spezieller Ökosysteme? Wie könnte unter diesen Aspekten ein moderner Hochwasserschutz aussehen, der beiden Seiten - sowohl der Ökologie flussnaher Landschaften als auch den Gefährdungen und Ängsten der dort lebenden Menschen - gerecht wird? Nur das Erkennen der in Ökosystemen ablaufenden Vorgängen erlaubt es, Fehler bei Flussregulierungen, wie sie in den letzten Jahrzehnten zahlreich und schwerwiegend aufgetreten sind, zu vermeiden.



Der Kommission für Ökologie der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ist es gelungen, führende Experten zu diesen spannenden, vielseitigen und ökologisch sehr wichtigen Fragestellungen zu einem ihrer Rundgespräche zu verpflichten. Die Veranstaltung wird am 22. Oktober 2001 in den Räumen der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Marstallplatz 8 in München, stattfinden.

... mehr zu:
»Ökologie »Ökosystem

Vertreter der Medien sind herzlich einladen, an dieser Fachtagung mit dem Titel "Katastrophe oder Chance? Hochwasser und Ökologie", die aus räumlichen und organisatorischen Gründen nur für eine begrenzte Anzahl von eingeladenen Gästen offen stehen wird, teilzunehmen. Nach jedem Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion; auch ist eine Abschlussdiskussion vorgesehen, auf der die Teilnehmer den anwesenden Referenten und Gästen Fragen stellen können.
Um Anmeldung bis zum 16. Oktober 2001 wird gebeten. Mittags steht ein Imbiss für die Teilnehmer bereit.


TAGUNGSPROGRAMM
(Dauer aller Vorträge: jeweils 20 Minuten, anschließend jeweils 10 Minuten Diskussion)

9.00 Uhr: Begrüßung durch den Präsidenten der Bayerischen Akademie der Wissenschaften,
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heinrich Nöth

9.15 - 9.45 Uhr: Hochwasser als historisches Phänomen
Prof. Dr. Rüdiger Glaser, Geographisches Institut, Universität Würzburg/Heidelberg

9.45 - 10.15 Uhr: Schäden durch Hochwasser in heutiger Zeit
Dr. Ulrich Ebel, Swiss Re Germany AG, München

Kaffeepause

10.45 - 11.15 Uhr: Leben in der Flussdynamik zwischen Trockenfallen und Hochwasser
Dr. Klement Tockner, EAWAG Dübendorf, ETH

11.15 - 11.45 Uhr: Droht uns im nächsten Sommer Hochwasser vom Gletscher?
Dr. Ludwig Braun, Kommission für Glaziologie, BAdW München

11.45 - 12.15 Uhr: Hochwasser und Landnutzung
Priv.-Doz. Dr. Karl Auerswald, Dept. für Pflanzenwissenschaften, TU München

Mittagspause

13.30 - 14.00 Uhr: Naturnahe Gestaltung von Gewässern - Wunschvorstellungen und Realität
Prof. Dr.-Ing. Franz Valentin, Institut für Wasserwesen, TU München

14.00 - 14.30 Uhr: Ökologische Seite eines modernen Hochwasserschutzes am Beispiel des integrierten Rhein-Programms Baden-Württemberg
Dr. Ulrike Pfarr, Gewässerdirektion Südl. Oberrhein/Hochrhein, Lahr

Kaffeepause

15.00 - 15.30 Uhr: Flussdynamik der Donau bei Ingolstadt in vorgeschichtlicher, geschichtlicher und heutiger Zeit
Prof. Dr. Herrmann Jerz, Institut für Geographie, Univ. Augsburg

15.30 - 16.00 Uhr: Auenentwicklung vor/nach der Flussregulierung
Prof. Dr. Emil Dister, WWF-Aueninstitut, Rastatt

16.00 - 16.30 Uhr: Wenn einem das Wasser bis zum Halse steht - gallenerzeugende Insekten im Ökosystem Aue
Jens Amendt, Forschungsinstitut Senckenberg, Frankfurt a.M.

16.30 - 17.00 Uhr: Die Bedeutung von Hochwasser für die Renaturierung der Flusslandschaft Isar
Dr. Peter Jürging, Bayerisches Landesamt für Wasserwirtschaft, München

17.00 - 17.30 Uhr: Verlandungsdynamik und Hochwasser am unteren Inn: Auswirkungen auf die Ökologie von Fluss-Stauseen
Prof. Dr. Josef Reichholf, Zoologische Staatssammlung München

17.30 - 18.30 Uhr: Zusammenfassung und Schlussdiskussion
Moderation: Prof. Dr. Horst Hagedorn, Geographisches Institut, Universität Würzburg

Ende des Rundgesprächs: ca. 18.30 Uhr

Gisela von Klaudy | idw

Weitere Berichte zu: Ökologie Ökosystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen
27.04.2017 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

nachricht Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs
27.04.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

VLC 200 GT von EMAG: Neue passgenaue Dreh-Schleif-Lösung für die Bearbeitung von Pkw-Getrieberädern

27.04.2017 | Maschinenbau

Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten

27.04.2017 | Maschinenbau

Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

27.04.2017 | Informationstechnologie