Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gründungspotentiale in der Wissenschaft: Ergebnisse Bayerischer Hochschul-Gründertag 2008

13.06.2008
Fachkonferenz bietet Austausch zwischen Experten und Gründern

Welche unternehmerischen Potentiale schlummern in der Wissenschaft? Wo bekommen Hochschul-Gründer die optimale Unterstützung für ihre Vorhaben? Und was macht aus einem Gründer einen erfolgreichen Unternehmer? Antworten auf diese Fragen bot der 5. Bayerische Hochschul-Gründertag, der am 11. Juni 2008 in München stattfand.

In seiner Eröffnungsrede berichtete Staatsminister Dr. Thomas Goppel, dass Bayern seit Jahren deutschlandweit die höchste Gründerdynamik und die höchste Selbstständigenquote aufweist. Doch auf diesen Lorbeeren dürfe man sich nicht ausruhen. Um das große Innovations- und Gründungspotenzial umsetzen zu können, das in Wissenschaft und Forschung steckt, müssen Standort- und Investitionsbedingungen für Unternehmen stetig verbessert werden. „Denn es muss sich auch lohnen, nach innovativen Prozessen, Diensten und Produkten zu suchen“, so der Minister.

Hochkarätige Referenten, Gründer und Berater trafen sich am 11. Juni, um aktuelle Fragestellungen im Umfeld hochschulnaher Unternehmensgründungen zu diskutieren. Bei der diesjährigen Fachtagung diskutierten die Teilnehmer die Frage, welchen Beratungsbedarf insbesondere Hochschul-Gründer haben und wie dieser gedeckt werden kann.

... mehr zu:
»Unternehmensgründung

Welche bürokratischen Hürden müssen Wissenschaftler überwinden, die ein innovatives Produkt entwickeln und auf den Markt bringen wollen, und wie kann man solche Hürden abbauen? Vertreter aus Hochschule und Verwaltung stellten sich den Fragen und Verbesserungsvorschlägen von Gründern und Patentanwälten.

Begleitet wurde die Veranstaltung vom HOCHSPRUNG-Gründercafé, bei dem Gründer sich von Experten zu den Themen Finanzierung, Patente und Lizenzen sowie Gründungsformalitäten beraten lassen konnten.

Den feierlichen Abschluss des Tages bot die Preisverleihung des MediaAward 2008. Mit dem MediaAward werden Gründer und junge Unternehmen prämiert, die ihre Geschäftsidee mit einem gut durchdachten Internet-Auftritt oder besonders ansprechenden Printmedien in der Öffentlichkeit präsentieren.

Den ersten Preis in der Kategorie „Kommunikationskonzept“ konnte Sonja App Management Consulting, München verbuchen. Sieger in der Kategorie „Printmedien“ wurde das Team der Teseon GmbH aus Garching. Die beste Homepage konnte das Photovoltaik-Unternehmen „Enerix“ vorweisen, das seinen Sitz in Nittendorf (bei Regensburg) hat.

Veranstalter des Bayerischen Hochschul-Gründertages sind das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und das Projekt HOCHSPRUNG (HochschulProgramm für Unternehmens-Gründungen) in Kooperation mit FLÜGGE (Förderprogramm zum leichteren Übergang in eine Gründerexistenz). Die Fachkonferenz bietet in einem zweijährigen Turnus Experten und Praktikern aus der Gründungsforschung und –beratung sowie Existenzgründern ein Austausch- und Informationsforum.

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter www.hoch-sprung.de.

Die angehängten Fotos in druckfähiger Auflösung und mehr Bilder erhalten Sie bei:

Sonja Pusl, Projektleitung HOCHSPRUNG
GründerRegio M e.V.
Tel.: 089-2180-6361
pusl@hoch-sprung.de
www.hoch-sprung.de
Was ist HOCHSPRUNG?
HOCHSPRUNG, das HochschulProgramm für Unternehmensgründungen, ist eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst, des GründerRegio M e. V und der Arbeitsgemeinschaft der Transferstellen Bayerischer Universitäten (TBU). Das Projekt wurde im Juni 2000 ins Leben gerufen und richtet sich an Studierende, Wissenschaftler und Absolventen aller Fachrichtungen, die sich für eine Unternehmensgründung interessieren.

HOCHSPRUNG verfügt über ein bayernweites Netzwerk von kompetenten Ansprechpartnern. Das Angebot der Gründerberater reicht von der Erstberatung über Qualifizierungsmaßnahmen bis hin zur Begleitung der jungen Unternehmen in der Aufbauphase.

HOCHSPRUNG führt zudem landesweite Veranstaltungen und Projekte durch, wie den Gründerwettbewerb „MediaAward“ oder den Studierenden-Wettbewerb „5-Euro-Business“. Der Bayerische Hochschul-Gründertag wird alle zwei Jahre von HOCHSPRUNG veranstaltet.

Sonja Pusl | HOCHSPRUNG
Weitere Informationen:
http://www.hoch-sprung.de

Weitere Berichte zu: Unternehmensgründung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

nachricht Wie Menschen wachsen
27.03.2017 | Universität Trier

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Sterngeburt in den Winden supermassereicher Schwarzer Löcher

28.03.2017 | Physik Astronomie

Wirbel als Räder der Natur

28.03.2017 | Architektur Bauwesen

Von der Bottnischen See bis ins Kattegat – Der Klimageschichte der Ostsee auf der Spur

28.03.2017 | Geowissenschaften