Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der FEI lädt zu seiner 66. Jahrestagung an die Universität Hohenheim ein

04.08.2008
"Von der Idee zum Projekt - vom Projekt in die Praxis" lautet das Motto der 66. Jahrestagung, zu der der Forschungskreis der Ernährungsindustrie (FEI) am 2. und 3. September an die Universität Hohenheim in Stuttgart-Hohenheim einlädt

Sechs FEI-Projektleiter werden im Rahmen der Veranstaltung aktuelle und spannende Ausschnitte aus der Bandbreite der industriellen Gemeinschaftsforschung präsentieren.

Innovative Verfahren in der Molkeaufbereitung werden von Prof. Roland Ulber von der TU Kaiserslautern vorgestellt. Den optimierten Weg von der Kakaobohne zur Schokolade durch Steuerung des Aromaprofils mit Hilfe von Prozesstechnologie und Rezeptur, zeichnet Prof. Peter Schieberle von der Deutschen Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie (DFA) nach.

Ein Beispiel für nachhaltige Lebensmittelproduktion gibt der Vortrag von Prof. Reinhold Carle von der Universität Hohenheim, der sich mit der Gewinnung von Wertstoffen aus den Rückständen bei der Sonnenblumenölgewinnung beschäftigt. Wege zur Prävention der emetischen Toxinbildung in Lebensmitteln werden im Vortrag von Prof. Siegfried Scherer von der TU München aufgezeigt.

... mehr zu:
»FEI »Gemeinschaftsforschung

Die Frage, wie moderne Käsereien mit hitzeresistenten Phagen umgehen können, behandelt Prof. Jörg Hinrichs von der Universität Hohenheim in seinem Vortrag. Schließlich zeigt Dr. Volker Heinz vom Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik (DIL) in seinem Vortrag nicht-thermische Verfahren zur Entkeimung von Lebensmitteln auf.

Einen besonderen Tagesordnungspunkt zu Beginn der Jahrestagung bildet die Verleihung der Hans-Dieter-Belitz-Medaille an Dr. Heinz D. Jodlbauer. Er erhält die Auszeichnung für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement für die industrielle Gemeinschaftsforschung.

Abgerundet wird die Vortragsveranstaltung durch ein attraktives Begleitprogramm mit der Möglichkeit, an Institutsbesichtigungen oder einer Betriebsbesichtigung teilzunehmen.

Details zum Programm sowie zur Anmeldung stehen im Internet unter http://www.fei-bonn.de/veranstaltungen/fei_veranstaltungen.html/va_jt-2008/.

Anmeldungen zu der Veranstaltung sind noch möglich bis zum 20. August 2008. Für die Teilnahme werden keine Gebühren erhoben. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.

Der Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI) fördert praxisrelevante Lebensmittel- und Ernährungsforschung zu Gunsten kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) der Lebensmittelbranche. Er wurde 1953 in Eigeninitiative forschungsaktiver Unternehmen gegründet und ist die einzige branchenübergreifende Forschungsorganisation der deutschen Lebensmittelwirtschaft. Kerngedanke seiner Arbeit ist die Idee, praxisnahe Forschung gemeinsam zu organisieren und durchzuführen.

Durch direkte Mitgliedschaft sowie über 55 Wirtschaftsverbände und Branchenorganisationen gehören dem Forschungskreis rund 90 % der rund 6.000 Unternehmen der deutschen Lebensmittelindustrie sowie große Teile des Ernährungshandwerks an. Darüber hinaus sind dem FEI 120 Forschungseinrichtungen angeschlossen.

Der FEI bringt Wirtschaft und Wissenschaft zusammen: Er koordiniert jährlich rund 70 Projekte der industriellen Gemeinschaftsforschung, organisiert Tagungen und veröffentlicht verschiedene Publikationen für interessierte Fachleute.

Katrin Jürgensen | idw
Weitere Informationen:
http://www.fei-bonn.de

Weitere Berichte zu: FEI Gemeinschaftsforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht 6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“
18.01.2018 | Technische Hochschule Wildau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten