Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationaler E-Business Congress: Erfolgreiche E-Business-Lösungen

14.09.2001


Kein Geschäft lebt vom Verkauf allein. Auch was im E-Shop bestellt wird, muss schliesslich ausgeliefert und bezahlt werden. Die Leistungen zwischen Auftragseingang und Zahlungsabwicklung werden im E-Business unter dem Begriff Fulfillment zusammengefasst. So unterschiedlich die Unternehmen, die E-Business betreiben, so unterschiedlich sind die Lösungen, die sie für das Fulfillment wählen. Am Internationalen E-Business Congress, der im Rahmen der IT-Fachmesse Orbit/ Comdex Europe 2001 in Basel (25. bis 28. September) stattfindet, zeigen zwölf Fallstudien das gesamte Spektrum des Fulfillment-Bereichs auf.

Dass man mit E-Business zusätzlichen Umsatz generieren kann, wurde bereits vielfach bewiesen. Aber kann man damit auch Gewinne erzielen? Die Antwort auf die Frage, die sich zur Zeit fast jeder stellt: Man kann! Wie die Antwort im Einzelfall lautet, hängt indes massgeblich davon ab, wie effizient und zuverlässig die Abwicklung des Geschäfts erfolgt, sprich dem Fulfillment.

Am Internationalen E-Business Congress, der im Rahmen der Orbit/Comdex Europe 2001 stattfindet, zeigen zwölf Fallbeispiele aus der Praxis, wie vielfältig die Anforderungen an das Fulfillment in unterschiedlichen Branchen und Unternehmen sind. Und wie unterschiedlich die Lösungen aussehen. Dabei geht es nicht um die Promotion bestimmter Lösungen, es sollen auch Probleme und falsche Erwartungen aufgezeigt werden.

"Den präsentierten Lösungen liegen mehrheitlich mehrere Jahre praktischer E-Business-Erfahrung zu Grunde", erklärt Prof. Dr. Walter Dettling, Leiter des Instituts für angewandte Betriebsökonomie der Fachhochschule beider Basel (FHBB), der die Gesamtkoordination der E-Business Cases oblag. Von den zwölf präsentierten Unternehmen haben sechs ihren Sitz in der Schweiz, drei in Deutschland und drei in den USA. Bei der Auswahl der Fallstudien arbeitete die FHBB eng mit der Universität Münster (Deutschland) und dem Babson College in Boston (USA) zusammen.

Um wirklich die ganze Bandbreite des E-Business zu erfassen, umfassen die Fallstudien sowohl globale Unternehmen wie Coca-Cola, Compaq und Reebok, als auch einheimische Firmen wie Büro-Fürrer und Ecomedia. Die Auswahl der Beispiele wurde so getroffen, dass das gesamte Spektrum an möglichen Lösungen und möglichst viele Teile der Logistik-Kette vom Auftragseingang bis zur Zahlungsabwicklung sichtbar werden.

Während traditionelle Unternehmen auch beim Fulfillment eher auf bestehende Strukturen bauen, setzen voll auf das E-Business ausgerichtete Newcomer wie der Sockenvertreiber Blacksocks auf eine Lösung, die samt und sonders aus einer Hand kommen. Andere wiederum, wie der EDV- und Zubehör-Händler Ecomedia erbringen das gesamte Fulfillment selbst.

Die E-Business Cases werden am 26., 27. und 28. September jeweils von 14.30 bis 17 Uhr präsentiert.

Übrigens: Die am E-Business Congress präsentierten Fallbeispiele sind auch in Buchform dokumentiert. Der Titel «Fulfillment im E-Business»; Petra Schubert, Ralf Wölfle und Walter Dettling (Hrsg.), erscheint pünktlich zur Orbit/Comdex Europe 2001 im Münchner Hanser Verlag, ISBN 3-446-21747-9. Das vollständige Programm des Internationalen E-Business Congress kann auf der Website der Orbit/Comdex Europe 2001 abgerufen werden.

Orbit/Comdex Europe 2001

Information Technology - One Step Ahead! Die Orbit/Comdex Europe 2001 findet vom 25. bis 28. September 2001 in den Hallen der Messe Basel statt. (Öffnungszeiten: täglich 9 bis 18 Uhr.) Mit 1300 Ausstellern und 80’000 erwarteten Besuchern ist die Orbit/Comdex Europe 2001 einer der wichtigsten paneuropäischen Treffpunkte der IT-Branche. Begleitet wird die Business-to-Business-Fachmesse vom Internationalen E-Business Congress 2001: Top-Referenten aus Europa und den USA sowie Case Studies aus der Praxis für die Praxis machen den Kongress zu einem Must für alle, die mit der rasanten Entwicklung der IT-Branche und des E-Business Schritt halten wollen. Nicht umsonst heisst das Motto der Orbit/Comdex Europe 2001: Information Technology - One Step Ahead!

Bernd Schuster | ots
Weitere Informationen:
http://www.orbitcomdex.com
http://www.ffpr.de

Weitere Berichte zu: IT-Branche

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni
24.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet
24.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten