Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

12. Handelsblatt Jahrestagung: Halbleiter-Industrie 2008

19.08.2008
Mehr Umsatz auf dem Halbleiter-Markt
Der Branchentreff für Hersteller, Zulieferer und Anwender
28. und 29. Oktober 2008, Sofitel Munich Bayerpost, München
• Gute Prognosen für den Halbleiter-Markt
• Halbleiter-Industrie und Ökologie: Green Grid
• Machen 450mm-Wafer ökonomisch Sinn?

Der deutsche Halbleitermarkt wird 2008 um vier Prozent auf knapp über elf Milliarden Euro Umsatz wachsen; so die Prognosen des ZVEI-Fachverbandes Electronic Components and Systems. Wachstumssegmente sind Diskrete Bauelemente, Opto-Halbleiter sowie Sensoren und Aktoren.

Der Automotive-Anteil beträgt in Deutschland derzeit 35 Prozent; somit dominiert Deutschland gemeinsam mit Japan weltweit das Automotive-Segment. Die Prognosen für den Halbleitermarkt weltweit liegen laut Gartner bei rund fünf Prozent und steigen damit auf rund 193 Milliarden Euro. Der hohe Umsatz kann jedoch nur mit hoher Produktivität gehalten werden. Gleichzeitig müssen die Kosten gesenkt werden. Auf der 12. Handelsblatt Jahrestagung „Halbleiter-Industrie 2008“ am 28. und 29. Oktober 2008 in München liefern Experten wichtiges Hintergrundwissen zur weiteren Entwicklung der Branche.

Themenschwerpunkte sind Preisstabilisierung, technologische Rahmenbedingungen beim „Outsourcing“, Entwicklung des LCD-Marktes, „Time to Market“-Reduzierung, Miniaturisierung und Individualisierung im Consumer-Segment sowie die Forderungen nach Standardisierung, Multicore und Energieeffizienz.

Das Programm der Tagung ist im Internet abrufbar unter:
www.konferenz.de/inno-halbleiter08


450 mm-Wafer
Ein spannendes Thema ist die Frage, ob 2012 die Umstellung auf 450-mm-Wafer erfolgen wird. Die drei Halbleiterfirmen Intel, Samsung und TSMC hatten angekündigt, ihre Produktion zeitgleich umzustellen. Sie erhoffen sich niedrige Kosten sowie höhere Produktivität. (heise online 6.5.2008). Experten der Equipment Productivity Working Group (EPWG) bezweifeln diese Annahmen jedoch und gehen eher von höheren Kosten aus und sehen auch kaum einen Produktions- und Performancevorteil durch größere Wafer. (semiconductor.net, 15.7.2008) Dr. Doug Grose (AMD) erläutert auf der Handelsblatt Tagung, welche Wissenslücken bei der Produktion von 300mm-Wafer noch zu schließen sind, bevor man die Herstellung von 450mm-Wafern angehen könne. Grose betont weiterhin, bei aller Notwendigkeit für technische Neuerungen den Fokus auf den Kundennutzen zu legen.

Energieeffizienz als Wachstumstreiber
Inwieweit der Megatrend Energieeffizienz als Wachstumstreiber für die europäische Chipindustrie wirkt und wie die Halbleiterindustrie das Thema „Energieintelligenz“ angeht, erläutert der neu ernannte Infineon-Chef Peter Bauer. Weiteres Thema seines Beitrags ist die Herausforderung europäischer Halbleiterunternehmen, sich im globalen Wettbewerb zu behaupten.

Green Grid und Energieintelligenz
Die Themen Stromverbrauch und Kohlendioxidausstoß im Rechenzentrum haben drastisch an Bedeutung gewonnen. Unter dem Namen „The Green Grid“ hat sich ein Branchenkonsortium formiert, das die Energieeffizienz von IT-Infrastrukturen optimieren will. Auf der Handelsblatt Tagung erläutert Juergen Weyer (Freescale Halbleiter GmbH), wie Elektronik und Halbleiter als Schlüsseltechnologien für mehr Energieeffizienz sorgen können. Über „Energieintelligenz” wird Thomas Seifert (Qimonda AG) sprechen und dabei auch auf Industrie- und Produktintelligenz sowie auf intelligente Technologien und System eingehen.

Über Technologie-Trends in einer wachsenden mobilen Gesellschaft spricht Frans van Houten, Präsident und CEO des niederländischen Halbleiteranbieter NXP. Er erläutert das Innovationsmanagement bei NXP und stellt Konzepte zur „Time to Market“-Reduzierung vor.

Vom Markt erwartet sich NXP - der Name steht für „Next Experience“ - dieses Jahr keinen Schub. NXP beschränke sich daher auf einzelne, wachstumsstarke Felder. Dies sei unter anderem der Fall im Autogeschäft, wo ständig mehr Halbleiter in die Fahrzeuge eingebaut werden. Neue Verkaufschancen erwarte man aber auch im Geschäft mit Energiespar-Beleuchtung, so das NXP-Management. (handelsblatt.com, 29. April 2008)

Pressekontakt
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland GmbH
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:presse@euroforum.com


Handelsblatt
Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in
deutscher Sprache. Rund 200 Redakteure und Korrespondenten weltweit stehen für einen kritisch-analytischen Journalismus, der nationale und globale Berichte exklusiv und aktuell recherchiert und analysiert. Handelsblatt-Leser sind Entscheider und Meinungsführer der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft.

Laut LAE 2007 lesen 287.000 Entscheider regelmäßig das Handelsblatt. Davon sind 89 Prozent Selbständige und Leitende Angestellte. Bei einer verkauften Auflage von 145.784 Exemplaren (IVW I/2007) erreicht das Handelsblatt täglich rund eine halbe Million Leser (ma I/2007). Aufgrund seiner aktuellen und qualitativ hochwertigen Berichterstattung wird das Handelsblatt seit 2004 regelmäßig zur meistzitiertesten Wirtschafts- und Finanzzeitung in Deutschland gewählt, zuletzt erst im Juni dieses Jahres. (Medien Tenor, 06/2007).

Mit durchschnittlich 45 Veranstaltungen und 20 Financial Trainings pro Jahr bietet das Handelsblatt Entscheidern hochkarätig besetzte Plattformen in Form von Branchentreffs und Fachveranstaltungen. Die renommierten Jahrestagungen einzelner Branchen sind als Strategiegipfel konzipiert, bei denen Top-Akteure der deutschen und internationalen Szene die aktuellen Herausforderungen diskutieren. Mit der Planung und Organisation der Tagungen ist die EUROFORUM Deutschland GmbH beauftragt, die sich auf die Durchführung qualitativ hochwertiger Veranstaltungen spezialisiert hat.

Sabrina Mächl | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Future Security Conference 2017 in Nürnberg - Call for Papers bis 31. Juli
26.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

nachricht Von Batterieforschung bis Optoelektronik
23.06.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Future Security Conference 2017 in Nürnberg - Call for Papers bis 31. Juli

26.06.2017 | Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Digital Mobility“– 48 Mio. Euro für die Entwicklung des digitalen Fahrzeuges

26.06.2017 | Förderungen Preise

Fahrerlose Transportfahrzeuge reagieren bald automatisch auf Störungen

26.06.2017 | Verkehr Logistik

Forscher sorgen mit ungewöhnlicher Studie über Edelgase international für Aufmerksamkeit

26.06.2017 | Physik Astronomie